Für wen ist ein Dampfreiniger geeignet?

Dampfreiniger werden sowohl in der Industrie als auch in privaten Haushalten eingesetzt. Besonders geeignet sind die Reinigungsgeräte für Allergiker. Durch den heißen Dampf werden die Bakterien abgetötet und es wird kein Staub mehr aufgewirbelt. 

Funktionsweise

Das Prinzip des Dampfreinigers ist ganz einfach. Jedes Gerät besitzt einen integrierten Wassertank, den sogenannten Druckbehälter. Nach dem Einschalten wird das Wasser mittels einer Heizspirale im Inneren des Gerätes erhitzt. Dadurch entsteht Wasserdampf, welcher durch die Düse auf die zu reinigende Oberfläche abgegeben wird. Eine Kontrollleuchte am Gerät zeigt an, wann genug Druck aufgebaut wurde. Der hohe Druck, der entsteht, sorgt dafür, dass Verschmutzungen jeglicher Art, ohne besonderen Kraftaufwand, entfernt werden können. 

Handhabung 

Die Handhabung gestaltet sich als sehr unkompliziert. Es ist gleich, ob es sich um einen Bodensauger, ein Handgerät oder einen Dampfreiniger handelt.
Der Wassertank sollte mit Wasser befüllt werden, bevor das Gerät in Betrieb genommen wird. Nach ungefähr 30 Sekunden Vorlaufzeit ist der Dampfreiniger einsatzbereit. Das Wasser wurde aufgeheizt und mit der Reinigung kann nun begonnen werden. 

Leistungsmerkmale

Die Leistungsmerkmale sind unterschiedlich, denn sie variieren von Gerät zu Gerät.
Einige Geräte besitzen einen Kalkfilter, der verhindert, dass sich Kalkablagerungen bilden. Dieser sollte in regelmäßigen Abständen entkalkt werden. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit destilliertes Wasser zu benutzen, doch kann das auf Dauer sehr teuer werden.
Ein Dampfreiniger mit Druckkessel hat den Vorteil, dass die Temperatur während der gesamten Zeit gleichbleibend gehalten wird. Der Dampf tritt also nur aus, wenn die Düse geöffnet wird. Der Nachteil hierbei ist jedoch der erhöhte Energieverbrauch.

Außerdem besteht die Gefahr von Verbrühungen beim Öffnen des Tankdeckels, da der gesamte Druck auf einmal entweicht.
Dampfreiniger mit Durchlauferhitzer haben den großen Vorteil, dass das Wasser nicht ständig aufgeheizt bleibt, sondern erst beim Einsatz erhitzt wird. So wird deutlich weniger Energie verbraucht und die Gefahr von Verbrühungen entsteht nicht.
Der Wassertank ist der Dreh- und Angelpunkt jedes Dampfreinigers. Dieser sollte vor jeder Anwendung mit Wasser befüllt werden. Der Tank sollte auf jeden Fall mit einem Sicherheitsverschluss versehen sein, denn dieser lässt sich erst öffnen, wenn sich kein Wasser mehr im Tank befindet bzw. das Gerät ausgekühlt ist.

Quelle: http://www.hochdruckreiniger-tests.net/dampfreiniger/

Was wird getestet?

Im Testverfahren werden nicht nur Qualität und Verarbeitung getestet, sondern auch Sicherheitsmerkmale, Zubehör und Handhabung sowie die Funktionsweise der verschiedenen Geräte.

Positive Eigenschaften von einem Dampfreiniger

  • kein Einsatz chemischer Produkte
  • umweltfreundlich
  • kein Scheuern und Schrubben mehr
  • Reinigung schwieriger Stellen
  • hygienische Reinigung
  • für Allergiker sehr gut geeignet

Die 5 großen Hersteller

  • Dirt Devil
    Die Bodengeräte von Dirt Devil sind bestens für den Haushalt geeignet. Es gibt jedoch auch Dampfbesen und Handreiniger im Sortiment. Dirt Devil achtet neben der hochwertigen Qualität auch sehr auf eine optische Note.
  • Cleanmaxx
    Im Bereich der Dampfbesen hat sich Cleanmaxx spezialisiert. Die Geräte sind vielseitig einsetzbar und können zur Reinigung von Teppichen, Böden aber auch Textilien und Fenster genutzt werden.
  • Black & Decker
    Black & Decker geht eher in Richtung Dampfbesen und Handgeräte, die insbesondere zur Reinigung von Fenstern eingesetzt werden. Auch hier wird sowohl auf hohe Qualität als auch auf ein ansprechendes Design Wert gelegt.
  • Clatronic
    Die Produktpalette umfasst sowohl Dampfbesen und Handgeräte als auch Bodenreiniger. Clatronic überzeugt durch ein großes Zubehörpaket, welches bei vielen Modellen im Lieferumfang enthalten ist.
  • Kärcher
    Im Bereich der Dampfreiniger überzeugt die Marke Kärcher. Von klein bis groß sind alle Modelle mit vielseitigem Zubehörpaket vorhanden. Hervorzubheben ist hier besonders das Topmodel  Kärcher SC 2500 C

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Wer sich zu dem Kauf eines Dampfreinigers entschließt, sollte sich vorher genau überlegen, wofür er eingesetzt werden soll. Es gibt große und kleine Geräte mit unterschiedlichen Leistungsstärken. Hier sollte genau geschaut werden, welches Gerät am ehesten in Frage kommt.

5 gute Gründe für Dampfreiniger

  1. Verschmutzungen lassen sich mit geringem Kraftaufwand leicht entfernen. 
  2. Es werden keine chemischen Produkte zur Reinigung benötigt, ist dadurch auch umweltfreundlich.
  3. Der Energieverbrauch ist sehr gering.
  4. Für Allergiker sehr gut geeignet, da kein Staub aufwirbelt.
  5. Schwierige Stellen und Ecken lassen sich damit wunderbar reinigen.
Autor seit 3 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!