Bergwandern mit Kindern - worauf sollte man achten?

BergwandernSicherlich dauert es etwas länger, eine solche Bergwanderung zu planen und sicherlich auch mehr Fantasie, doch es ist wichtig, dass die Kinder dabei mit einbezogen werden. Die Frage ist, was wollen die Kinder und vor allem was können sie? Man muss sich darüber bewusst sein, dass eine Bergwanderung mit Kindern ganz andere Prioritäten hat, als wenn man nur mit Erwachsenen wandert. Wenn man die Kinder aktiv in die Planung mit einbezieht, dann wird man erfahren, das diese "Abenteuer" erwarten, wie beispielsweise ein kleiner Bach, der während einer Rast etwas gestaut werden kann, ein Dickicht, das für einige Meter durchforstet wird oder ein Fels, den man besteigen kann.

Des Weiteren ist es wichtig, an die Dauer der Wanderung zu denken. Im Prinzip ist es möglich, Kinder ab ihren ersten Geburtstag mit auf eine Wandertour mitzunehmen, indem man sie in Tragetüchern oder Kraxen setzt, doch dann sollte die Tour nie länger als 2 oder 3 Stunden dauern. Auch das passive Wandern ist eine Anstrengung für die "jungen" Wanderer. Kinder die zwischen 5 und 10 Jahre alt sind, können bereits eine Wandertour von 3 – 5 Sunden bewerkstelligen, wobei hier Pausen sehr wichtig sind. Ein ganz besonderes "Abenteuer" sind selbstverständlich Hüttenübernachtungen, wo man am Abend gemeinsam am Kamin sitzt, spielt, miteinander redet und einmal ganz ohne Fernseher auskommt.

Die Ausrüstung für die Bergwanderung - Wie sollte man ausgerüstet sein und was muss auf jeden Fall in den Rucksack?

Berg WanderschuheWandern mit Kindern muss gut geplant sein und das nicht nur von der Route und der Zeit, sondern auch von der gesamten Ausrüstung. So ist es wichtig, das jedes Familienmitglied über eine angemessene Outdoorbekleidung verfügt, wozu nicht nur gut sitzende Outdoorschuhe gehören, sondern auch wetterfeste Bekleidung. Doch auch der Rucksack sollte gut ausgestattet sein. So sollten genügend Getränke dabei sein, Ersatzunterwäsche, Sonnenschutz wie Creme, Hut, Brille etc., sowie eine Rucksackapotheke, die Pflaster und Gels gegen Mückenstiche und Hautabschürfungen beinhaltet. Auch ein Zeckenschutz/Zeckenzange sollte mitgeführt werden.

Bildquellangabe: pixabay.com

Autor seit 6 Jahren
153 Seiten
Laden ...
Fehler!