C.r.a. am 04.04.2014 im Jazzkeller ...

C.r.a. am 04.04.2014 im Jazzkeller Saarbrücken (Bild: C.r.a.)

Du bist Teilnehmer beim RAPonSAAR-Contest 2014. Was sind jetzt deine Ziele und was erhoffst du dir durch den Contest?

Na, in erster Linie: Dass ich endlich Geld mit meiner Musik verdienen kann! Seit Jahren versuche ich das schon und jetzt habe ich endlich mal eine richtige Chance dazu. Ich bin froh, vor allem deswegen, weil ich mit meinem Freund Forza zusammen ein Konzert geben darf! Natürlich werden wir uns es auch da nicht nehmen lassen, den BOB-Song zu präsentieren! Ich wäre froh, wenn BOB's Daddy - Roland Cool, uns da besuchen kommt. Natürlich wollen wir auch beweisen, dass wir mehr drauf haben, als ne große Rapper-Klappe - nämlich 3 Stunden performen und das zum ersten Mal.

Cover der Single "Project BOB". Ab ...

Cover der Single "Project BOB". Ab 27.03.2014 erhältlich! (Bild: Forza (re.) und C.r.a.)

Du hast den "Project BOB" schon angesprochen. Wie seid ihr zu dem Song gekommen?

Das war damals so: Forza rief mich an und meinte so: 'Hey Kollege! Auf Facebook steht, dass ein neues Projekt im Saarland ist und die suchen grad 'nen Song. Soll ich da mal hinschreiben?' Und ich meinte so, klar Alter, auf jeden Fall! Ich komme vorbei. So ging ich zu ihm und das war wohl seine alte Nachhilfelehrerin, oder sowas, die das gepostet hatte. Der hat dann mit ihr geschrieben und wir haben geschaut, wer SAARBOB eigentlich ist und dann, ja! Wir wussten, dass passt zu uns und BÄÄM haben wir das Ding im Kasten gehabt.

"Black & White forever!"

"Black & White forever!" (Bild: Catharina D. Scharfschwerdt)

Wie ist das für dich 'gegen einen Freund' anzutreten? Gibt es da Streitigkeiten?

Auf keinen Fall! Wir sind keine Feinde, sondern Freunde für's Leben - und zwar für's ganze Leben! Ich geb den Bruder so schnell nicht her! Ich bin stolz auf das was er macht und stolz was er kann! Er hat mir auch schon sehr viel beigebracht -nicht nur musikalisch sondern auch für's Leben- und ich denke, ich ihm auch! Wir sind die beste Freundschaft - yeah, "Black and White" forever - Peace! Und auf diesem Weg möchte ich Forza gerne etwas mitteilen: Glückwunsch Bruder, du hast es seit deinem Interview bis heute geschafft, bei reverbnation.com auf Platz 1 zu rutschen! Glückwunsch für den Regional-Pokal, Bruder! Und noch besser: In Deutschland bist du von der 39 auf den 15. Platz gerutscht. Ich feier dich, Mann! Glückwunsch von mir, Peace! Jouh und ansonsten, wer mich abchecken will, der kann das unter www.reverbnation.com/cra27. Regional auf dem 3. und in Deutschland auf dem 20. Platz. Wir sind ganz gut nach vorne gerutscht, Bruder.

Du warst mit Forza unterwegs um ein Video zu drehen, dabei habt ihr einen neuen Fan gewonnen. Was war da genau passiert?

Ja genau! Das war sehr lustig! Es ist aber eigentlich nur ein kleines Promotion-Video. Keine große Sache. Einfach nur um vorab auf SAARBOB aufmerksam zu machen. Es soll nur ein bisschen Werbung für sie sein, damit das Saarland schön gelb wird! Da war sogar ein einheimischer älterer Herr, der dem Promotion-Geschehen zugesehen hat und er hat versprochen, dass er auch nach St. Ingbert kommt. Er hat es sich sogar aufgeschrieben und versprochen unser Fan zu sein, wenn ihm der Song so richtig live mit der Performance gefällt. Die Single "Project BOB" produzieren wir ja nochmal richtig professionell. Die gibt es aber erst ab dem 27.03. als Single zu kaufen. Sobald SAARBOB in St. Ingbert seinen ersten Geschmack davon bekommt. Ich darf auch bei allen Konzerten von Forza drei meiner Songs präsentieren und zusätzlich performen wir gemeinsam "Project BOB". Ist doch geil, mit dem besten Freund ein bisschen herumzureisen und das zu machen, was wir sowieso den ganzen Tag machen: -M-U-S-I-K- (lacht).

Ein 'ungewöhnlich' neuer Fan der ...

Ein 'ungewöhnlich' neuer Fan der beiden Rapper. (Bild: Catharina D. Scharfschwerdt)

Du durftest Forza interviewen. Wie war das für dich?

Das war auch sehr geil! Wir machten mal alle sozusagen einen kleinen Rollentausch mit der Catharina. Eigentlich interviewt sie uns immer, aber dieses Mal durfte ich die beiden interviewen. Das war sehr lustig manchmal. Ich war auch sehr nervös. Das macht man ja nicht alle Tage. Aber man lernt ja nur dazu und nicht zu wenig! Catharina regelt für Forza ein paar Konzert-Termine hier und da und überall. Da bin ich ja dann, sozusagen als 'Vorband', mit dabei. Doch am meisten freut mich, dass wir "Project BOB" überall verbreiten dürfen. Hoffentlich bekommen wir dann ein gelbes Deutschland. Wenn jeder seinen Anhänger hochhält sollte es ein Google-Bild geben von diesem Moment, wo in ganz Deutschland die "BOB"-Sonne scheint. Dann hätten wir Hand-in-Hand etwas richtig Gutes verteilt! Schließlich stirbt niemand daran! Wir wollen nicht nur das Saarland aufwecken, sondern mit der Deutschland-Tour in allen Bundesländern darauf aufmerksam machen, dass es BOB auch bei ihnen gibt. Danach hat sich sogar noch was richtig mega fettes ergeben, aber das dürfen wir leider noch nicht ausplaudern. Noch sind das geheime Absprachen zwischen der Catharina und dem Management von der Susann Kaiser. Ups. Ich glaube, das war jetzt schon zu viel. Ich muss jetzt leider auch gehen, schon so spät! Bleibt sauber, Leute! Immer dran denken: Finger weg vom Steuer, wenn ihr Alkohol getrunken habt! Werde lieber BOB! Peace!

Autor seit 2 Jahren
12 Seiten
Laden ...
Fehler!