Kilometerrechnung für Diesel & Benziner

1. Wieviel kostet ein Auto wirklich?

Meinen Recherchen zufolge kann man davon ausgehen, dass die Deutschen im vergangenen Jahr circa  26.400 Euro für einen Neuwagen ausgaben. Da Dieselautos rund 2.000 Euro billiger sind als ein vergleichbarer Benziner nahm ich einen Durchschnittspreis für einen Diesel im Wert von 25.700 Euro verglichen mit 27.700 für einen Benziner.

 

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass ein Benziner eine durchschnittliche Gesamtkilometerleistung von 155.250 km  hat. Das habe ich wie folgt errechnet: die durchschnittliche Fahrtleistung pro Jahr (11.500km) x durchschnittliche Lebensdauer (13,5 Jahre). Die Anschaffungskosten werden danach durch die Fahrtleistung geteilt und ergibt somit für jeden Kilometer einen gefahrenen Wertverlust von 16,56 Cent.  

 

Verglichen mit einem PKW mit Direkteinspritzung ergibt sich dadurch eine längere "Lebensdauer": 279.450 km. Der Grundpreis pro Kilometer liegt somit bei 10,01 Cent.

 

2. Wie hoch ist der Treibstoffverbrauch?

 

Dass Diesel günstiger ist und auch weniger Sprit  verbraucht ist uns doch allen klar. Zusammenfassend kann man sagen, dass mit einem mittleren Verbrauch von 6,74 Litern auf 100 km und einem Durchschnittspreis von 1,48 Euro pro Liter (2012) verbraucht ein Diesel seiner ungefähren  Betriebszeit rund 18.835  Liter. Die Kraftstoffkosten betragen somit pro Kilometer rund  9,91 Cent.

  

Bei Benzinern liegen wir da weniger günstig. Trotz einer niedrigeren Gesamtkilometerleistung erhöht der Verbrauch von 7,9 Liter auf 100 km und der Durchschnittspreis für Super von 1,60 Euro (2012) die Kosten auf 12,64 Cent pro km.

 

3. Wie schaut es mit der KFZ Steuer aus?

 

Wusstet ihr, dass die PKW Steuer fast doppelt so hoch für Dieselbesitzer ist, verglichen mit den Benzinern? Aus einer im Jahre 2012 hervorgehenden Gesamtzahl von 8,46 Mrd. Euro bezahlter KFZ Steuer ergibt sich durchschnittlich 133 Euro für Benziner und 250 Euro für Diesel. Verglichen mit der errechneten Betriebszeit ergibt sich für einen Benziner 1,14 Cent Kfz-Steuer pro Kilometer und für einen Diesel 1,21 Cent.   

 

4. KFZ Versicherung – wer braucht die schon?

 

Die KFZ Versicherung zu errechnen war der schwierigste Teil der Rechereche. Das lag daran, dass die Firmen nicht gerne die wahren Kosten bekannt geben, sondern nur mit ungefähren Werten spielen. Man kann jedoch davon ausgehen, dass sich für ein Dieselfahrzeug eine Mehrbelastung von 100 Euro ergibt.

 

Analog zur Steuer werden also die Beitragseinnahmen 2012 in der deutschen Pkw-Versicherung von 20,887 Mrd. Euro wieder nach Bestand aufgeteilt.

Für Benziner ergibt somit ein ungefährer Versicherungsdurchschnitt von 455 Euro und

für Diesel 555 Euro.

Somit sind Benziner pro Kilometer mit 3,89 Cent versichert und Diesel 3,24 Cent. 

 

5. Zusatzkosten wie: Inspektionen, Reparaturen & Reifen

 

Gerade wir Deutschen wollen das beste für unser Auto und somit steht der Kauf von Winter-, bzw Sommerreifen und Wartungen ganz oben auf der Liste.

 

Bei der Errechnung habe ich nur die notwendigen Kosten angeführt:

Die Hauptuntersuchung inkl. AU kostet in 13,5 Jahren circa 510 Euro.

Den Reparaturfaktor kann mit 20% des Neupreises angegeben werden.

Das sind für Benziner ungefähr  5.140 Euro, für Diesel 5.540 Euro.

Als Verschleiß rechnet man mit 250 Euro pro Jahr, also insgesamt mit 3.375 Euro.

Bei durchschnittlich 115.000 mehr gefahrenen Kilometern benötigen Diesel einen Satz Reifen, also 200 Euro (Durchschnittspreis) mehr. dass es innerhalb eines Reifensatzes keine Produktvielfalt geben soll. Der Diesel braucht über seine Gesamtfahrtstrecke einen Satz Reifen mehr als der Benziner – auf jeweils 70.000 km kommen 200 Euro Reifenkosten.

 

Alle Kosten geteilt durch die Gesamtfahrleistung ergeben für den Diese hier durchschnittlich 3,59 Cent und für den  Benziner 6,07 Cent.

 

Die Gesamtrechnung

 

Mit einem Rundungsfaktor für die schwer bestimmbaren Zusatzkosten von 0,7 Cent für Benziner und 1,05 Cent für Diesel ergibt die Zusammenzählung aller Kostenfaktoren pro Kilometer einen Wert für

Benziner: 41 Cent

Diesel: 29 Cent

 

Kilometervergleich

 

 

 

 

 

 

Somit ist die Rechnung für einen Kilometerpreis deutlich: 2013 sollte man sich auf jeden Fall einen Diesel kaufen! Das spart über 21.000 Euro über die gesamte Betriebszeit. Dafür kann man sich einen neuen Kleinwagen anschaffen. 

 

Lesen Sie hier weiter!

Autokauf 2013: Diesel oder Benziner kaufen?
Die genaue Recherche finden Sie im folgenden Link!

Autor seit 3 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!