Die besten Rockalben aller Zeiten - Rolling Stones - Sticky Fingers

Die besten Rockalben aller ZeitenBei den Rolling Stones ist es nicht einfach ein "Bestes Rockalbum aller Zeiten" zu küren. Ich schwankte zwischen Beggars Banquet, Let It Bleed, Exile On Main Street und Get Yer Ya-Ya's Out, habe mich dann doch für Sticky Fingers entschieden. Sticky Fingers ist in vielfacher Hinsicht ein Meilenstein der Rockmusik. Es war das erste Album der Stones nach der Trennung von Decca Records, das sie auf ihrem eigenen Label "Rolling Stones Recsords" herausbrachten. Ergo taucht auf diesem Album zum ersten Mal die legendäre Stones- Zunge auf. Auch das Cover von Sticky Fingers war für damalige Zeiten sehr gewagt. Kein geringerer als Andy Warhol gestaltete das auffällige Cover. Sticky Finger zeigte einen Mann in engen Jeans, auf der Vorderseite mit eingearbeiteten Reißverschluss.

Musikalisch lässt das Album keine Wünsche offen. Mick Taylor, der beste Gitarrist, den die Stones je hatten, war erstmals bei jedem Song zu hören. Gastmusiker waren unter anderem Billy Preston, Nicky Hopkins, Ian Stewart, Bobby Keys und Ry Cooder. Sticky Fingers wurde zwischen 1969 und 1971 in verschiedenen Studios eingespielt.

Ich kann auch heute noch keine Schwachstelle auf dem Album entdecken. Ein Highlight auf Sticky Fingers ist für mich "Can't You Hear Me Knocking", das die Stones erstmals auf der Fourty-Licks-Tour 2002/2003 live spielten. Erwähnenswert auch "Sister Morphine" das textlich Marianne Faithfull zugesprochen wird, von Mick Jagger und Keith Richards aber nie berücksichtigt wurde. Mittlerweile wird sie als Co-Autorin genannt. Weitere Anspieltipps für jene Wenigen, die das Album nicht kennen: "Brown Sugar", "Wild Horses", "You Got To Move", "Sway", "Bitch", "I Got The Blues", "Dead Flowers" und "Moonlight Mile". Was letztendlich das gesamte Album ist. Am besten man hört sich die ganze Sticky Fingers auf Vinyl an. Ich werde jetzt gleich mal meinen Plattenspieler anwerfen und dieses geile schwarze Teil abspielen.

Geschichten um Sticky Fingers

Geschichten um Sticky FingersSticky Fingers wurde am 23. April 1971 veröffentlicht. Wenige Tage danach waren einige Covers durch zu häufiges Runter- auf Raufziehen des Reißverschlusses ruiniert. Allein in meinem weiblichen Bekanntenkreis wusste ich von mindestens 3 kaputten Covers. Es sollen aber auch Männer darunter gewesen sein. Man weiß es nicht so genau.

Sticky Fingers war das erste Album, das auf Rolling Stones Records herauskam. Zuvor nahmen die Rolling Stones ihre Platten bei Decca Records auf. Eine nicht ganz unlustige Geschichte spielte sich in diesen Tagen bei Decca Records ab. Die Rolling Stones mussten laut Vertrag noch eine Single abliefern. Was Mick Jagger dazu veranlasste den nicht ganz jugendfreien "Cocksucker Blues" aufzunehmen. Dass Decca Records über diese Liedspende nicht sehr erfreut war, ist verständlich. Decca zeigte sich beleidigt und verzichtete auf eine Veröffentlichung.

The Rolling Stones Pop Group 1969 Mick Jagger and Keith Richards in Hyde Park (Bild: AllPosters)

Ladies & Gentlemen The Rolling Stones
Autor seit 6 Jahren
41 Seiten
Laden ...
Fehler!