Winterreifen Testsieger 2012 - Die besten Winterreifen im Jahr 2012 aus dem ADAC Winterreifen Test

Wie in jedem Jahr hat der ADAC (zum Test) auch im Herbst 2012 die aktuellen Winterreifen getestet. Dabei teilte der Automobilclub die Reifen in drei Kategorien ein: Reifen für Kleinwagen und Fahrzeuge der Mittelklasse sowie Pneus für kleinere SUVs.

Für Kleinwagen wurde die Dimension 165/70 R14 T getestet. Hier gibt es drei Testsieger, die unterschiedliche Qualitäten haben. Der Michelin Alpin A4 (Infos bei Michelin) überzeugt mit sehr geringem Verschleiß, während der Continental ContiWinterContact TS800 (Infos bei Continental) der beste Reifen auf Schnee ist. Der Pirelli Winter 190 Snowcontrol Serie 3 (Infos bei Pirelli), der dritte im Bunde, schafft den Sprung aufs Podium mit seinen ausgeglichen guten Leistungen.

Für Fahrzeuge der Mittelklasse mit der Größe 205/55 R16 H gibt es einen klaren Testsieger: Der Continental ContiWinterContact TS850 (Infos bei Continental) schlägt sogar die anderen Reifen, die mit "gut" bewertet wurden, deutlich. Besonders gut schneidet der Reifen auf Schnee sowie beim Benzinverbrauch und Verschleiß ab.

In der Gruppe der kleinen Geländewagen mit der Reifengröße 215/65 R16 T punktet der Bridgestone Blizzak LM-80 (Infos bei Bridgestone), der vor allem beim Kraftstoffverbrauch sowie den Fahreigenschaften auf Schnee und Eis überzeugt.

Winterreifen online bestellen - Preise vergleichen lohnt sich - So können Sie sparen!

In der Regel ist es am günstigsten, die Winterreifen online zu kaufen. Viele Werkstätten kooperieren mittlerweile mit den Online-Anbietern wie tirendo.de, so dass die Reifen bequem an die Werkstatt geliefert und dort aufgezogen werden. Tirendo verfügt über ein Netzwerk von über 5.000 Montagepartner. Eine einfache PLZ Suchabfrage über die Startseite zeigt Ihnen die Montagepartner in Ihrer Nähe. Die Testsieger aus dem ADAC Winterreifen 2012 Test finden Sie bei Tirendo ebenfalls (zum Angebot).

Sollten Sie sich für den Kauf eines Satz Winterreifen bei Tirendo entscheiden können Sie mit diesem aktuellen 10€ Gutscheincode einen weiteren auf Ihren Satz Winterreifen erhalten. Der Gutschein ist allerdings an einen Mindestbestellwert von 200€ gebunden. Weitere Aktionen finden Sie ebenfalls, so z.B. Gratis Tankgutscheine etc.

Winterreifen Profil - Gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6mm
Winterreifen Profil

Winterreifen Profil

Winterreifen - die Experten für kaltes Wetter

Doch welcher Winterreifen ist der richtige für mich? Für die Beantwortung dieser Frage gilt zunächst, dass alle Winterreifen mit ausreichender Profiltiefe (mind. 1,6mm) im Winter besser als Sommerreifen sind. Bei kälteren Temperaturen verhärtet die Gummimischung von Sommerreifen, sodass der Grip des Reifens auf der Straße nicht mehr so gut ist. Winterreifen haben eine spezielle Gummimischung, die nicht so kälteanfällig ist. Dabei gilt: Je kälter es ist, desto überlegener sind Winterreifen den Sommerpneus.

Noch wichtiger ist allerdings das Verhalten bei Schnee und Eis. Winterreifen haben auf der Lauffläche Lamellen, die es ermöglichen, dass der Reifen sich mit dem weichen Untergrund verzahnen kann. Dies bewirkt, dass besonders auf matschigen oder verschneiten Straßen die Haftung wesentlich besser ist. Außerdem sind die Rillen im Profil oft größer dimensioniert, damit Wasser und Matsch besser vom Reifen abgeleitet werden kann. Seit 2010 gibt es in Deutschland übrigens eine Winterreifenpflicht für Pkw (Bundesamt für Güterverkehr), die es verbietet, bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen zu fahren.

Winterreifen Beschriftungen und Küzel - Das Alphabet der Reifen - Wofür steht was?

Viele kennen die kryptischen Bezeichnungen für Reifen. Doch was bedeutet die Zeichenfolge, die auf der Seite des Reifens zu finden ist? Nehmen wir als Beispiel die getestete Kategorie bei den Kleinwagen: 165/70 R14 T. Die erste Zahl (165) bezeichnet die Breite des Reifens - hier 165 Millimeter, also 16,5 Zentimeter. Die zweite Zahl (70) gibt über das Verhältnis von Flankenhöhe zu Reifenbreite in Prozent Auskunft. An der dritten Stelle steht meist das "R", das die radiale Bauweise des Reifens angibt. Ist der Reifen kein Radialreifen, steht hier ein kleiner Strich. Die nächste Zahl (14) bezeichnet den Felgendurchmesser in Zoll, der für diesen Reifen benötigt wird. Zuletzt wird die Geschwindigkeitskategorie angegeben.

Autor seit 4 Jahren
25 Seiten
Laden ...
Fehler!