Ein Weihnachtskarten Text für Oma und Opa oder Mama und Papa

Alle Jahre wieder lesen Oma und Opa oder Mama und Papa dieselben Sprüche und Texte auf den Weihnachtskarten der Kinder und Enkelkinder, die längst in alle Himmelsrichtungen verstreut wohnen und daher manchmal auch nicht einmal zu Weihnachten bei den Eltern und Großeltern sein können. Stattdessen werden Weihnachtspakete verschickt, mit Weihnachtsgeschenken für die lieben Eltern. Oma und Opa bekommen zudem oft eine Weihnachtskarte.

Der Weihnachtskarten Text ist für Oma und Opa dann auch nicht überraschend, da stets zu lesen ist:

Nun, Mama und Papa bzw. Oma und Opa freuen sich ganz bestimmt mehr darüber, wenn der Weihnachtskarten Text einmal anders formuliert wäre, einfallsreicher, liebevoller, kreativer.

Es muss doch schließlich nicht immer der Standard Weihnachtskarten Text sein.

Ein ganz persönlicher Weihnachtskarten Text

 

Selbst wenn vor Weihnachten die Zeit noch knapper ist, als sonst, weil so viele Besorgungen gemacht werden müssen, die Weihnachtsgeschenke zu besorgen sind und vielleicht auch noch Friseur- oder Kosmetiktermine auf dem Plan stehen, sollte sich jeder, der an Weihnachten nicht bei seinen Lieben sein kann, dennoch die Zeit nehmen, einen schönen Weihnachtskarten Text zu formulieren. Weihnachtskarten können die Kinder oder Enkelkinder malen oder basteln.

Über selbst gestaltete Weihnachtskarten freuen sich die Empfänger viel mehr, als über Weihnachtskarten aus dem Supermarkt.

Ebenso willkommen ist ein selbst verfasster Weihnachtskarten Text, der mal nicht dem Standard entspricht.

Jeder kann zu Weihnachten Gedichte schreiben und diese stattdessen als Weihnachtskartengruß verschenken.

Es ist gar nicht so schwierig, zu dichten. Auch Weihnachtsgeschichten kommen sehr gut an.

 

Weihnachtsgeschichte anstelle der Weihnachtskarte

Über Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsgedichte freuen sich die Empfänger der Weihnachtspost viel mehr, als über langweilige Weihnachtskarten Texte, die fast jeder Mensch zu Weihnachten bekommt.

Ein Weihnachtsmärchen statt dem Weihnachtskartentext

 

Ebenso lassen sich auch Weihnachtsmärchen verschenken. Ein selbst geschriebenes Weihnachtsmärchen passt zwar nicht auf eine Weihnachtskarte, denn der Text wäre zu lang, doch ein schön gestalteter Brief dient ebenfalls als Weihnachtskartenersatz, und wenn dieser ein Weihnachtsmärchen enthält, wird er doch doppelt und dreifach gerne gelesen.

Märchen zu Weihnachten mögen nicht nur Kinder, auch Mama und Papa, Oma und Opa freuen sich ganz bestimmt, wenn sie anstatt der üblichen Weihnachtskarte mit einem einfallslosen Weihnachtskartentext, Weihnachtspost der besonderen Art erhalten.

Gedanken zu Weihnachten - an den Weihnachtskarten Text denken

Wer sich bereits einen Monat vor dem Heiligen Abend Gedanken über Weihnachten macht, wird bestimmt bessere Ideen für einen individuellen Weihnachtskarten Text haben, als jemand, der wenige Tage vor dem Weihnachtsfest noch schnell ein paar Weihnachtskarten an die Verwandtschaft schreibt.

Der unsichtbare Weihnachtskarten Text - Eine kurze Weihnachtsgeschichte von Kerstin Schuster

 

Jessica hatte sich etwas ganz Besonderes ausgedacht. Dieses Jahr zu Weihnachten sollte ihre beste Freundin einen Weihnachtskarten Text von ihr bekommen, den nur sie alleine lesen konnte. Stella würde bestimmt staunen.

Eifrig und in schönster Schrift schrieb Jessica den Weihnachtskarten Text nieder. Er war ihr sehr gut gelungen. Hoffte Jessica jedenfalls, denn vorerst konnte sie den eigens geschriebenen Weihnachtskarten Text selbst nicht lesen. Noch nicht, denn dazu musste sie erst die am Stift befindliche UV-Beleuchtung einschalten. Sofort wurde die Geheimtinte sichtbar und Jessica konnte erkennen, dass sie fehlerfrei und in Schönschrift den Weihnachtskarten Text für ihre Freundin Stella verfasst hatte.

Oh ja, Stella würde Augen machen. Nein, Stella würde ihren Augen nicht trauen. Denn wenn sie - Jessica - ihr morgen die Weihnachtskarte überreichen würde - würde Stella sicherlich erstaunt sein, dass jene Karte keinen Text enthielt.

Genauso, wie Jessica es sich vorgestellt hatte, geschah es auch. Sie überreichte ihrer besten Freundin die Weihnachtskarte.

Stella schaute zunächst auf die Karte, drehte und wendete diese hin und her, bevor sie Jessica mit einem fragenden Blick ansah.

Jessica freute sich sehr über ihre gelungene Überraschung. Doch sie wollte Stella - die in wenigen Stunden mit ihren Eltern in die Weihnachtsferien aufbrechen würde - nicht zu lange auf die Folter spannen und reichte ihr den Stift.

"Soll ich meinen Weihnachtskartentext von dir etwa selbst schreiben?", wollte Stella von Jessica wissen.

 

Diese lächelte geheimnisvoll, schaltete dann die UV-Leuchte des Stiftes ein und sofort wurde der Weihnachtskarten Text sichtbar. Stella war begeistert. Eine Weihnachtskarte mit persönlicher und geheimer Weihnachtsbotschaft, die nur sie lesen konnte, hatte sie noch nie bekommen. Sie umarmte herzlich ihre Freundin Jessica und bedankte sich für den schönen Weihnachtskarten Text, der mit Geheimtinte geschrieben war.

Jessica schenkte ihrer Freundin Stella den magischen Stift mit der UV-Leuchte, damit diese in den Weihnachtsferien die Weihnachtskarte von Jessica lesen konnte, wann immer sie wollte.

 

  @Kerstin Schuster

KreativeSchreibfee, am 05.11.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!