Trainieren im heimischen Fitness-Studio

Nicht jeder bevorzugt das Trainieren in einem Fitness-Studio, wo insbesondere am Wochenende und nach dem Feierabend häufig ein Gedränge an den Geräten herrscht und eine laute Geräuschkulisse die Konzentration beeinträchtigt. Gegenüber einem Fitness-Center hat das Heimtraining einige Vorteile. Der wichtigste Aspekt ist für viele Menschen die freie Zeiteinteilung. In den heimischen Wänden wird trainiert, wann immer die Zeit es zulässt. Darüber hinaus entfällt die Anreise in das Fitness-Studio und niemand wartet ungeduldig, dass der Platz auf dem Laufband oder dem Stepper endlich geräumt wird. Zwar steht Ihnen im heimischen Fitness-Studio kein ausgebildeter Trainer mit einem maßgeschneiderten Fitnessplan zur Seite, doch dieser vermeintliche Nachteil lässt sich verschmerzen. Schließlich gibt es im Internet jede Menge Anleitungen zu bestimmten Heimfitness-Trainingsprogrammen, die bei genauer Einhaltung nicht weniger effizient sind.

Crosstrainer: Vielseitiges Trainingsgerät für den Heimbedarf

Der Crosstrainer ist ein effizientes Übungsgerät für den Heimbedarf, mit dem zahlreiche Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden. Das Gerät ist eine Mischung aus Laufband und Stepper und zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile aus. Gleichzeitig werden alle wichtigen Muskelgruppen des Körpers trainiert. Neben der Beinmuskulatur werden die Armmuskulatur und die Rumpfmuskeln beansprucht. Der Crosstrainer kurbelt die Fettverbrennung an und stärkt Kondition und Ausdauer. Nach einer gewissen Trainingszeit purzeln überflüssige Pfunde und der Körper nimmt eine sportliche Figur an. Die Verletzungsgefahr ist bei diesem Fitnessgerät ausgesprochen gering, da es sich um eine sanfte und schonende Trainingsmethode handelt. Wer sich unsicher ist, welches Gerät für das heimische Fitness-Studio infrage kommt, erhält mit einem Crosstrainer-Test einen Überblick über die Vor- und Nachteile verschiedener Crosstrainer.

Geringer Platzbedarf durch Klappfunktion

Im Gegensatz zu Crosstrainern älterer Bauart nehmen moderne Geräte der neuesten Generation nur noch wenig Platz in Anspruch. Viele Menschen schreckten bisher wegen Platzmangels vor einer Anschaffung zurück. Dieses Problem haben die Hersteller erkannt und bieten mittlerweile einklappbare Crosstrainer an. Das hat den Vorteil, das das Gerät nach der Übungseinheit platzsparend verstaut werden kann und erst beim nächsten Training wieder im Raum platziert wird. Grundsätzlich benötigt ein Crosstrainer eine Stellfläche von rund 2 x 1 Meter. Selbst in kleinen Wohnungen findet sich immer ein Ort, wo der Heimtrainer zu Übungszwecken aufgestellt werden kann.

Effizientes Training mit einfachen Tricks

Mit kleinen Veränderungen während des Trainings lassen sich bestimmte Muskelgruppen effizient trainieren. Statt konstant die Griffe des Crosstrainers festzuhalten, können die Arme in die Bewegung eingeschlossen werden. Das freihändige Laufen beansprucht stärker die Bauchmuskeln und stärkt durch das Ausbalancieren der eigenen Position das Gleichgewichtsgefühl. Durch die Vorwärtsbewegung werden auf einem Crosstrainer vor allem die vorderen Oberschenkelmuskeln beansprucht. Wer auch die hinteren Oberschenkelmuskeln gezielt trainieren will, kann den Rückwärtsgang einlegen und rückwärts auf dem Crosstrainer laufen. Diese Funktion ist bei den meisten Modellen vorhanden und sollte regelmäßig in das Training einbezogen werden. Der Vorteil zum herkömmlichen Joggen im Park besteht beim Crosstrainer im Fehlen der typischen Stoßbelastungen.

 

Quelle: crosstrainertest.net

Autor seit 2 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!