Schulferien und Brückentage 2013 für die Urlaubsplanung nutzen

In vielen Unternehmen werden schon frühzeitig erste Überlegungen für die Urlaubsplanung 2013 angestellt. Neben den Schulferien sind dabei die Brückentage besonders begehrt.

Brückentage 2013

 

 

 

 

 

 

Quelle: Andreas Hermsdorf / Pixelio.de

Neben dem Jahresurlaub sind die Brückentage - also jene Arbeitstage, die zwischen einem Feiertag in der Woche und einem Wochenende liegen - auch für Kurzurlaube besonders attraktiv.

Brückentage 2013: Besser als im letzten Jahr

Leider gab es im letzten Jahr nur wenige Brückentage, die man im Rahmen der Urlaubsplanung nutzen konnte. Wer sich mit der Urlaubsplanung 2013 frühzeitig beschäftigt, der kann durch die Nutzung von Brückentagen in diesem Jahr über 60 Urlaubstage rausholen.

Brückentage 2013 im Januar für die Urlaubplanung nutzen

Schon im Januar geht es ganz gut los, denn Sie können bereits das Neujahr für die Urlaubsplanung nutzen. Da Neujahr auf einen Dienstag fällt, bietet es sich an, die ersten Brückentage des Jahres für die erste Urlaubswoche des Jahres zu nutzen.

So nutzen Sie die Brückentage im März 2013 für Ihre Urlaubsplanung

Die nächste Gelegenheit bietet sich schon im März. Allerdings sollte man wegen des voraussichtlich schlechten Wetters in diesem Monat einen Flug in die Sonne in Erwägung ziehen.

In jedem Fall kann man mit nur vier Urlaubstagen vom 25. bis 28. März die Brückentage 2013 für seine Urlaubsplanung nutzen, um dann insgesamt zehn freie Tage zu genießen.

Der Mai 2013 ist gespickt mit Brückentagen

Der Mai bietet die meisten Gelegenheiten, um die Brückentage 2013 für die Urlaubsplanung zu nutzen. Es geht schon am 1. Mai mit dem Tag der Arbeit los. Dieser fällt auf einen Mittwoch. Mit zwei Tagen vor oder nach diesem Termin kann man schon ein deutlich verlängertes Wochenende herausholen. Wer gleich vier Brückentage für seine Urlaubsplanung investiert, hat gleich neun Tage frei.

Weiter geht es mit Christi Himmelfahrt am 9. Mai 2013. Da dieser Tag auf einen Donnerstag fällt, bietet sich dieser Feiertag geradezu an, um mit einem Brückentag in ein langes Wochenende zu gehen. Wer wieder vier Urlaubstage investiert, kann mit den Brückentagen und einer pfiffigen Urlaubsplanung im Jahr 2013 immerhin neun Tage rausholen.

Ähnlich verhält es sich mit Pfingstmontag. Wer nicht nur am 20. Mai 2013 frei haben möchte, der kann wieder mit vier investierten Tagen neun Tage zu Hause bleiben.

Brückentage 2013 im Oktober für die Urlaubsplanung nutzen

In diesem Jahr fällt der 3. Oktober auf einen Donnerstag. Wieder eine gute Gelegenheit, einen Brückentag für die Urlaubsplanung zu nutzen. Nehmen Sie doch einfach am Freitag Urlaub und genießen Sie vier freie Tage.

So nutzen Sie das Weihnachtsfest und die Brückentage im Dezember für die Urlaubsplanung

Bereits im letzten Jahr konnte man die Weihnachtsfeiertage hervorragend für die Urlaubsplanung nutzen. In diesem Jahr fällt der erste Weihnachtsfeiertag auf einen Mittwoch. Wer Heiligabend nicht arbeiten muss, der kann bei zwei investierten Tagen ganze neun Tage zu Hause bleiben.

Autor seit 5 Jahren
47 Seiten
Laden ...
Fehler!