Jalousien im Jahr 2013 - Ein kurzer Überblick über die Jalousietypen

Jalousien gehören zu den klassischen Sonnenschutzanlagen. Dabei ist die Entwicklung der klassischen Innenjalousie keineswegs stehen geblieben. Neben den günstigen Varianten aus PVC oder Aluminium mit Zugschnur und Wendestab gibt es noch viele weitere, interessante Anlagen.

Das Oberprofil einer Jalousie ist oftmals nicht schön anzusehen. Aus diesem Grund findet man auch Jalousien im Handel, welche mit einer eleganten Abdeckblende direkt auf den Fensterrahmen montiert werden. Die Abdeckblende kann dabei in der Farbe des Fensterrahmens gefertigt werden um die Jalousie somit perfekt in das Fenster zu integrieren. Die Lamellen werden direkt im Fensterfalz geführt.
Eine weitere Variante ist die verspannte Jalousie, für die es viele Namensnennungen gibt. Wir nennen Sie hier einmal Vario Flexx. Die Vario Flexx Jalousien werden mit Spannfüßen und einer Seitenführung montiert. Der Clou: Sowohl das Oberprofil wie auch das Unterprofil können mittels Bediengriff stufenlos verstellt werden. Somit erinnert diese Technik an die eines Plissees. Die Lamellenneigung wird mittels eines Wendeknopfes verstellt.
Dachfensterjalousien oder Jalousien mit gewellten Lamellen sind nur zwei weitere Varianten die im Handel nach Maß angefertigt werden können.

Wendeknopf einer Vario Flexx Jalousie

Die Jalousie Variozone(TM)

Die Variozone(TM) Jalousie besitzt eine Technik, welche man bereits in ähnlicher Weise von Aussenjalousien oder Raffstores kennt. Dort wird die sogenannte Lichtleittechnik schon seit längerem optional eingesetzt um das eintretende Sonnenlicht gezielt an die Decke zu lenken.
Diese Technik wurde in ähnlicher Art und Weise für die Innenjalousien eingesetzt und patentiert.
Einzelne Segmente der Jalousien können ganz geöffnet werden, während andere geschlossen bleiben. Dabei wird immer das mittlere Segment geöffnet, während die unmittelbar darüber und darunter liegenden Bereiche halb geöffnet werden. Alle anderen Bereiche bleiben geschlossen.
Wieviel Bereiche es innerhalb einer Anlage gibt, ist abhängig von der gewünschten Höhe der Jalousie.
Mögliche Einsatzorte dieser Jalousien wären zum Beispiel Fenster die zu einer lebhaften Strasse hin zeigen und sich im Erdgeschoss befinden, Badezimmer oder Fenster an Bildschirmarbeitsplätzen.

Jalousien der Reihe MegaView(TM)

Eine weitere, neuartige Jalousie ist die MegaView(TM) Jalousie. Auch hier handelt es sich um eine patentierte Technik, welche bereits 2009 mit dem R+T Award ausgezeichnet wurde.
Beim Öffnen der Lamellen lagern jeweils zwei Lamellen direkt übereinander. Die logische Konsequenz daraus ist doppelter Freiraum zwischen den einzelnen Lamellen. Somit wird die Jalousie an den Fenstern weniger auffällig und mehr Helligkeit gelangt in die Räume.

Weiterführende Informationen

Mehr Informationen zu den Jalousien

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!