Prüfungsvorbereitung für Heilpraktikeranwärter - Eifelkräuter-Hohes Venn

http://www.eifelkraeuter-hohesvenn.vpweb.de/

Was kann man als Depression bezeichnen?

Eine Depression kann man als eine traurige Verstimmtheit bezeichnen, die das tägliche Leben stark negativ beeinflussen. Sie kann endogen (von innen) oder exogen (von außen) begründet sein.

Folgen dieser schwerwiegenden Erkrankung können unter anderem sein:

Antriebslosigkeit - man kann sich zu nichts mehr aufraffen und hat keine Freude mehr am täglichen Dasein.

Es kann eine begründete oder / und unbegründete pessimistische Stimmungslage herrschen.

Ein Gedanken kreisen kann vorhanden sein, dass bedeutet, dass sich die Gedanken der betroffenen Person ständig im Kreis drehen und sich von einem bestimmten Problem oder Gedankengang nicht ablenken lassen.

Angst vor den unterschiedlichsten Dingen kann vorhanden sein, es kann so weit gehen, dass die betroffene Person nicht mehr in der Lage ist, zum Beispiel einkaufen zu gehen oder sich in ein Auto zu setzen.

Minderwertigkeitsgefühle und Entscheidungsunfähigkeit können ebenfalls damit einhergehen.

Im schlimmsten Falle kann die Depression zum Selbstmord führen.

Was kann man jetzt unter einer endogenen Depression verstehen?

Eine endogene (von innen), also körperlich nicht begründbare -  entstandene Depression kann ihren Ursprung in einer veränderten - aus welchen Gründen auch immer - Wahrnehmung der betroffenen Person haben.

Es kann sich hier eine morgendliche, starke Verstimmtheit finden. Wie schaffe ich diesen Tag?

Stimmungsschwankungen können an der Tagesordnung sein, das Verhalten kann gesteigert aggressiv und reizbar sein.

Eine endogene Depression kann zu Aufmerksamkeitsverlusten und verändertem Essverhalten führen. Wozu noch das Alles? Es macht ja doch keinen Sinn!

 

Was kann man jetzt unter einer exogenen Depression bezeichnen?

Eine exogene Depression ( also durch äußere Ursachen, auch körperliche) begründet kann ebenfalls die unterschiedlichsten Ursachen haben.

Hier können sich endokrine (Hormonelle) Ursachen finden:

  • Schwangerschaft
  • Wochenbett
  • Klimaterium
  • Pubertät
  • Erkrankungen des Hormonsystems
  • Medikamentös
  • durch schwere Erkrankungen ausgelöst
  • durch Traumata verschiedenster Genese (Entstehung)
  • durch Schimmelpilze (in Wohnungen oder Häusern)
  • Altersbedingt
  • durch Gehirntumore oder andere (Tumor) Erkrankungen
  • durch diverse andere nieder-drückende Erkrankungen und / oder Verluste
  • Arbeitslosigkeit

Was ist zu beachten?

Ein depressiver Mensch gehört immer in fachkundige betreuende Hände.

 

Vennhexe, am 29.12.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!