Eleganter Discostil

Orange ist die neue Modefarbe (Bild: Gabriele Hefele)

Trends der Wintermode 2015/2016 auch für die Festtagsmode

Erst einmal gelten auch für die Festtage dieses Jahres und Jahreswechsels die Trends der aktuellen Wintermode:

  • Der Stil der angesagten 60er Jahre: kurze Kleider, Mondrian-Stil in strenger Geometrie,
  • Vintage-Sil der 50er Jahre,
  • die neue Modefarbe orange,
  • aber weiterhin immer das unverwüstliche kleine Schwarze oder, und schwarz-weiß.
  • Bei Glitzer schlägt gold nach Aussage der Personal Shopperin Lola Montes immer noch silber!
  • Darüber ziehen zur Anreise beziehungsweise zum Weg zur Veranstaltung: ein Poncho, ein Must Have in diesem Winter, ob nur als echter Poncho mit Halsschlitz oder seitlich diskret angesteppten Ärmeln. Pelze oder Pelzbesatz sind heutzutage nur künstlich!
  • Fransen, Fransen, Fransen nicht zu vergessen!
  • Unabdingbares Accessoire: die Clutch.

Edler Poncho

 

 

 

 

 

Links: Auf diesem Foto sieht man nicht nur den angesagtenPoncho (gibt es auch in schwarz), sondern auch die Fransen-Stiefeletten.

Ein schöner Rücken

Blickfang Rückenauschnitt (Bild: Gabriele Hefele)

Mode auch für ältere Jahrgänge und Figurprobleme

Es gibt ja die boshafte Erklärung, dass die Figur im Alter entweder einer Zitrone, einer Mango oder einer Melone ähnelt, je nach Veranlagung, Ernährungsgewohnheiten, sportlicher Betätigung und Disziplin. Dünne Personen können natürlich so ziemlich alles tragen, meist aber steigt man dann nicht mehr in so hohe High Heels, sondern bevorzugt etwas bequemeres Schuhwerk, so wie im unteren Bild ganz links. Und man wählt dann nicht unbedingt die neue Modefarbe orange, die leicht ordinär wirken kann, sondern elegantes Schwarz, Grau und modisches schwarz-weiß. Auch königsblau ist eine wunderbare Farbe für fast jeden Typ. 

Wer Fettpölsterchen zu verstecken hat, meist um den Bauch herum leider, der greift nicht zu den neuen engen, figurbetonten Kleidern, sondern lieber zu einem lockeren edlen Oberteil über schwarzen Hosen oder Leggins: Damit ist man immer gut und passend angezogen.

Schlank machen auch die zweifarbigen Kleider, oft gesehen in rot-schwarz, die an den Seiten eben schwarze Einsätze haben - das streckt wunderbar. Bei Modeschauen gesehen: immer dunkle Strümpfe oder Strumpfhosen dazu kombinieren.

Ideal für ÄltereOberteil2farbig

 Alle Modelle: La Boutique, SabinillasHängerchen

Tipps zum Modernisieren vorhandener Garderobe

Die Teufelin liegt im Detail! Der Geldbeutel gibt es nicht immer her, dass man zu den diesjährigen Festtagen sich wieder ein neues Fähnchen anschafft. Hat doch die deutsche Frau nach ganz aktuellen Untersuchungen im Durchschnitt 113 Garderobenteile zuhause, wovon 25 überflüssig wären, angeblich. Also geht man her und macht aus alt, mit etwas Fantasie und neuen Accessoires, neu.

Jede hat hundertprozentig ein kleines Schwarzes zuhause. Das kann man mit einem weißen Krägelchen oder goldfarbenen oder silbernen Schleifen am Ausschnitt elegant auffrischen, silberner oder goldener Gürtel dazu, zweifarbige Pumps und die Clutch ebenfalls in silber oder gold, passend zum Gürtel und zur Schleife. Fascinators sind ganz und gar nicht aus der Mode und sorgen immer für einen Hingucker (siehe Fotos unten)!

Detail- Verliebtheit

Schleife am Ausschnitt, auch nachträglich anzubringen (Bild: Gabriele Hefele)

Arlequina, am 29.11.2015
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
206 Seiten
Laden ...
Fehler!