Zu Weihnachten Gedichte verschenken - Originell und persönlich

 

Weihnachten Gedichte schreiben und diese in Schönschrift auf Weihnachtskarten bringen, ist viel reizvoller, als Weihnachtskarten zu kaufen, die bereits mit Weihnachtssprüchen bedruckt sind. Zeugt doch so ein selbst geschriebenes Weihnachtsgedicht von Kreativität, Einfallsreichtum und Liebe zum Detail.

Weihnachtskarten selbst designt

Weihnachten, Gedichte selbst zu schreiben, die für Weihnachtskarten bestimmt sind, welche zudem noch eigenhändig gestaltet worden, kommt bei den Empfängern sehr viel besser an. Und überhaupt, Weihnachtsgedichte, Weihnachtsverse oder Weihnachtsgrüße in Gedichtform müssen nicht einmal auf Weihnachtskarten stehen.

Weihnachten - Gedichte auf dem Luftballon

 

Luftballons sind keineswegs nur eine Faschingsdekoration. Luftballons zieren die Kinderzimmer zum Kindergeburtstag und überdies werden Sie auch als Silvester Deko genommen.

Wie wäre es denn mit Luftballons zu Weihnachten?

Sie wissen nicht, was Sie Ihrer/Ihrem Liebsten zu Weihnachten schenken sollen? Probieren Sie es doch mit einem Luftballonherz, was Sie eigenhändig mit einem Weihnachtsgedicht verzieren. Über so eine weihnachtliche Liebesbotschaft freut sich die/der Angebetete viel mehr, als über ein schnell gekauftes Last-Minute-Weihnachtsgeschenk.

Machen Sie Weihnachten zu Ihrem ganz besonderen Liebesfest. Schenken Sie Weihnachten Gedichte, denn die werden immer in Erinnerung bleiben, auch wenn das Fest der Liebe längst schon vorbei ist. Selbst wenn dem Luftballon einmal die Luft ausgeht, wird das verfasste Weihnachtsgedicht unvergessen bleiben.

In der Kürze liegt die Würze

 

Schokokringel, Zimtsterne,

und auch Pfefferkuchen habe ich gerne.

Doch noch lieber mag ich dich,

weil du mein süßer Engel bist.

 

©Kerstin Schuster

 

Gedicht für den Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,

schaue mich nicht so verbissen an,

weil ich auch nichts daran ändern kann,

das Weihnachten ist und du derjenige bist,

der mich beschenken soll.

Ich weiß, du hast die Nase voll,

denn jedes Jahr zur Weihnachtszeit,

stehst du als Weihnachtsmann bereit,

weil das Jobcenter es will,

und bekommst selbst dafür nicht viel,

vielleicht einen Euro Stundenlohn.

Oh, Weihnachtsmann, du Armer, welch ein Hohn.

Lieber Weihnachtsmann,

denke immer daran,

Weihnachten ist nur an einem Tag im Jahr,

also mache dir nichts draus,

rücke die Geschenke raus

und grinse breit.

Es ist schließlich Weihnachtszeit,

wen interessiert da fremdes Leid.

 

©Kerstin Schuster

Die von mir erstellten Gedichte und Reime zu Weihnachten dürfen Sie gerne nutzen, wenn Sie möchten. Jedoch bitte nicht vergessen, den Verfasser namentlich zu nennen.

 

KreativeSchreibfee, am 03.11.2011
11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!