Brief an den Weihnachtsmann

 

Lieber Weihnachtsmann,

 ich glaube nicht mehr ganz daran,

dass es dich wirklich geben kann.

Du musst an so viel Menschen denken,

und uns allen Freude schenken.

 

Dabei hast du so wenig Zeit,

auch wenn der Schlitten steht bereit.

Und fliegen soll er, das glaub ich nicht,

das ist doch viel zu viel Gewicht.

 

Es muss dir doch noch jemand helfen,

von den fleißigen kleinen Elfen.

Doch Elfen, das weiß doch jeder,

entstammen nur aus des Schreibers Feder.

 

Darum wollt ich dich schon immer fragen,

Wie kannst Du so viel auf einmal tragen.

Drum schreibe ich ganz einfach dir,

an deine Weihnachtsmann Adresse hier:

 

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

 

Sollt ich wirklich Antwort kriegen,

und ein Brief im Postkasten liegen,

dann nehm ich alles schnell zurück,

den Weihnachtsmann gibts wirklich, welch ein Glück.

©Susanne Edele

Der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann (Bild: © senoldo - Fotolia.com)

Weitere Weihnachtspostämter des Weihnachtsmannes

Mittlerweile gibt es einige Weihnachtspostämter, an die Kinder ihre Wunschzettel, Grüße oder Sorgen an den Weihnachtsmann schicken können. In den meisten Fällen antwortet der Weihnachtsmann. Das Weihnachtspostamt Himmelthür z.B. gehört zu den ältesten und größten in Deutschland. Jeder Brief wird handschriftlich adressiert und mit einem Sonderstempel versehen.

Adresse:
An den Weihnachtsmann in Himmelsthür
31137 Hildesheim

Seit über 40 Jahren besteht das Weihnachtspostamt in Himmelpforten:

An den Weihnachtsmann
21709 Himmelpforten

Und auch in Nikolausdorf beantworten Weihnachstmann und Helfer fleißig Kinderbriefe.

An den Weihnachtsmann
In Nikolausdorf
49681 Garrel

Christkindpostämter

Da in vielen Gegenden statt dem Weihnachtsmann das Christkind die Geschenke bringt, muss dies natürlich auch schriftlich zu erreichen sein. Folgende Christkindpostämter stehen zur Verfügung:

An das Christkind
Kirchplatz 3
  97267 Himmelstadt

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Nikolauspostamt

Im Weihnachtspostamt St. Nikolaus, werden seit 1966 Kinderbriefe einfühlsam beantwortet. 25 Ehrenamtliche Mitglieder schicken entweder der Situation angepasste Standardbriefe, oder bei besonders persönlichen Briefen, bei denen ein Kind von seinen Sorgen erzählt, ganz persönliche Briefe. Spezielles Briefpapier, Sondermarke, Sonderstempel und kleine Beilagen in den Briefen, runden die ganze Sache ab. Hier die Adresse:

An den Nikolaus
66351 St. Nikolaus

Internationale Postämter

Natürlich ist der Weihnachtsmann auch international tätig, so findet man folgende Postämter:

Nordpol
Santa Claus Nordpolen
Julemandes Postkontor
DK-3900 Nuuk

USA
Santa Claus
Indiana 47579

Kanada
Santa Claus
HOH OHO

Finnland
Santas Main Post Office
FIN-96930 Napapiin

Schweden
Tomten/Santa Claus
Tomteboda
173 00 Schweden

Die Geschichte des Weihnachtsmannes

Der Vorgänger des Weihnachtsmannes war der Heilige Nikolaus von Myra, welcher als der Schutzpatron der Kinder gilt. An seinem Namenstag, den 6. Dezember wurden traditonell die Kinder beschenkt. Bei der Reform der Kirche, u.a. von Martin Luther, wurde die Heiligenverehrung abgelehnt, und das heutige Christkind, ursprünglich als Heiliger Christ (Jesus Christus) eingeführt. Bis heute hält sich regional das Christkind, welches am 24. Dezember die Geschenke bringt. Seit dem 20. Jahrhundert drängt jedoch immer mehr, hauptsächlich aus Amerika kommend, der Weihnachtsmann als sympatischer Geschenkebringer auf die Bildfläche. Übrigens wurde das Erscheinungsbild des heutigen Santa Claus nicht von Coca-Cola erfunden. Lediglich geprägt und gefestigt wurde dieses Bild des modernen Weihnachtsmannes. Schon im 19. Jahrhundert wurde er als alter, bärtiger und pelzbekleideter Mann auf einer Kutsche dargestellt. Die Farben rot und weiß kamen später dazu.

susivital, am 07.11.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!