Vorteile roter Bettwäsche

Rote Bettwäsche wirkt warm und gemütlich. Es kommt bestimmt keine Krankenhaus-atmosphäre auf – was bei weißer Bettwäsche immer die Gefahr ist.

 

Die Farbe Rot steht für Stärke, Feuer und Dynamik. Nicht zuletzt steht Rot natürlich für Leidenschaft und Liebe.

(Bild: Leseratte)

Es stand sogar einmal für Reichtum, da zur Herstellung dieser Farbe sehr viele Schildläuse von Blättern gekratzt, getrocknet und zerrieben werden mussten.

Außerdem handelt es sich um eine sehr beliebte Farbe, sie ist nach Blau die beliebteste Farbe, je 20 % Frauen und Männer nannten Rot in einer Umfrage als ihre Lieblingsfarbe. Übrigens ist Rot eine der ältesten Farbbezeichnungen; in manchen Sprachen ist es das gleich Wort wie Farbe.

Wie wirkt das Schlafzimmer dann? Gestaltungsmöglichkeiten

Bei dunklen Möbeln wirkt rote Bettwäsche leicht asiatisch. Das kann man noch betonen, indem man beispielsweise ein Lackkästchen auf den Nachttisch stellt. Oder ein Sperrholzkästchen mit glänzendem Lack aus dem Baumarkt entsprechend anmalt.

 

Bei hellen Möbeln, insbesondere Kiefernholzmöbeln, kann man dagegen besonders gut einen Landhaus-Stil anstreben. Dazu rot-weiß karierte Bettwäsche verwenden. Und so genannte Land-Accessoires verwenden, z.B. einen Kürbis in die Ecke stellen.

Arten roter Bettwäsche

Man kann sich eine einfarbige Bettwäsche kaufen. Infrage komme die Farbtöne Knallrot, Dunkelrot – wirkt etwas dezenter, aber auch edler – und ein Beruhigendes braun-rot. Braun ist eine gemütliche Farbe, sodass der Eindruck nicht zu dynamisch wird.

 

Außerdem wirkt die Farbe eher gemütlich oder eher verrucht, je nach dem verwendeten Material. Rote Biber-Bettwäsche wirkt eher lustig, ein Seidenprodukt eher aufreizend.

 

Wem eine reinrote Bettwäsche zu viel ist, kann sich für eine Wendebettwäsche entscheiden, die an einer Seite rot ist, und an der anderen Seite mit einer unauffälligeren Farbe bedruckt. Oder für eine Bettwäsche mit Muster, z.B. in Rot-Weiß kariert.

Die Mako-Satin-Wäsche wirkt mit diesen Möbeln schon automatisch, ohne dass Asia-Dekoration zu sehen ist. Die Wendebettwäsche macht einen sehr gemütlichen Eindruck: Wenn einem das Rot mal "über" ist, wechselt man eben zu dem fröhlichen Gelb. Und gemusterte Exemplare wirken bereits ländlich. Das würde sich bei entsprechender Dekoration oder hellem Holz noch verstärken.

Quelle für die Farbaussagen: "Wie Farben wirken" von Eva Heller, Farbpsychologin an der TH Darmstadt.

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!