Betrachtet man die zurückliegenden Jahre, so herrschte in manchen Regionen ein wahres Defizit an wohligen Sommertemperaturen. Während die eine Hälfte Deutschlands sich nicht beschweren konnte, und teilweise sogar unter der Hitze stöhnte, verfiel die andere Hälfte in eine wahre Schlechtwetterdepression. Bei der Prognose für das Wetter 2015 beziehen wir uns in diesem Artiekl auf den alten Bauernkalender des Abtes Mauritius Knauer. Dieser beobachtete in den Jahren zwischen 1652 bis 1658 das Wettergeschehen und schrieb diese nieder. Er wollte mit den gesammelten Daten die Landwirtschaft in seinem Kloster so gut es ging optimieren. Mancher wird sich nun fragen, was es mit dem Namen "Hundertjähriger Kalender” eigentlich auf sich hat, wenn der Abt nur 7 Jahre Wetterdaten aufzeichnete und seit 1658 mehr als hundert Jahre vergangen sind. Zu verdanken hat man die Bezeichnung einem Arzt, der 1700 ein wenig schummelte. Er behauptete damals der Wetterkalender sei bereits hundert Jahre alt.

Die Wetterprognose für 2015 lässt uns auf schöneres Wetter im Sommer hoffen

Das Jupiterjahr 2015 startet zwar etwas verspätet durch, wird uns dann nach einem mäßigen Frühling und nach einem feuchten und kaltem Sommeranfang endlich die ersehnten Temperaturen bringen. Alles Quatsch werden viele von Ihnen jetzt vielleicht sagen, eine Vorhersage über einen solchen langen Zeitraum ist nicht möglich. Und damit dürften sie vermutlich gar nicht so unrecht haben. Das Wetter hält sich noch nicht einmal an kurzfristige Wettervorhersagen der Meteorologen, warum sollten ausgerechnet dann die Prognosen eines Mannes zutreffen, der im Mittelalter seine Wetterbeobachtungen aufschrieb und daraus seine eigenen Schlüsse zog? Nun, wie bereits angedeutet, zeigt sich bekanntlich nicht landesweit das gleiche Wetter und Mauritius Knauer hielt die Wetterdaten lediglich aus der fränkischen Region fest. Übertragbar dürfte diese Wettervorhersage also auf keinen Fall auf jedes Bundesland sein. Trotz aller Skepsis werfen wir einen zaghaften Blick auf die einzelnen Jahreszeiten.

Das Wetter im Frühling 2015

Frühlingsanfang ist am 20. März um 23:45 MEZ, doch bis der Frühling seinem Namen gerecht wird, müssen wir uns noch bis Mai gedulden. Genauer gesagt bis Mitte Mai, denn erst dann sollen die Temperaturen in angenehmere Bereiche klettern. Die Freude über diese Botschaft dürfte sich in Grenzen halten, denn nach lediglich 10 bis 12 Tagen Sonnenschien, wird es erneut kalt werden. Diese Aussicht würde bedeuten, dass die Eisheiligen 2015 (11. Mai bis 15. Mai) diesmal warm ausfallen. Von der kleinen Verschnaufpause des kalten und ungemütlichen Wetters müssen wir, wie sollte es anders sein, sogar eine lange Zeit zehren, zumindest sehen die Aussichten bis zum Sommer weiterhin düster aus.

Das Wetter im Sommer 2015

Der Sommer 2015 beginnt am 21. Juni und genau für diesen Tag sagt der Hundertjährige Kalender gleich schönes und warmes Wetter voraus.Yabadabadoooooo! Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Sollte dies wirklich zutreffen, genießen Sie den Tag in vollen Zügen, denn kurz darauf stellt sich wieder ein wahres Achterbahnwetter ein, konkret, die Temperaturen fallen und steigen. Überraschenderweise erwartet uns jedoch, trotz der enormen Sprünge, ein überwiegend schöner Sommer und Ende Juli könnte es sogar noch richtig heiß werden. Da wir in 2014 zwischen Februar und Mai keine totale Sonnenfinsternis hatten, dürfte uns der Hundertjährige Kalender die Angst vor einer Dürreperiode allerdings nehmen. ;-)

Traumhaft klarer Himmel

Sommer - Sonne - Ferienzeit (Bild: Pixabay.com)

Das Wetter im Herbst 2015

Sobald der Herbst ins Land zieht, bringen Regen, Wind und auch recht früh fallender Schnee die Stimmung wieder auf den Tiefpunkt. Trübes und kaltes Wetter gehören erfahrungsgemäß zu dieser Jahreszeit nun mal dazu, daran wird sich auch 2015 nichts ändern. Die Hoffnung auf einen goldenen Herbst dürfen wir uns allerdings aufheben. Regional dürften die Aussichten auf Sonneschein gegen Ende September gar nicht so übel ausfallen.

Das Wetter im Winter 2015

Die alljährliche Frage ob, es eine weiße Weihnacht 2015 geben wird, beantwortet der Hundertjährige Kalender ganz klar mit einem Nein. Die Prognose für das Fest: regnerisch und mild. Somit dürfte das Weihnachtsfest wie in den Jahren zuvor in großen Teilen Deutschlands wieder ohne Schnee gefeiert werden. Ab Mitte Dezember, also zum Winteranfang, wechseln sich Kälte, Regen- und Schneeschauer ab. Im Großen und Ganzen soll der Winter 2015 jedoch milder als der des Vorjahres werden. 

 

 

Schnee, nicht nur für Kinder ein Spaß (Bild: pixabay.com)

Elli, am 11.08.2014
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de/Beachtrekker-Farbe-Faltbarer-Bollerw... (Faltbarer Bollerwagen - so leicht lassen sich nicht nur Kinder befö...)

Laden ...
Fehler!