Materialliste - Mit wenigen Bastelmaterialien zum großen Bastelspaß

Zu jeder Bastelgrundausstattung sollte folgendes Zubehör gehören:

  • buntes Bastelpapier/Bastelpappe
  • Schere
  • Klebstoff (Bastelleim, Klebestift)
  • Wackelaugen
  • Glitzersteinchen und ähnliches
  • Cuttermesser
  • Schneideunterlage (notfalls tut es auch ein Glasschneidebrett aus der Küche)
  • Stoffreste
  • Wollreste
  • Stifte

Es gibt regelmäßig bei Discountern Bastelsets. Läden wie KiK oder Tedi verkaufen auch günstige Bastelutensilien. Es lohnt sich auf jeden Fall, ein Bastelsortiment zu kaufen. Wackelaugen und Glitzerkram kommen immer gut bei den Kindern an.

Zum Trockenfilzen braucht man:

  • Filzwolle
  • Filznadeln
  • Filzunterlage (Styroporplatte geht auch)
  • Nadelhalter
  • Plätzchenförmchen

Es gibt günstige Startersets für das Trockenfilzen, die sich auf jeden Fall lohnen. Unter dem Suchbegriff "Starterset Trockenfilzen" findet man viele günstige Angebote in den Suchmaschinen.

Herzen, Sterne oder Blumen filzen - Trockenfilzen ist für Kinder leicht zu erlernen

Mit Trockenfilzen wird Basteln zum Herbst richtig kreativ und sicherlich etwas anders. Diese alte Filztechnik erlebt gerade eine Renaissance und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Anfang ist es besser, dem Kind beim Trockenfilzen noch ein wenig zu helfen. Denn mit der Filznadel hat man sich schnell in den Finger gestochen, wenn man nicht aufpasst. Deshalb eignet sich Filzen nicht für Kleinkinder! Abhängig vom Entwicklungsstand des Kindes und der Feinmotorik sollte Trockenfilzen ab einem Alter von 6 Jahren möglich sein. Dennoch nur unter Anleitung eines Erwachsenen! Auf Mittelaltermärkten können Kinder häufig erste Erfahrungen im Trockenfilzen unter professioneller Anleitung machen.

Ein Filzherz oder andere Formen herstellen (Plätzchenförmchen dienen als Schablone):

Für die ersten Schritte im Trockenfilzen wird eine Plätzchenform auf eine Filzunterlage oder Styroporplatte gelegt. Anschließend wird ein wenig Filzwolle in die Form gelegt und etwas angedrückt. Nun wird mit der groben Filznadel die Filzwolle befestigt. Dazu sticht man immer wieder mit der Filznadel in die Wolle.

Wichtig dabei ist, erst einmal schön den Rand zu filzen. Schließlich soll das Herz (oder welche Form auch immer) schön fest sein. Sobald die erste Lage gefilzt ist, wird eine zweite Schicht Filzwolle in die Form getan und wieder mit der Filznadel befestigt. Für Ungeübte ist es anfangs noch recht zeitintensiv, weil man erst einmal ein Gefühl für die Wolle bekommen muss. Lieber etwas langsamer filzen, damit man sich nicht versehentlich in den Finger piekt.

Je mehr Wollschichten eingelegt und gefilzt werden, desto dicker wird die Form. Durch andersfarbige Filzwolle können schöne Muster erzeugt werden. Glaubt man, genug gefilzt zu haben, entfernt man die Plätzchenform. Jetzt sieht man deutlich, wo noch nachgefilzt werden muss. Dazu einfach noch einmal die Plätzchenform drauflegen und nachfilzen.

Nimmt man das Filzherz hoch, klebt es ein wenig an der Unterlage fest. Beim Ablösen fallen auf der Rückseite lose Filzenden auf. Die können entweder mit der Filznadel befestigt werden oder einfach abgeschnitten werden.

Herbstdekoration aus Papier basteln

Etwas einfacher und ungefährlicher ist das Basteln mit Papier. Aus buntem Papier und Tonkarton lassen sich viele Herbstdekorationen basteln. Einfach den Blick nach draußen richten und sich inspirieren lassen.

Bastelideen wären zum Beispiel bunte Drachen, Vögel, Vogelscheuchen aus Papier, Herbstblumen, oder Papierblätter (und natürlich echte Blätter als Bastelmaterial und Deko). Kostenlose Bastelvorlagen gibt es in Hülle und Fülle im Internet. Einfach mal etwas stöbern.

Anleitung Papierdrachen basteln - Ganz einfacher Papierdrache, in wenigen Minuten gebastelt

Ein bunter Papierdrache ist ganz einfach zu basteln. Der fertige Papierdrache ist ein schöner Schmuck für die Wohnungstür oder die Zimmerfenster.

Für den Drachen braucht man:

  • buntes Papier, quadratisch*
  • Wackelaugen
  • Federn und allerlei Kram zum Verzieren

Schritt 1:

Zuerst wird ein quadratisches Blatt Papier zu einem Dreieck gefaltet

Papierdrache basteln - Papier zum Dreieck falten

 

 

 

 

 

 

Schritt 2:

Nun das Blatt wieder auseinanderfalten und die unteren Seitenteile zur Mittellinie hin falten. Dadurch erhält der Drache seine spezifische Drachenform.

 

Papierdrache basteln - Papier auseinander falten und zur Mittellinie falten

Papierdrache basteln - Papier auseinander falten und zur Mittellinie falten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 3:

Jetzt kann der Drache nach Belieben dekoriert werden, mit Wackelaugen, Federn, Glitzersteinchen, Blättern, Wolle und und und.

Papierdrache basteln - Drachen verzieren

* Aus einem DIN A4-Blatt kann ganz leicht ein quadratisches Blatt Papier hergestellt werden.

Zuerst die linke obere Ecke nach rechts falten (oder die rechte untere Ecke nach links, wie man eben das Blatt hält)

 

DIN A4 Papier quadratisch falten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann den überstehenden Teil mit einer Schere oder einer Papierschneidemaschine abschneiden. Faltet man nun das Papier auseinander, ist es quadratisch.

Alle verwendeten Bilder sind erstellt von Stefanie Matulat, also mir ;)

Ich entschuldige die miserable Qualität, aber zu Illustrationszwecken dürften sie genügen. Vor Weiterverwendung bitte mich fragen. Danke!

Textdrache, am 31.10.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Upcycling: Aus Müll und Schrott Nützliches und Dekoratives herstellen)
https://pagewizz.com/wie-bastelt-man-ein (Wie bastelt man eine Collage aus Herbstblättern?)
Amazon (Wie bastelt man Trommeln mit Kindern?)

Autor seit 5 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!