Kein Bürgerkriegsgebiet, eher ein bürgerliches Gebiet !

Kreuzberg steht nicht für das, was viele immer noch denken : Armut, Kriminalität, schlecht erzogene Kinder, Drogen, überforderte Großfamilien....

Besonders der westliche Teil, der besonders nah am alten Berliner Stadtzentrum liegt (10 Min. mit der U-Bahn!), ist sehr grün, hat viele schöne Altbauten und einen wunderschönen Mix aus kleinen Geschäften, Restaurants, Kneipen, Galerien und sehenswerten Gebäuden. Was gibt es da nicht alles zu entdecken : die Bergmannstraße mit ihren Ramschläden, an ihrem Ende die Marheineke-Halle, die letzte funktionierende historische Markthalle Berlins, der traumhafte Chamissokiez, der Viktoriapark mit Wasserfall.

Nicht weit davon befindet sich der historische Wohnkomplex Riehmers Hofgarten. Viele Besucher meinen beim Betreten, dass ihnen diese Umgebung irgendwie bekannt vorkommt. Kein Wunder : neben Werbespots (Gilette mit Till Schweiger) und Tatort wurden hier auch schon internationale Filme gedreht, z.B. "In 80 Tagen um die Welt" mit Jacky Chan.

Der Kompex wurde von 1881 bis 1899 im Auftrag des Maurermeisters Wilhelm Ferdinand August Riehmer als gehobene Wohngegend mit Privatstraße errichtet. Der 1953 unter Denkmalschutz gestellte Komplex blieb zwar nicht ganz von "Erneuerungen" verschont, strahlt aber heute noch unglaubliche Ruhe in der Großstadt aus.

Aber nicht nur Ausruhen ist angesagt : wunderschöne Restaurants, das Yorck-Kino und der Viktoriapark befinden sich in der Nähe. Und wenn man genau hinschaut : ein bischen alternatives Kreuzberg gibt es ja noch immer - nicht zuletzt, wenn Christian Ströbele in einem der Cafes auftaucht.

Stadtführungen in Berlin-Kreuzberg

Stadtführungen in Berlin, Besuch im Reichstag

Restauranttipps in der Umgebung

http://www.mutti-kreuzberg.de/

http://www.riehmers-hofgarten.de/restauration.phtml

http://www.riehmers.at/

http://www.bar-vereinszimmer.de/

Über Riehmers Hofgarten

Riehmers Hofgarten

Berühmte Filmkulisse in Kreuzberg - Riehmers Hofgarten
Laden ...
Fehler!