Traumhaus

Traumhaus (Bild: blickpixel / Pixabay)

Ein Haus bauen, ein Kind zeugen und einen Baum pflanzen

Nachdem Sie augenscheinlich meinen Ausführungen bis hierhin gefolgt sind, sollen jetzt Daten und Fakten auf den Tisch kommen. Zunächst aber noch eine kurze Frage? Was denken Sie selbst über die künftige Zinsentwicklung und in welcher Phase Ihrer finanziellen Lebensituation sind Sie gerade angelangt? Nun, haben Sie bereits ein Haus gebaut, einen Sohn gezeugt und einen Baum gepflanzt, dann sollen Sie als männlicher Zeitgenosse, der landläufigen Meinung nach, bereits alles wichtige in Ihrem Leben erreicht haben. Sind Sie weiblichen Geschlechts, dann fällt mir zu diesem Thema nicht viel mehr ein, außer, dass Sie vielleicht ebenso besagte Immobilie gebaut, den Baum gepflanzt und den Sohn zur Welt gebracht haben! Zum Thema Zinstief sind wir jetzt allerdings noch keinen Schritt weiter. Also gut, ich werde mich sputen. Gehen wie einfach mal davon aus, dass Sie noch zur Miete wohnen, noch kein Kind haben und mangels Garten auch noch keinen Baum pflanzen konnten, dann wird es ab jetzt richtig interessant - alle anderen könnten eigentlich die Lektüre hier beenden. Für die Häusle- und Familienplaner und Gärtner muss sich allerdings erst noch das Eine zum Anderen fügen – also bitte weiterlesen!

 

 

Gut lachen

Gut lachen (Bild: dinhnguyenungdung0 / Pixabay)

Bausparen heißt das Zauberwort bei dem es klickt

Wer hat noch nicht davon gehört, ist noch nicht schnell aber schnell, zwar nicht als Isabell, aber höchstselbst zur Bausparkasse gerannt und hat sich nach einem Vertrag erkundigt. Wer war noch nie Muttiwohner oder hat noch nicht davon gehört, dass gerade auf diese Steine gebaut werden muss, damit ihm künftig ein eigenes und vernünftiges Zuhause gehören wird? Also wohl jeder hat irgendwann schon mal das Thema Bausparen für sich Revue passieren lassen oder ist sogar aktiv ins Bausparkollektiv eingetreten. Exakt an dieser Stelle muss jetzt aber auch festgehalten werden, dass sich gerade das Bausparen hervorragend dazu eignet, um sich das aktuelle Zinstief nahezu bis in alle Ewigkeit zu sichern. Gehen Sie doch heute mal zur Bank und fragen nach den Zinsen im Jahre 2023 + x und welches Niveau Sie dann erwarten wird? Jeder Bankberater wird ratlos mit dem Kopf schütteln und Ihnen vorschlagen doch lieber jetzt, am besten noch gestern, bei ihm eine Baufinanzierung zu beantragen. Wenn Sie das aber gar nicht wollen, wenn Sie sich eben erst noch in einer Lebensphase befinden, in der Sie zunächst noch frei und ungebunden Ihr Leben genießen, Reisen und Party machen – und erst viel später den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren wollen? Was dann, sind die niedrigen Zinsen dann futsch. Mitnichten, ein Bausparvertrag wird Ihnen die Flexibilität und die Sicherheit bieten, damit Sie auch noch am Sanktnimmerleinstag zum Häuslebauer werden können und dennoch nicht auf Niedrigstzinsen verzichten müssen. Hat's geklickt?

Jetzt machts Klick

Jetzt machts Klick (Bild: Hebi65 / Pixabay)

Autor seit 4 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!