1. Bauernbrot mit Schnittlauchbutter und gegrillter Putenbrust

  • 125 g Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Salz und frisch gemahlener Pfeffer
  • gegrillte Putenbrust
  • 1 Tomate
  • 2 Scheiben Bauernbrot
  • gehackte Petersilie

Bauernbrot

Die Butter bei Raumtemperatur weich rühren. Die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse drücken und dazugeben. Genauso den klein geschnittenen Schnittlauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Alles gut vermengen und in eine Butterform oder ein Schälchen drücken. Abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Dort ist sie ein paar Tage haltbar.

Zur Zubereitung des Pausenbrotes etwas Butter auf beiden Scheiben Bauernbrot verteilen. Auf eine Seite legen Sie eine oder zwei Scheiben gegrillte Putenbrust. Mit 2 Scheiben Tomate garnieren, etwas Petersilie überstreuen und mit der zweiten Scheibe Brot abdecken. Am besten in einer gut passenden Frühstücksdose mitgeben, damit nichts verrutscht.

2. Baguettebrötchen mit eingelegtem Mozzarella und Tomaten

  • 1 Mozzarella
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frisches Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Balsamico
  • 1 Tomate
  • 1 Baguettebrötchen

Mozarella

Die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse in eine kleine Schüssel drücken. Basilikumblättchen klein schneiden und dazugeben. Mit etwas Salz, Pfeffer und einem Schuss Balsamico würzen. Mit Olivenöl auffüllen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden. Abwechselnd eine Scheibe Mozzarella und Olivenölmischung in ein gut verschließbares Glas schichten. Das Olivenöl muss den Mozzarella komplett bedecken. Im Kühlschrank mindestens einen Tag ziehen lassen. 

Das Baguettebrötchen aufschneiden, immer abwechselnd eine Scheibe abgetropfter Mozzarella und eine Scheibe Tomate auf der Unterseite anrichten. Mit der Oberseite abdecken. Die verbleibende Olivenölmischung kann prima bei einem Salatdressing mit verwendet werden.

3. Pausenbrot mit Möhrenfrischkäse

  • 1 Päckchen Frischkäse
  • 1 – 2 Möhren, je nach Größe
  • etwas Zwiebelsaft (ein Stückchen Zwiebel durch die Knoblauchpresse gedrückt oder gerieben)
  • Salz, Pfeffer
  • gehackte Petersilie
  • 2 Scheiben Brot nach Wahl
  • eventuell etwas kalter Braten vom Vortag

Möhren

Die geriebenen Möhren, Zwiebelsaft, Salz und Pfeffer mit dem Frischkäse verrühren. Von der Käsemischung etwas auf dem Brot verstreichen, mit Petersilie bestreuen und der zweiten Scheibe Brot abdecken. Dazu kann man gerne noch ein paar Karottenstangen zum Knabbern dazugeben. Der restliche Möhrenfrischkäse hält sich in einem gut verschlossenen Glas im Kühlschrank ein paar Tage. Hat man noch ein Stück Braten vom Vortag übrig, passt dieser auch hervorragend dazu, schmeckt aber auch ohne lecker.

4. Brötchen mit Eieraufstrich

  • 1 Becher Creme fraiche oder Schmand
  • 2-3 hart gekochte Eier
  • Gartenkresse
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 dünne Scheiben einer Salatgurke
  • 1 Brötchen

Eier

Die hart gekochten Eier gut zerkleinern und mit Creme fraiche verrühren. Gartenkresse, Salz und Pfeffer unterrühren. Das Brötchen durchschneiden und die Unterseite mit der Masse bestreichen. Die Scheiben der Salatgurke drauflegen, eventuell noch ein wenig Kresse darüber streuen und mit der oberen Hälfte des Brötchens abdecken.

5. Laugenstange mit angemachtem Camembert

  • 1 Camembert
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Esslöffel Öl
  • ein wenig Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • 1 Laugenstange

Camembert

Vom Camembert die Rinde entfernen und mit dem Öl zu Brei zerdrücken. Die Zwiebel sehr fein zerkleinern und darunter mengen. Das ganze mit Salz, Pfeffer, Paprika und Zitronensaft abschmecken. Die Laugenstange aufschneiden und angemachten Camembert aufstreichen. Wer mag, kann noch etwas gehackte Petersilie drüberstreuen und abdecken.

Selbst hergestellte Brotaufstriche sind auch eine gute Geschenkidee, natürlich frisch zubereitet. Dazu den Brotaufstrich in ein luftdicht verschließbares Glas füllen. Aus einer Serviette oder einem rustikalen Stoff einen Kreis ausschneiden, dessen Durchmesser etwa 6 cm größer ist als der Deckel. Mit einem Geschenkband am Deckelrand festbinden und schon kann man einen kleines persönliches Mitbringsel überreichen. Am besten das Rezept des Inhalts gleich mit dazugeben.

 

Bildquelle: Pixabay

http://ajerrar.de

http://pagewizz.com/5-wuerzige-brotaufstriche-selbst-gemacht/

Ajerrar, am 07.08.2013
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
I. Ajerrar (Wie backe ich mir einen Schmetterling?)

Laden ...
Fehler!