Berlin ist eine Weltmetropole mit Charme

 

Mit mehr als 3,5 Millionen Einwohnern ist Berlin die mit Abstand größte Stadt in der Bundesrepublik. Zusammen haben München und die Hansestadt Hamburg weniger Einwohner als die Bundeshauptstadt. Nach der Wiedervereinigung hat sich die Einwohnerzahl stetig erhöht, heute leben so viele Menschen im Berliner Stadtbezirk wie seit über 70 Jahren nicht mehr.
Einen besonderen Reiz macht die Vielseitigkeit der Einwohner aus. Neben 2,5 Millionen Deutschen leben auch über eine Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln in der Stadt. Sie haben ihre eigene Kultur und ihre eigene Lebensweisen mit nach Deutschland gebracht und machen die Stadt noch lebenswerter. Mehr als 25 unterschiedliche Nationalitäten mit mehr als 10.000 Einwohnern leben in Berlin.

Berlin

Berlin (Bild: morguefile)

Berlin bietet Geschichte

 

Berlin ist eine Stadt mit einer sehr langen Geschichte, die auf das 13. Jahrhundert zurückgeht. 1244 wurde Berlin erstmals namentlich erwähnt. Die besondere geografische Lage machte die Stadt zur Verkehrsachse zwischen dem Norden und Süden und dem Osten und Westen. Ihre glorreiche Zeit erlebte die heutige Bundeshauptstadt ab 1701, als sie von den Preußen zur Hauptstadt ernannt wurde. Menschen aus dem gesamten europäischen Raum ließen sich im Stadtgebiet nieder, das kontinuierlich anwuchs und immer mehr Nachbargemeinden einnahm.
Die Geschichte Preußens, das spätere Kaiserreich und Otto von Bismarck, die Weimarer Republik, die Zeit des Nationalsozialismus und die Teilung in Ost und West - all das wurde in Berlin erlebt. Kaum eine andere Stadt in Europa hat so viel Geschichte zu bieten wie Berlin.

Berlin ist eine Stadt voller Sehenswürdigkeiten

 

Alexanderplatz, Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie - die Liste der Sehenswürdigkeiten in der Bundeshauptstadt ist lang. Für Touristen sind alle Attraktionen nicht mal an in einer Woche in ihrer ganzen Vielfalt zu erleben. Die Stadt Berlin ist in 12 Bezirke und 96 Ortsteilen unterteilt, jeder Stadtteil bietet seine ganz eigenen Sehenswürdigkeiten. Wer in Berlin lebt, wird jeden Tag etwas zu sehen und zu erleben haben.

Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie (Bild: morguefile)

Berlin steht für Kultur

 

Berlin ist seit mehr als drei Jahrhunderten eine Stadt der Kultur. Die Kreativwirtschaft genießt in der Weltstadt einen hohen Stellenwert. Weltweit bekannte Museen und Einrichtungen wie die Alte Nationalgalerie oder das Pergamonmuseum sind die Aushängeschilder der Stadt. Ein Blick in den prall gefüllten Kulturkalender offenbart die ganze Vielfalt der Berliner Kulturszene. Da finden spontane Veranstaltungen im Mauerpark Berlin statt, da gibt es in allen Gassen private Kleinkunstbühnen. Das Aushängeschild ist die Berlinale, die jährlich international bekannte Stars in die Hauptstadt lockt. Wer an Kultur interessiert ist, hat ein unglaublich vielseitiges Angebot in Berlin zur Auswahl.

Sport in Berlin

 

Über 2.000 Sportvereine gibt es in Berlin, über eine halbe Millionen aktive Mitglieder zählen die Vereine. Wer in Berlin leben und sportlich sein möchte, dem steht das gesamte Angebot des Breitensports zur Auswahl. Sportliche Strahlkraft besitzen die beiden großen Fußballvereine Hertha BSC Berlin und Union Berlin. National bekannt sind aber auch die Basketballer von Alba Berlin, der Eishockeyclub Eisbären Berlin und die Handballer der Füchse Berlin.
Große Sportereignisse fanden in der Vergangenheit bereits in Berlin statt. 1936 waren die Olympischen Sommerspiele zu Gast, 2006 die Fußball-WM und 2009 die Leichtathletik-Weltmeisterschaft. Das Olympiastadion oder auch die O2-World sind die bekannten Spielstätten für große Sportereignisse.

Das Nachtleben in Berlin

 

Berlin ist die Weltstadt, die niemals schläft. An jeden Tag finden feierlustige Menschen eine angesagte Location, in der sie bis zum Morgengrauen nach Herzenslust feiern können. Kneipen, Diskotheken und Bars für jede Preisklasse gibt es in der Bundeshauptstadt. Nationale und internationale Spezialitäten werden in den Lokalitäten angeboten. Angesagte Treffpunkte sind die Stadtteile Kreuzberg und Friedrichshain, aber auch der Hackesche Markt bietet für alle Altersklassen das passende Angebot.

Erholung in der Stadt

 

Wer aus dem Alltag für einen Tag entfliehen möchte, kann in einem der Naherholungsgebieten und über 2.000 Grünanlagen Ruhe und Entspannung suchen. Bei schönem Wetter laden Wochen- und Trödelmärkte im gesamten Stadtgebiet zum Bummeln ein. 2001 war Berlin Austragungsort der Bundesgartenschau, das Areal lädt ebenso wie der Botanische Garten zum Entspannen und Verweilen ein. Die beiden Tierparks der Stadt erweisen sich als Oase der Hauptstadt. Der Tierpark Friedrichsfelde ist der größte Zoo Europas, der Zoologische Garten der artenreichste Zoo weltweit.

Berlin ist grün

Berlin ist grün (Bild: morguefile)

Berlin ist eine junge Stadt

 

Berlin ist eine junge Stadt, jeder fünfte Einwohner ist unter 25 Jahre alt. Die Stadt ist ein beliebter Standort zum Studieren. Über 160.000 Studenten leben in der Stadt und sind an insgesamt 31 Hochschulen und Universitäten eingeschrieben. Die Humboldt-Universität zu Berlin und die Freie Universität Berlin sind mit zusammen mehr als 58.000 Studenten die größten Bildungseinrichtungen im Stadtgebiet. Die Charité-Universitätsmedizin gehört mit insgesamt vier Standorten zur größten medizinischen Fakultät Europas.

Stadt mit Lebensqualität

Wer in Berlin wohnt, profitiert von einer hohen Lebensqualität in einem urbanen Umfeld. Wohnraum steht in allen Preisklassen zur Auswahl. Das Angebot an Wohnungen und Häusern hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht und wird der gestiegenen Nachfrage gerecht. Der Nahverkehr in der Stadt ist mit U-Bahnen, Bussen, S-Bahnen und RegioBahnen bestens ausgebaut und auf dem neusten Stand. Als einzige deutsche Großstadt ist es Berlin sogar möglich, den Bedarf an Trinkwasser für alle Einwohner durch das Grundwasser selbst zu decken.

Berlin bietet Perspektive

 

Als Bundeshauptstadt liegt Berlin in der Mitte eines wachsenden Europas, die politische, wirtschaftliche und kulturelle Rolle der Stadt steigt seit vielen Jahren an. Die Bedeutung der Stadt wird in der Zukunft weiter wachsen. Als Zentrum der politischen Entscheidung ist Berlin ein beliebter Standort für wichtige Institutionen und Unternehmen aus aller Welt. Die kulturelle Vielfalt wird durch neue Mitbürger aus aller Welt weiterhin wachsen und in Zukunft noch stärker zum Tragen kommen.
Als Medienstandort wird die Bundeshauptstadt immer wichtiger, auch die Rolle als führender Standort für Wissenschaft und Forschung gewinnt Berlin immer weiter an Bedeutung.

Autor seit 4 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!