ACHTUNG!

Für die folgenden Tipps verwenden Sie am besten einen klaren Wodka ohne spezielle Geschmacksrichtung. Selbst gemacht oder einfach ein billiges Produkt reicht absolut, Sie müssen keinen teuren, russischen kaufen!

1. Wodkamundspülung und gegen Zahnschmerzen

Gurgeln (Bild: aarrgh / Flickr)

Wodka desinfiziert und wirkt entzündungshemmend. Gurgeln mit dem Gesöff hilft daher gegen Entzündungen im Mundbereich und bei Zahnschmerzen hervorragend. Natürlich können Sie ihn auch schlucken, wenn sie einen Rausch haben möchten, aber an sich reicht gurgeln. Das Gurgeln beugt zusätzlich auch Infektionen vor und tötet Bakterien ab, deswegen ist Wodka eine tolle Mundspülung, die man täglich in der Früh anwenden kann. Sie werden sich jetzt denken: Alkohol, in aller Frühe? Ja, ist wahrscheinlich nicht so lecker, deswegen können Sie ganz einfach Ihre eigene Mundspülung herstellen, indem Sie Wodka zu gleichen Teilen mit Wasser mischen und durch ein paar Tropfen Minz-, Nelken., Zimt. oder Zitronenöl schmackhafter machen. 

2. Für schöne Haare

Sauberer, seidiger und glänzender zugleich werden Ihre Haare, wenn Sie in Ihre Shampooflasche 50 ml Wodka mischen, zum Shampoo dazu, natürlich! Gegen Schuppem hilft das auch!

Haare (Bild: OpenClips / Pixabay)

3. Zur Porenverengung

Wodka ist super bei großen Poren. Er verengt sie und reinigt sie aber gleichzeitig von überschüssigem Öl und desinfiziert. Geben Sie einfach etwas davon auf einen Wattebausch und reinigen Sie damit Ihr Gesicht. Auch super als Aftershave!

4. Gegen stinkende Textilien

Befüllen Sie eine Sprühflasche zur Hälfte mit Wasser und zur anderen Hälfte mit Wodka. Damit können Sie stinkende Textilien einsprühen, wie zum Beispiel nach Rauch stinkende Jacken, Polstermöbel oder Vorhänge oder ähnlichem, was Sie ansonsten nicht so oft waschen möchten. Der Alkohol zieht den Gestank heraus.

5. Gegen Ohrenschmerzen

Bei lästigen Ohrenentzündungen hilft Wodka bestens. Einfach ein paar Tropfen davon auf Watte und ab ins Ohr damit, so kann er schön einziehen und die Bakterien abtöten!

6. Zum Haut aufhellen

Manche Leute schwören auf dieses Rezept, um Haut heller aussehen zu lassen und für einen schöneren, edlen Teint: Gurkenscheiben auflegen, die sie zuvor in Wodka getränkt haben.

7. Für elastische Haut

Klingt etwas eklig, soll aber angeblich super helfen. Eine Mischung aus einem Eigelb, etwas Schlagobers (Sahne), etwas Zitronensaft und Wodka zum Einreiben sorgt für elastischere Haut!

Tipp: Wodka können Sie auch sehr günstig selbst machen!

Mit einem Säckchen dieser speziellen Turbohefe, 21 Litern Wasser und 6 Kilo Zucker können Sie in wenigen Tagen einen eigenen Wodka herstellen. Wirklich einfach und es ergibt 25 Liter! Zusätzlich gibt es spezielle Essenzen für unterschiedliche Geschmacksrichtungen: Kirsche, Apfel, Melone, Johannisbeere, Büffelgras, Zitrone, Mandarine und vieles mehr. 

8. Statt Franzbranntwein bei Fieber

Er verdampft schnell und wirkt kühlend. Bei Fieber können Sie ein Tuch in etwas Wodka tauchen und auf der Brust auflegen.

9. Gegen stinkende Füße

Leute, die sehr stinkende Füße haben, leiden meist sehr darunter. Nun, wenn sie ihre Füße regelmäßig in ein Fußbad mit Wodka stecken, so sollte es schnell besser werden, denn der Gestank kommt meist von Bakterien, die er bestens abtötet.

10. Gegen hartnäckige Flecken

Hartnäckige Wäscheflecke wie Gras, Lippenstift oder Tinte werden mit Wodka schneller sauber. Einfach damit einreiben und etwas einwirken lassen und dann normal in der Maschine waschen.

11. Gegen klebriges Zeug

Um Sticker zu entfernen oder auch eingetretenen Kaugummi vom Schuh zu bekommen, Wodka ist bestens, um alles zu lösen, was unerwünscht klebrig ist. Selbst Pflaster lassen sich schneller und schmerzloser abziehen, wenn man ihn vorher mit einem Warrebausch aufträgt.

12. Gegen Schimmel

Leichte Schimmelstellen im Bad sind mit Wodka ganz schnell weggeputzt! Einfach darauf sprühen, etwa 15 Minuten einwirken lassen und danach am besten mit einer alten Zahnbürste abschrubben.

13. Als Antiseptikum

Wodka desinfiziert und ist antiseptisch, hilft also toll zur Reinigung von kleinen Wunden und Schnitten, damit diese sich nicht entzünden.

15. Gegen Fieberblasen

Auch gegen Fieberblasen und ähnliche Dinge hilft es, Wodka mit einem Wattestäbchen auf zu tupfen, denn es trocknet sie schnell aus.

14. Gegen Gifte und Stiche

Eine kleine Sprühflasche mit Wodka-Wasser-Gemisch in der Handtasche kann sehr nützlich sein. Es desinfiziert sofort bei Quallenbissen am Strand oder auch, wenn man sich an Brennesseln oder anderen Pflanzen verbrennt.

16. Als Putzmittel

Wodka ist ein tolles Allreinigungs. und Desinfektionsmittel, verdünnt oder unverdünnt. Besonders toll ist er zum Brillen putzen, Bildschirm reinigen oder zum Desinfizieren und Reinigen von Rasierklingen.

17. Als Insektenschutz

Mit Wodka einreiben hält Mücken und andere Insekten fern. Noch wirksamer ist es, wenn Sie ihn noch vorher mit etwas Lavendelöl mischen, denn beide Gerüche mögen die Viecher nicht! Doppelt hält besser!

Blumen (Bild: JamesDeMers / Pixabay)

18. Blumen länger haltbar machen

Abgeschnittene Pflanzen produzieren Ethylen, was für Verwelkung sorgt und Wodka hemmt die Ethylenbildung. Geben Sie in Ihr Blumenwasser ein paar Tropfen davon und etwas Zucker, damit sie länger halten. Sie können auch eine 2:1 Mischung aus Wodka und Zucker herstellen und die Stengel regelmäßig besprühen. Wichtig ist, dass Sie das Wasser etwa jeden zweiten Tag wechseln.

19. Parfüm herstellen

Ein superschnelles Parfüm erhalten Sie, wenn Sie Wodka hernehmen und mit ein paar Tropfen Ihres Lieblingsduftes in Form von ätherischem Öl mischen.

20. Als Unkrautvernichter

Mischen Sie 50 ml Wodka mit ein paar Tropfen Geschirrspülmittel und 2 Tassen Wasser und besprühen Sie damit Unkraut. Wirkt äußerst effektiv!

Also, worauf warten Sie?

 

 

Wodka muss ins Haus! Entweder selbst herstellen oder gleich ein ganzes Fass kaufen!

Autor seit 5 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!