Die Ananasfrucht

AnanasTrotz ihrer harten, ungenießbaren Schale ist die Ananas sehr empfindlich gegen Druck und Kälte. Bei einer Temperatur von 15 bis 18 Grad hält sie gut eine Woche. Zu kühl gelagert bekommt das Fruchtfleisch schwarze Flecken und wird ungenießbar, deshalb sollte eine Ananas auch nicht im Kühlschrank gelagert werden. Wenn eine frische Ananas geschält ist, kann man sie für 2 Tage im Kühlschrank, in einer verschlossenen Dose, aufbewahren. Allerdings verflüchtigt sich ihr Aroma dann sehr schnell. Für eine längere Aufbewahrung kann sie, klein geschnitten, im eigenen Saft, eingefroren werden.

Den Reifegrad einer Ananas kann man am besten mit der Nase feststellen. Eine reife Frucht verströmt am Stielansatz einen intensiven Ananasduft. Auch lassen sich bei einer reifen Ananas die mittleren Blättchen der Krone leicht auszupfen und das Fruchtfleisch gibt bei leichtem Fingerdruck ein wenig nach. Da eine Ananas kaum nachreift, ist vom Kauf einer unreifen Frucht abzuraten.

Durch den hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen, ist die Ananas sehr gesundheitsfördernd. Frische Ananas hilft bei Erkältungen und Verdauungsproblemen. Durch das Enzym Bromelain wird die Verdauung angeregt. Es spaltet das Eiweiß in der Nahrung und ergänzt sich somit mit der Magensäure. Der Stoffwechsel wird gefördert, der Körper entschlackt, entwässert und entgiftet. Deshalb ist die Ananas trotz ihrer Süße auch für Menschen geeignet, die gerne abnehmen möchten. Frisches Fruchtfleisch enthält nur rund 56 Kilokalorien pro 100 Gramm. Von einem übermäßigen Verzehr wird jedoch abgeraten, da es zu Reizungen der Magenschleimhaut kommen kann. Ananas in Konserven bringt der Gesundheit und den Abnehmwilligen dagegen nichts, da durch das Erhitzen alle wertvollen Inhaltsstoffe abgetötet wurden. Menschen, die blutgerinnungshemmende Medikamente nehmen, sollten vorsichtig sein, da das Enzym Bromelain ebenfalls die Blutgerinnung hemmt und es zu starken Blutungen kommen kann.

Wegen des hohen Anteils an Serotonin und Tryptophan, gilt Ananas als Stimmungsaufheller, aber auch als Einschlafhilfe. Außerdem wird sie bereits seit Jahrhunderten zur Steigerung der Libido sowohl bei Männern als auch bei Frauen eingesetzt. Ananas wirkt blutdrucksenkend und soll Ablagerungen an den Gefäßwänden abbauen.

Kochen mit Ananas

Die Ananas und ihr frischer Saft sind nicht nur hervorragend zum Direktverzehr oder als Getränk geeignet. Durch das Enzym Bromelain wird mit frischem Ananassaft beträufeltes Fleisch herrlich zart, dagegen gerinnen Milchprodukte schnell und werden bitter. Deshalb ist für Nachspeisen erhitzte Ananas besser geeignet.

Gerade während der Grillzeit lassen sich aus der Ananas leckere Soßen und Chutneys herstellen, die besonders gut zum gegrillten Fleisch passen. Salate können mit Ananas eine besondere Note erhalten. Oder aus Hauptgerichten wird, oft in Verbindung mit Curry und Ingwer, eine schmackhafte Leckerei.

 

 

Die harte Schale der Ananas muss komplett entfernt werden, auch die tief liegenden Augen. Wenn man schöne, gleichmäßige Scheiben haben möchte, macht man das am besten mit einem Ananasschneider. Damit wird die Ananas ganz einfach geschält, das Mittelteil entfernt und gleichzeitig in gleichmäßige Scheiben geschnitten.

Ananasschneider
Rösle 12803 Ananasschneider
Amazon Anzeige

Ananas und die Schönheit

Eine Maske mit Ananas hergestellt, führt der Haut Feuchtigkeit zu und löst die abgestorbenen Hautzellen. Kleine Entzündungen heilen schneller ab. Die Haut wirkt wieder frisch und elastisch.

http://ajerrar.de

http://pagewizz.com/ananas-gesund-und-lecker/

Ajerrar, am 25.07.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
I. Ajerrar (Topinambur – als Kartoffelersatz und Gemüse)
I. Ajerrar (Zuckerblatt – Stevia rebaudiana – süß und doch gesund)

Autor seit 5 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!