Narren verkleiden sich, um nicht erkannt zu werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei uns in Hennef beginnt der Karneval im Saal mit der Prinzen-Proklamation am 15. November. Bis zum Schluss bleibt es geheim, wer Prinz, Bauer und Jungfrau wird. Da gibt es Leute, die was wissen aber nichts sagen. Andere wissen nichts, sagen aber was. Wieder andere wissen nichts, sagen nichts, tun aber so, als ob sie was wüssten. Die, die was wussten, tun dann sehr überrascht. Die, die nichts wussten, tun so, als hätten sie es vorher gewusst. Aber alle sind sich einig, das ist das schönste Prinzenpaar der Session. Es trifft in der Regel auch keine Armen. Prinz zu sein, ist ein teurer Spaß.

Vereine richten die Feiern im Saal aus.
Blaue Funken

Blaue Funken

Unser geliebtes Staatsschiff hier im Bild. Im Text die Termine in Hennef / Sieg.

Am Samstag 11.01. gibt es den Regimentsappell der Stadtsoldaten. In Folge kommen dann am 16.01. / 18.01. / und 23.01. die Prunksitzungen der drei großen Karnevalsgesellschaften "Große Geistinger", "Fidele Flotte" und "KG Waat". Eine Sitzung der KG-Hennef findet am 08. Februar statt. Mit anschließend einem Rednerfrühschoppen am Sonntag 09.02. – Die berühmte Herrensitzung findet am 16.02. des selbigen Jahres statt. Aber, ja Aber, den meisten Spaß gibt es natürlich auf der Mädchensitzung. Da tobt der Saal. Am 23. und am 27.02.! JA, zweimal gibt es diese ausgelassene Feier. Enden tut das Ganze mit der großen Party am Samstag 01.03.2014. Und am Dienstag den 04. Februar ist dann Prinzenverabschiedung. So, nun wisst ihr wenigsten schon mal für Hennef bescheid. Karten gibt es da, wo es die immer gibt. Meist sind die aber schon im Vorfeld ausverkauft. Also ran an den Speck, Endspurt im Vorverkauf.  

Auch die Kleinen haben ihren Spaß.

Egal, wie man zum Karneval steht, er ist im Rheinland Tradition. Und die Sitzungen werden diesmal wohl gepfeffert werden. Themen gibt es ja genug. Ich darf leider nichts verraten. Natürlich weiß ich was, sag aber nichts. Wir haben erstklassige Redner, spitzenmäßige Musiker, den besten Wein, das leckerste Bier und die hübschesten Mädchen. Also alles, was man zum Feiern braucht. Wer trotzdem dem Griesgram frönen will, soll doch Sauerbier und Magersuppe schlürfen. Mag er ins Kloster gehen, sich ein Bischhofsgewand zulegen und Bausparverträge verkaufen. Die Abhöraffaire um Angela Merkel wird wohl kein Thema in der "Bütt". Eine bekannte Größe aus dem Karneval meinte: "Das ist schon ein Paradoxon an sich! Wie kann man denn jemanden abhören, der eh nie nichts sagt?" Da ist ja das Schweigen der Lämmer unterhaltsamer und aussagekräftiger.

Wünsch Euch eine schöne Session!

 

 

 

Wünsch Euch eine schöne Session!

 

Laden ...
Fehler!