Steine zur Schmerzlinderung bei Insektenstichen

Michael Ginger legt in seinem Buch "Die Heilsteinapotheke" Wert darauf, aus der inzwischen fast unüberschaubaren Masse von quasi aus dem Nichts aufgetauchten "Heilsteinen" jene herauszuheben, deren Anschaffung für den häuslichen Gebrauch tatsächlich einen Sinn hat. Wichtig sei zum Beispiel Rhodonit zur Wundheilung oder bei Insektenstichen, Heliotrop gegen Erkältungen und Entzündungen sowie Pyritsonnen gegen Schmerzen.

Ein wertvoller, alltagstauglicher Ratgeber

Das Buch ist ein zuverlässiger, praxiserprobter Ratgeber für die Behandlung vieler Krankheiten und Beschwerden. In ihm ist Rat und Hilfe für die Behandlung vieler alltäglicher Beschwerden zu finden. Das sind meist die Erkrankungen, deren Ursache man – zu viel gegessen, zu viel Alkohol getrunken – selbst leicht diagnostizieren kann. Durch die übersichtliche Gliederung des Inhalts, die überzeugende Dokumentation jahrelanger Erfahrungen mit Edelsteinen und deren Aufbereitung für die Praxis ist das Buch ein wertvolles Nachschlagewerk und ein treuer Begleiter.

Vor der Diagnose Wissenserwerb

Damit ein Mensch die Verantwortung für die Gesundheit seines Körpers übernehmen kann, muss er über die naturgesetzlichen Zusammenhänge Bescheid wissen und auch über die Wirkungsweise von Edelsteinen, die das Ungleichgewicht, das als Krankheit definiert wird, wieder herstellen können. Dabei ist das Buch "Die Heilsteine Hausapotheke" behilflich. Michael Ginger weist darauf hin, dass das Buch in der Ausführlichkeit und dem Umfang nur durch eine intensive Zusammenarbeit vieler Forscher und Praktiker möglich war. Die Struktur des Buches ist gelungen. Im ersten Teil wird in die Steinheilkunde eingeführt. Im zweiten, dem umfangreicheren Teil, wird ausführlich auf die Anwendung der Heilsteine bei Erkrankungen eingegangen. Im dritten Teil werden einzelne Steine beschrieben mit ihrer Zuordnung zu einer Reiseapotheke, die kleiner und umfangreicher ausfallen kann.

Die Heilsteinapotheke (Bild: Amazone)

Anhand von Schautafeln Steine bestimmen

Das exakte Zuordnen der Steine lernt der Nichtfachmann mit Hilfe einer gut illustrierten Tabelle, am Ende des Buches. Sie ist es auch, die das Auge des Betrachters am meisten anspricht. Alphabetisch angeordnet präsentieren sich hier, vom Achat bis zum Zoisit, die Heilsteine, mit denen eine schnelle Besserung bei Alltagsbeschwerden erreicht werden kann. Wichtig sind bei der Behandlung auch Formen und Signaturen. Eingeteilt in die Gruppen Rohsteine, Kristalle, Kristallgruppen, Drusen, Geoden, Scheiben, Querschnitte, Trommelsteine, geschliffenen Formen, Anhänger (Bernstein Anhänger selber machen), Ketten, Armbänder, Ohr- Oliven, Schmucksteine, können sie zur Herstellung von Edelstein-Essenzen oder Edelstein-Heilwasser oder zum Auflegen verwendet werden.
Der Autor Michael Ginger ist als Steinforscher ein Autodidakt und hat sich mit seinen Beiträgen zur Steinheilkunde internationales Ansehen erworben. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema Mineralien und Steinheilkunde.

Michael Ginger: Die Heilsteine Hausapotheke. Verlag Neue Erde, erweiterte Neuausgabe 2004. Taschenbuch, 320 Seiten. Euro 19,80.

Laden ...
Fehler!