Natron in der Körperpflege

  1. Schweißfüße sind unangenehm, Fußgeruch eine Zumutung für die gesamte Umgebung. Dem Problem kann abgeholfen werden, indem man in die Schuhe etwas Natronpulver gibt, das man nach dem Tragen wieder heraussschüttelt.
  2. Gibt man ein bis zwei Teelöffel Natronpulver in die Waschmaschinenkammer für den Weichspüler, nehmen die Socken das Natron auf und neutralisieren dann direkt am Körper den Geruch.
  3. Ein 20-30 Minuten andauerndes Fußbad ist eine weitere Möglichkeit, dem Fußgeruch Einhalt zu gebieten. Gleichzeitig entsäuert der Körper, was gleich viel frischer und vitaler macht.
  4. Abrunden lässt sich das Fußbad mit einem Natron-Peeling, die kleinen Körnchen eignen sich wunderbar dazu, abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Dazu wird das Natron mit wenig Wasser angerührt, mit der Paste dann die Füße abgerubbelt und noch einige Minuten einwirken lassen.
  5. Peeling ist natürlich auch für das Gesicht hin und wieder nötig und mit einem Natron-Peeling denkbar einfach. Mit Wasser oder Waschlotion angerührt, erhält man ein Peeling, das sogar den natürlichen Säureschutzmantel der Haut schützt.
  6. Wer nicht gleich peelen möchte, rührt das Natron einfach mit sehr viel mehr Wasser an und erhält so eine parfümfreie Gesichtsreinigung, welche besonders für empfindliche Haut geeignet ist.
  7. Körpergeruch lässt sich in Schach halten, wenn man Natronpulver unter die frisch gewaschenen Achseln pudert.
  8. Wer möchte, stellt sich gleich ein Deo her: Etwas Natron mit Körperlotion vermengen, in einen Deoroller füllen und fertig ist ein geruchshemmendes Deo, das den ganzen Tag wirkt.
  9. Auch für die Mundhygiene ist Natron bestes geeignet. Wer etwas Pulver auf seine Zahnbürste gibt und sich damit die Zähne putzt, wird mit einem strahlenden Weiß belohnt und bekämpft gleichzeitig die Bakterien, die für Karies verantwortlich sind. (Funktioniert übrigens auch bei den Dritten, wenn man sie über Nacht in ein Glas Wasser mit einem Löffel Natron legt).
  10. Ein Teelöffel Natron auf ein Glas Wasser ist die ideale Mundspülung bei Mundgeruch.
  11. Ein Brei aus Natron und Wasser aufgetragen lindern Juckreiz und Schwellung bei Insektenstichen.
  12. In silikonfreies Shampoo gegeben, reinigt es die Haare schonend sogar bei täglichem Haarewaschen.
  13. 100 Gramm Natron in einem Vollbad erhöht den ph-Wert des Wassers. Das basische Bad wirkt entschlackend und durchblutungsfördernd.

Unschlagbarer Alleskönner im Haushalt und in der Küche

  1. Das langwierige Karottenschälen kann man sich sparen, wenn man die Karotten in kochendes Wasser gibt, das mit Natron versetzt ist (1/2 Teelöffel pro Liter). Dann werden die Karotten abgeschreckt und die Haut lässt sich leichter abziehen.
  2. Quark und Natron ergeben nach dem Erwärmen und Verkneten einen leckeren Kochkäse, der nach Belieben noch mit Butter oder Kümmel verfeinert wird.
  3. Kohl wird am Besten in Natronwasser gekocht. Dadurch behält er seine frische Farbe und den Großteil seiner Vitamine.
  4. Salat und Früchte sollten mit einer Wasser-Natron-Mischung gewaschen werden. Sie werden dadurch viel schneller und besser sauber.
  5. Zu hartes Wasser verdirbt den besten Kaffee. Natron macht das Kaffeewasser wieder weich.
  6. Schneller weich werden auch Hülsenfrüchte, wenn man einen Teelöfel Natron ins Kochwasser hinzufügt.
  7. Natron ist ein Geruchskiller: Pauschal kann man alles damit einpudern, was stinkt, egal, ob es Aschenbecher, Mülleimer, Siphon, Kühlschrank, Teppiche, Schuhe, die Spülmaschine oder der Hasenkäfig ist.
  8. Als Fleckentferner ist Natron ein wahrer Meister. Autositze, Teppiche, Kugelschreiber- und Filzstiftflecken - alles kein Problem für den Fleckenprofi.
  9. Auch zum Reinigen ist Natron eine gute Wahl. Silber, Schmuck, Babyflaschen, Kaffeekannen - das weiße Zauberpulver kriegt alles wieder sauber.

Gesund mit Natron

  1. Zuviel Magensäure ist unangenehm, das daraus Sodbrennen auch. Natron bindet ein Zuviel an Säure, wenn man einen Teelöffel Natron in ein Glas Wasser gibt und das Ganze dann Schluck für Schluck trinkt.
  2. Brennende Augen vom Chlorwasser nach dem Schwimmen - wer kennt das nicht? Fürs  öffentliche Schwimmbad taugt dieser Tipp natürlich nichts, aber im heimischen Pool kann man mit bereits einem Kilo Natron eine Wassermenge von 10 Kubikmetern auf einen augenfreundlichen ph-Wert bringen.
  3. Wer dreimal am Tag mit einer lauwarmen Natron-Wasser-Mischung gurgelt, bekommt seine Halsschmerzen schneller los.
  4. Muskelkater ist oft eine Folge von Übersäuerung im Muskel. Natron vermindert dies und kann daher zu einer Leistungs- und Ausdauersteigerung führen.

Wenn Sie sich selber mit Natron behandeln wollen, so beachten Sie bitte, dass ein Pagewizzartikel niemals die Meinung eines Arztes oder Apothekers ersetzen kann.

 

Vorschaubild: Produktbild auf Amazon

Sophie1975, am 22.08.2013
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Amazon Produktbild (Kochen in der Spülmaschine! Ein Beispiel für den unkonventionellen ...)

Laden ...
Fehler!