Gibt es eine vernünftige Benzin-Motorsense zum erschwinglichen Preis? Ja, tut es.


Von Haus aus bin ich ein misstrauischer Mensch. Ich lass mir nicht gerne was erzählen, geh der Sache lieber selber auf den Grund. Deshalb hab ich mir letztes Jahr im Internet die Firma AL-KO mal angesehen. AL-KO ist die Abkürzung für Alois Kober. Der hat 1931 im bayerisch-schwäbischen Großkötz eine Schlosserei gegründet. Kommt also aus dem Handwerk. Und die werben mit ihrem eigenen Namen. Das spricht schon mal dafür. So jemand kann es sich gar nicht leisten, billigen Ramsch zu verkaufen. Dann ist dieses Familienunternehmen nun in der dritten Generation zu einem Global Player avanciert. 4200 Mitarbeiter weltweit in über 50 Standorten deuten auf eine erfolgreiche Strategie. Und das Motto gefällt mir ausgesprochen gut, Zitat: "Inzwischen in der dritten Generation, wird das Familienunternehmen immer noch im Sinne seines Gründers geführt – mit stetem Bestreben nach Qualität, Innovationsgeist und durchdachter Funktionalität gepaart mit zeitgemäßem Design, Komfort und Zuverlässigkeit." Zitat ende.

Also hab ich denen mal mein Vertrauen geschenkt, und mir so ein Gerät im Versandhandel bestellt.

Vorher

Brennnessel wachsen auf gutem Boden

Nachher

Saubere Arbeit in kurzer Zeit

Starker Motor, für starke Leistung im Dauerbetrieb.

In der Beschreibung stand: "Durchzugsstarke, formschöne Motorsense. Ideal für Gartenarbeiten an Stellen, wo Rasenmäher an ihre Grenzen stoßen. Verstellbarer Bike Griff für individuelle Anpassung der Körpergröße. Starker, startfreudiger Motor." Diese Aussage kann ich bestätigen. Der Zusammenbau ist nicht kompliziert, wenn man denn keine zwei linke Hände hat. Die Griffe sind gut einstellbar. Ich hab mir angewöhnt, für meine Motorgeräte immer das gleiche Motoröl für die Mischung mit Benzin zu verwenden. Damit fahre ich ganz gut. In der Winterpause leere ich den Tank, damit die nicht verharzen. Der letzte Schnitt war im Oktober 2013. Natürlich hab ich die gereinigt, Luftfilter überprüft. Das ist ja wohl normal. Verbrennungsmotoren arbeiten schließlich mit einem Kombustibel und Sauerstoff. Die Kerze war auch sauber und nicht verölt. Also, Gemisch in den Tank, Schalter auf Start, Benzin pumpen und Starterhilfe (Choke) drücken. Weil sich in einem kalten Motor ein großer Teil des sich in der Ansaugluft befindenden Kraftstoffes im Ansaugtrakt und an der Zylinderwand niederschlägt, wird beim Kaltstart der Kraftstoffanteil im Gemisch erhöht. Man spricht von Anreicherung oder Anfettung des Gemischs. Zweimal ziehen mit Choke und einmal ohne, schon war die nach einem halben Jahr Winterpause da. Bin wirklich begeistert.

Seitenstreifen vorher

Die Gemeinde mäht nur einen schmalen Streifen.

Und nach getaner Arbeit

Das ist ein Härtetest. Die Stängel waren fingerdick!

Egal ob Spielwiese oder verwilderte Weide, der Motor hält das aus

Die Benzin-Motorsense AL-KO BC 4125 II Comfort kann ich ruhigen Gewissens empfehlen. Für den Preis gibt es kaum was Besseres. Sie startet leicht, ist im Dauerbetrieb ohne Beanstandung, frisst sich durch Unkraut und schneidet auch Rasen sauber ab. Sie hat natürlich ihr Gewicht. Das wäre zu bedenken, wenn sie denn von einer Frau bedient würde. Ohne Tragegurt ist das Handling auch etwas schwierig. Der mitgelieferte Gurt gefällt mir persönlich nicht. Aber das muss nichts heißen. Mein Opa war Sattler, und ich fertige mein Trage-Geschirr in Handarbeit selber aus Leder. Das könnte wiederum keiner bezahlen. Wäre auch im Verhältnis zum Preis der Motorsense unrealistisch zu erwarten. Sonst kann ich nur den Daumen nach oben recken. Im zweiten Jahr bis dato ohne Beanstandung. Die Firma AL-KO ist also die richtige Adresse für alle qualitätsbewussten Sparfüchse. Mich persönlich wird sie als Kunden behalten.

 

Wir sind dann wohl überflüssig, wie? Dabei mähen wir umsonst!

Autor seit 5 Jahren
268 Seiten
Laden ...
Fehler!