Zedernöl - das Öl der beeindruckenden Eigenschaften

Als kalt gepresstes Öl besitzt Zedernöl herausragende Eigenschaften und es werden ihm zudem besondere Heilkräfte zugeschrieben. Von der Verdaulichkeit her ist es vergleichbar mit Olivenöl und wesentlich besser für den Organismus geeignet als beispielsweise Sonnenblumenöl. Das Zedernöl hat einen sehr angenehmen Geschmack und einen sehr nussigen Geruch. Die Nähreigenschaften und auch die heilende Wirkung auf den Organismus werden vor allem durch die optimale chemische Zusammensetzung der Samen ermöglicht. Zum einen hat die Zedernnuss einen sehr hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, hier dominiert die Linolsäure, und zum anderen einen erhöhten Gehalt an Aminosäuren. Eine wertvolle Kombination aus Vitamin E und dem gesamten Vitamin-B-Komplex runden diese gesundheitsfördernde Wirkung ab.

Zedernnüsse als Jodspeicher

Die positiven Eigenschaften und die sehr ausgewogene Mischung der chemischen Zusammensetzung der Zedernsamen übersteigt bei Weitem die aller anderen Samen von Ölpflanzen. Einzig Soja ist hier vergleichbar und kann mit diesen positiven Werten mithalten. Als weiterer großer Pluspunkt stellt sich die Funktion der Jodspeicherung dar. Die Zedernnuss ist ein großer Jodspeicher und das kalt gepresste Zedernöl hat entsprechend einen hohen Jodanteil. Davon haben natürlich gerade die Bewohner im Norden Russlands bei den harten klimatischen Lebensbedingungen immer sehr profitiert. Aber auch für alle anderen Menschen ist dies ein wichtiger Faktor und das Thema Jodmangel ist auch immer wieder mal ein großes Thema. Für alle, die einmal etwas anderes als Sonnenblumenöl oder Olivenöl ausprobieren möchten, besteht mit Zedernöl eine wunderbare Alternative um sich gesund zu ernähren und von all den gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren. Auch zur äußerlichen Anwendung kann Zedernöl verwendet werden. Der Einsatz ist sowohl zur Hautpflege und bei Hautirritationen, aber auch bei körperlichen Beschwerden zur Einreibung empfehlenswert.

Arrild, am 21.02.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
8 Seiten
Laden ...
Fehler!