Norbert Roemers / pixelio.de Riesentrampoline eignen sich hervorragend für Familien mit Kindern, die über eine größere Rasenfläche verfügen oder einen Garten besitzen. Vor allem, wenn Eltern während des Sommers die Atmosphäre der warmen Jahreszeit in einem Garten genießen, bringt das Trampolin viel Spaß und Freude beim Nachwuchs – häufig nämlich wird das bloße Herumtollen auf dem Rasen schnell langweilig. Und das Gute an einem Gartentrampolin ist zudem, dass der Spaßfaktor selbst für Erwachsene gegeben ist. Zusätzlich entpuppt sich das Riesentrampolin auch noch als gesundheitsförderndes Sport- und Freizeitgerät.

Bildquelle: Norbert Roemers / pixelio.de

Für die Gesundheit auf dem Trampolin springen

Um Gutes für die Gesundheit zu tun, werden in der Regel hauptsächlich Minitrampoline eingesetzt. Doch nicht nur im medizinischen Bereich kommen diese zur Anwendung, sondern werden ebenso zu Hause genutzt – aufgrund ihres geringen Durchmessers, können Minitrampoline problemlos in der Wohnung aufgestellt werden. Sofern es um den Gesundheitsaspekt geht, spielt es allerdings keine Rolle, ob ein kleines oder großes Trampolin verwendet wird.

Wie vielleicht schon erkannt wurde, ist es nicht wichtig, wie stark auf einem Mini- oder Riesentrampolin gesprungen wird, um die Gesundheit zu fördern. Denn allein das simple Schaukeln auf dem Fitnessgerät reicht aus, die Lymphe stark anzuregen, wodurch eine Entgiftung des Körpers erzielt wird. Und diese Regulierung kräftigt das Immunsystem. Da Aktivitäten auf dem Sprunggerät schonend für Rücken und Gelenke sind, kommen Trampoline folglich bei therapeutischen Maßnahmen zum Einsatz.

Mit dem Trampolin Fitness betreiben und die Motorik trainieren

Neben der Stärkung der Muskelkraft, wird durch das Bewegen auf dem Trampolin auch die Motorik trainiert, welche es dann ermöglicht, das Gleichgewicht besser zu steuern; und im Allgemeinen wird dadurch der Orientierungssinn geschärft. Aufgrund der daraus resultierenden Verbesserung der Hirnaktivitäten, ist das Trampolinspringen besonders für die Kinder eine sinnvolle Maßnahme. In Bezug auf Fitness soll das Springen auf einem Mini- oder Gartentrampolin – so eine Studie aus den USA – sogar bis zu dreimal effektiver sein als das Joggen.

Merkmale und Bestandteile eines Riesentrampolins

Der Durchmesser eines Gartentrampolins beträgt je nach Ausführung 300 cm bis sogar 500 cm, wodurch es geübten Springern problemlos erlaubt ist, sich an Saltos und anderweitigen Akrobatiken heranzutrauen. In der Regel halten die großflächigen Trampoline einer Belastung von 130 kg, teilweise auch 200 kg, stand. Dennoch sollte trotz der jeweils angegebenen maximalen Gewichtsbelastung beachtet werden, dass sich bei komplizierten Sprungtechniken nicht mehr als zwei Personen auf dem Riesentrampolin befinden, um Verletzungen zu vermeiden.

In den meisten Fällen weisen die Sprungtücher von Gartentrampolinen, welche aus Polypropylen wie auch Polyäthylen und Nylon gefertigt sind, eine hervorragende Quälität auf, sodass sie nahezu unbegrenzt verwendet werden können. Zwar sollte ein Überprüfen des Materials aus Sicherheitsgründen regelmäßig erfolgen, doch ein Auswechseln des Sprungtuchs ist quasi nicht nötig. Mit Hilfe von mehr als Hundert Federn, die mit dem Rahmen verbunden sind, wird das elastische Tuch gehalten. Der robuste Rahmen stellt mit seinen Standbeinen das Grundgerüst des Trampolins dar, weshalb diese beiden Bestandteile aus verzinktem Stahl bestehen – so sind sie auch gegen Wettereinflüsse gewappnet.

Die gepolsterte Randabdeckung, welche vom Rahmen bis zum Rand des Sprungtuchs reicht, stellt sicher, dass die Füße während des Springens auf dem Trampolin nicht zwischen die Federn gelangen können. Noch höhere Sicherheit kann durch das Verwenden eines umspannenden Netzes, das mit einigen stabilen Rohren am Gestell befestigt wird, erlangt werden.
Das Trampolin – es sorgt für Spaß und fördert die Gesundheit

write-x, am 01.11.2010
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Honey91 / Pixelio (Handstand lernen - Ein Tutorial für Anfänger)

Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!