Trommel aus Blumentopf und Butterbrotpapier basteln

Die bekannteste Art, eine Trommel zu basteln ist aus einem Blumentopf, der mit Butterbrotpapier überzogen wird. So wird es in vielen Kindergärten gemacht, denn das können schon die Allerkleinsten bewerkstelligen.

Man braucht:

  • einen Blumentopf mit kleinem Loch an der Unterseite (Klang ist dann besser)
  • Unterlage
  • Butterbrotpapier
  • Schere
  • einen Topfdeckel oder Teller, etwas größer als die Blumentopföffnung
  • Kleister
  • Pinsel
  • Gefäß zum Kleister anrühren
  • Wasser
  • Fingerfarben, um die Trommel anzumalen
  • Kordel

Und so einfach geht es:

  1. Blumentopf waschen und trocknen, falls er nicht neu gekauft ist
  2. Sieben Kreise aus dem Butterbrotpapier ausschneiden, die größer sein sollen, als die Öffnung des Blumentopfes (Topfdeckel oder Teller eignen sich gut als Schablone)
  3. Nun den Kleister nach Packungsanleitung mit Wasser anrühren.
  4. Den ersten Butterbrotkreis dick mit Kleister anstreichen und über die Öffnung des Blumentopfes kleben - darauf achten, dass die Oberfläche möglichst glatt ist und auch über den Blumentopfrand hinaus entlang des Blumentopfkörpers glatt gestrichen wird
  5. Mit den weiteren sechs Kreisen wiederholen
  6. Das Butterbrotpapier und den Kleister schön trocken lassen
  7. Trommel nach Wunsch bemalen und verzieren
  8. Nach Wunsch kann man noch eine Kordel rund herum binden und fest kleben, damit es wie eine richtige Trommel aussieht
  9. Trommeln!

Alternativen:

  • statt Butterbrotpapier kann Backpapier verwendet werden
  • statt dem Blumentopf kann man auch eine Konservendose verwenden, in die man vorsichtig ein kleines Loch schneidet

Videoanleitung zum Trommel basteln

Handtrommeln/Rasseltrommeln basteln

Rasseltrommeln findet man auf der ganzen Welt, ob aus Kokosnüssen, Holz, anderen Früchten etc, mit Materialien kann man dabei toll experimentieren, um unterschiedlichste Klänge zu erzeugen.

Auf Amazon gibt es ein tolles Bastelset für Rassel/Hand-Trommeln, doch es ist nicht allzu schwer. die kleinen Krachmacher auch mit anderen Materialien selbst zu basteln. Man muss dazu nur herkömmliche Trommeln betrachten, dann wird schnell klar, welche Materialien benötigt werden:

Amazon Anzeige

Zunächst braucht man so einen runden Trommelkörper. Wichtig dabei ist, dass man ja den Haltegriff befestigen muss und die Schnur durchfädeln, deswegen eignet sich am besten ein Behältnis, das man öffnen kann. Auch eine kurze Röhre eignet sich, denn, wenn kein passender Deckel vorhanden ist, so kann man das Trommelfell auch aus Butterbrotpapier oder Backpapier aufkleistern, sowie bei den Blumentopftrommeln. Tolle Materialien sind dafür zum Beispiel Rundkäseschachteln, eine geschnittene Pringlesdose oder ein zerschnittenes Versandrohr.

In den Körper muss man insgesamt drei Löcher bohren. Zwei kleine an den Seiten, um die Schnur durchzufädeln und ein größeres unten, für den Haltegriff, für den man am besten ein Rundholz verwendet. Der Griff sollte fest sitzen, also sollte man ihn mit einer Schraube befestigen, die man von außen hineinschraubt, genau dort, wo der Griff auf die Körperinnenwand trifft.

An den Schnurenden muss etwas hängen, das ein gutes Geräusch erzeugt, wenn es auf den Trommelkörper trifft. Große Holzperlen eignen sich da am Besten, aber es kommt auch auf das Material des Trommelfells an. Teilweise kann man auch Korken verwenden, Holzstückchen oder anderes. 

Mit den Materialien kann man beliebig experimentieren, um den bevorzugten Klang zu erzeugen. Hübsch ist es natürlich, wenn man die Handtrommel dann noch schön verziert oder bemalt.

Trommeln einfach überall - einfach kreativ sein!

Kinder sind in der Regel viel kreativer als wir. Ein Topf und ein Kochlöffel ist bereits eine perfekte Trommel, also ruhig einmal suchen lassen, welche Trommeln der eigene Haushalt so bietet. Meine Kids in der Malaikha Blindenschule in Sambia trommeln zum Beispiel leidenschaftlich gerne auf den Fässern, die wir eigentlich zum Wasser holen verwenden:

Tolle Variante: Wassertrommel

Ein weiteres tolles Trommelexperiment für Kinder ist die Wassertrommel, denn im Wasser klingt alles nochmal anders. Dafür braucht man eine große Schüssel mit Wasser. Als Trommelsticks dienen Löffel, Holzstücke, Äste oder ein kleiner Hammer. Als Trommel können verschiedenste Materialien verwenden werden, zum Beispiel Becher, Dosen, oder wie wäre es zum Beispiel mit einer halben Kokosnuss?

Egal, welche Trommel man verwendet, man sollte dafür zwei kleine Löcher in den Körper bohren!

Da darf man die Kinder ruhig experimentieren lassen, denn der Klang der Trommel wird beliebig verändert, je nachdem, wie tief sie zum Trommeln ins Wasser getaucht wird!

Djembebau in Afrika
Schamanentrommelbau

Luftballontrommeln basteln

Auch Luftballone sind tolle Trommelfelle. Bei größeren Ballonen braucht man nur etwas oberhalb des Puste-Schniepels abzuschneiden und kann dann den Ballon über den Trommelkörper ziehen. Bei kleineren Ballons schneidet man sie in der Mitte auf und befestigt den Ballon mit Klebeband am Trommelkörper. Als Körper eignet sich zum Beispiel ein Stück Teppichrolle, aber auch hier kann auch wieder der Blumentopf oder ein anderes Gefäß zum Einsatz kommen. Die Luftballontrommeln sind sehr einfach und schnell zu bauen! 

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!