Was ist eine Beglaubigung?

Eine Beglaubigung bescheinigt, dass ein bestimmtes Dokument - zum Beispiel ein Zeugnis - oder eine Unterschrift bei wichtigen Geschäften echt ist beziehungsweise dass es sich nachweislich um eine Kopie vom Original-Dokument handelt. Zeugnisse und andere Dokumente, wie etwa Urkunden, aber auch Unterschriften dürfen nur von dafür legitimierten Stellen amtlich beglaubigt werden. Auch von Übersetzungen ausländischer Zeugnisse, die natürlich nur von dazu berechtigten Übersetzern angefertigt werden dürfen, können Sie eine amtliche Beglaubigung erhalten.

Wozu braucht man eine Beglaubigung von Zeugnissen?

Eine beglaubigte Kopie Ihrer Abschlusszeugnisse kann verlangt werden, wenn:

  • Sie eine Ausbildung oder ein Studium beginnen wollen.
  • Sie aus dem Ausland nach Deutschland ziehen oder einen Abschluss in einem anderen Land erworben haben und sich damit um eine Arbeitsstelle, einen Ausbildungsplatz oder ein Studium bewerben wollen.
  • Außerdem brauchen Sie eine beglaubigte Kopie von Zeugnissen, wenn die Deutsche Rentenversicherung gezielt danach fragt. Eine Beglaubigung wird sie jedoch nur im Zweifelsfall verlangen. Sie kann direkt beim Rentenversicherungsträger kostenlos gemacht werden. Wenn nicht nach einer beglaubigten Kopie gefragt wird, genügen hier normale Kopien.
  • Sind die Zeugnisse in einer anderen Sprache als Deutsch verfasst, sollten Sie diese zuerst von einem dafür qualifizierten Übersetzer übersetzen und sich diese Übersetzung beglaubigen lassen.
  • Benötigen Sie Ihre Zeugnisse in einer anderen Sprache, beispielsweise wenn Sie sich im Ausland bewerben oder dort studieren wollen, sollten Sie sie sich ebenfalls übersetzen lassen und je eine Beglaubigung für diese Übersetzungen besorgen.

Wo kann man ein Zeugnis oder mehrere beglaubigen lassen?

  • Bei der öffentlichen Bildungseinrichtung, wo Sie das Zeugnis erhalten haben: Schulen und Universitäten bieten die Beglaubigung der dort erworbenen Zeugnisse oftmals kostenlos an.
  • Beim Amt in Ihrer Stadt oder Gemeinde: Hier können Sie beglaubigte Kopien von Ihren Zeugnissen und / oder Zeugnisübersetzungen im Bürgerbüro (je nach Verwaltungsort auch Bürgerservice oder Kundenzentrum genannt) oder beim Einwohnermeldeamt erhalten. Dies kostet meist nur wenige Euro pro Seite.
  • Bei Kirchenämtern: Auch Kirchengemeinden bieten die Möglichkeit, preisgünstig Zeugnisse dort beglaubigen zu lassen. Berechtigt sind dazu alle staatlich anerkannten Kirchengemeinden, Glaubens- und Weltanschauungsgemeinschaften.
  • Im Ausland erhalten Sie Beglaubigungen von Zeugnissen bzw. von Zeugnisübersetzungen bei den deutschen Botschaften, den dortigen Behörden und Notaren.
  • Beim Notar: Notarielle Beglaubigungen kosten allerdings über 10 Euro. Das rechnet sich bei Zeugnissen nicht unbedingt und ist normalerweise hierfür auch nicht notwendig. Eine notarielle Beglaubigung wird nur bei bestimmten Dokumenten verlangt, etwa bei Erbangelegenheiten, Kaufverträgen von Grundstücken sowie gewerblichen Dingen (wenn jemand Unternehmensanteile kauft oder abtritt).

Wenn Sie alle hierfür benötigten Unterlagen vor Ort parat haben, können Sie die amtliche Beglaubigung Ihrer Zeugnisse im Prinzip sofort machen lassen und mitnehmen. Sie müssen lediglich etwaige kurze Wartezeiten einkalkulieren, bis Sie an der Reihe sind. Ein Termin ist hierfür nicht erforderlich.

Folgende Stellen sind NICHT zur Beglaubigung von Zeugnissen berechtigt:

  • Rechtsanwälte
  • Vereine
  • Wirtschafts- und Buchprüfer
  • Krankenkassen und Banken (diese dürfen nur ihre eigenen Dokumente beglaubigen)

Wie erhält man eine Beglaubigung?

Um ein Zeugnis beglaubigen zu lassen, müssen Sie in jedem Fall persönlich bei der Stelle erscheinen, die dies für Sie durchführen soll. Ist dies nicht möglich, müssen Sie jemanden schriftlich dafür bevollmächtigen, der dann die Vollmacht und seinen Ausweis vorzeigen muss. Für die Beglaubigung müssen Sie natürlich das Original oder die Originale mitbringen sowie Ihren Personalausweis vorlegen. Bei Übersetzungen von Zeugnissen bringen Sie natürlich auch diese mit, die beglaubigt werden sollen.

Die_Utopische, am 12.06.2014
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber (Wo kann man Tourismus studieren?)

Laden ...
Fehler!