Adventskranz – selber basteln oder fertig kaufen?

Auch wenn das Adventskranz Basteln etwas Arbeit macht, für mich gehört es ganz einfach zur Weihnachtszeit dazu. Mit dieser Bastelanleitung für Adventskränze ist das auch gar nicht schwer. Die Dekoration bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Das Angebot an Dekomaterialien für Weihnachten ist ja beinahe schon erschlagend. Die meisten Menschen mögen die Abwechslung und lassen sich jedes Jahr neue Dekorationsideen für den Adventskranz und den Weihnachtsbaum einfallen. Bei der Weihnachtsdekoration gibt es sogar wie in der Mode jährlich wechselnde Trends. Mir persönlich ist das alles zu viel und es hat für mich mit dem christlichen Weihnachtsfest nur noch wenig zu tun. Deswegen sieht unser Adventskranz auch in jedem Jahr mehr oder weniger gleich aus. Ein Kranz aus duftenden Tannen, rote Kerzen und vielleicht noch kleine Strohsterne, Dekoäpfelchen, Zimtstangen oder Schleifen, so gefällt mir persönlich der Adventskranz am besten.

Bastelanleitung Adventskranz als Video

Bastelanleitung Adventskranz

benötigtes Material:

 

  • genügend Tannenzweige, Menge je nach Kranzgröße (am besten Edeltanne, sie sollten auf jeden Fall duften)
  • einen Kranzrohling aus Stroh
  • grüner Bindedraht
  • Kerzenteller und Kerzen
  • Dekormaterial nach Geschmack

 

In den meisten Bastelgeschäften werden heute nur noch Kranzrohlinge aus Styropor oder Steckschaum angeboten. Kranzrohlinge aus Stroh sind jedoch viel besser. Zum einen sind sie schwerer und geben dem Adventskranz das nötige Gewicht und somit Stabilität. Zum anderen lässt sich ein Strohkranz vor dem Bestecken und auch zwischendurch mit Wasser besprühen, was dafür sorgt, dass die Tannenzweige wesentlich länger grün und frisch bleiben.

Eine Alternative zum Kranzrohling aus Stroh ist ein selbst gemachter Kranz aus Zeitungspapier. Dazu nimmt man einen Stapel Zeitungsblätter und legt sie fächerartig (leicht überlappend) übereinander. Die Zeitungsblätter werden nun zu einer Kordel gedreht, die Kranzform bildet sich dabei von ganz alleine. Die beiden Enden des Kranzes werden etwas übereinandergelegt und mit Draht umwickelt. Schließlich umwickelt man den ganzen Zeitungskranz mit Draht.

 

Schöne Idee: Nur mit Nüssen, Zapfen und Gewürzen verziert:

Adventskranz binden

Bevor es an das Binden des Adventskranzes geht, teilt man die Tannenzweige in ca. 10 cm lange Stücke, je nach Größe des Adventskranzes. Wenn einzelne Zweige später zu lang sind, kann man sie problemlos beim Binden an den Enden kürzen. Man schneidet sie deshalb lieber etwas zu lang, als zu kurz. Am schwersten ist der Anfang. Dazu nimmt man am besten etwas längere Zweige und legt sie schön dicht auf den Kranz. Nun wird der untere Teil der Zweige mit Draht umwickelt und fest an dem Kranzrohling befestigt. Alle weiteren Zweige legt man dachziegelartig, also versetzt, übereinander und bindet sie Reihe für Reihe mit Draht fest. Die umwickelten Enden der Zweige werden stets von den Spitzen der folgenden Reihe bedeckt.

 

Zum Befestigen der Kerzen eignen sich am besten Kerzenteller, die sich tief in den Kranz hinein stecken lassen. Theoretisch könnte man auch sehr lange Nägel zum befestigen der Kerzen verwenden, allerdings stehen die Kerzen dann oft etwas wackelig. Da man die Kerzenteller jedes Jahr wieder verwenden kann, sind sie eine sinnvolle Anschaffung. Beim Dekorieren des selbst gebastelten Adventskranzes können Sie Ihrer Fantasie natürlich freien Lauf lassen.

 

ultimapalabra, am 03.05.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Upcycling: Aus Müll und Schrott Nützliches und Dekoratives herstellen)
https://pagewizz.com/wie-bastelt-man-ein (Wie bastelt man eine Collage aus Herbstblättern?)
Amazon (Wie bastelt man Trommeln mit Kindern?)

Laden ...
Fehler!