Der Champagner-Schorsch

In Schechen ist im Prinzip nicht viel los, es ist ein ruhiger Wohnort mit Edeka und gelegentlichen Feiern im Sportheim. Alles wirkt etwas verschlafen und verdächtig ruhig. Genauer gesagt bekommt man schnell das Gefühl, man wäre im langweiligsten Dorf der Welt gelandet. Doch wie so oft täuscht der äußere Eindruck dabei gewaltig: Im Hintergrund - und mittlerweile auch den Medien - sorgt ein Mann für heftigen Diskussionsstoff und Schlagzeilen: Georg Weiss, genannt "Bussi-Schorschi".

Update: Hier gibt's die neuesten Entwicklungen im Streit um den Eventstadl

 

Der Bussi-Schorschi - der "echte" Toni Rambold?

Georg Weiss: Ein bayerischer Unternehmer mit Baumschule, Abrissfirma und etlichen Mietwohnungen, der Designer-Trachtenlederhosen trägt, gerne Partys feiert und stark an einen Schickimicki-Bayern im Quadrat erinnert - jedenfalls präsentiert er sich so in seinem Video "Champagner-Schorsch". Mir fehlen dazu die Worte, deshalb...

Zwischen Georg Weiss und dem Bürgermeister herrscht eine - sagen wir - kleine Meinungsverschiedenheit über die Interpretation von Bauvorschriften bzw. einer nicht erteilten Nutzungsgenehmigung. Das Streitobjekt ist die EdelWeiss Alm in Wurzach bei Schechen. 

Schwarzbau, Eventstadl oder Liebesnest? Die EdelWeiss Alm

Vor einigen Jahren brannte zufällig durch einen technischen Defekt die alte Lagerhalle der Firma ab und Georg Weiss baute eine neue. Darin hätte er gerade noch die alljährlichen Christbaum-Feste abhalten dürfen, mehr aber nicht.  Nachdem er es in seinem Video als gigantischen "Eventstadl" präsentierte mit im Boden eingelassenen Champagnerflaschen, den Namen des Bauherrn in Stein gemeisselt und immer einen roten Teppich griffbereit, ging der Streit los. 

Ob und was da genau genehmigt wurde, darüber wird heftig diskutiert. Viele Schechener sagen:  "Das ist ein kompletter Schwarzbau" (was einfach nur Blödsinn ist, eine Genehmigung lag vor),  der Bürgermeister würde ihn am liebsten abreissen lassen und andere befürchten, Weiss will das still und heimlich in eine Bumsbude verwandeln. Er selber sagt: "Der ist genehmigt, der bleibt stehen." (lt. Rosenheim24)

Als er dann noch das Champagner-Schorsch-Video drehen ließ - mit dem kleinen Einblick in seine Freizeitgestaltung - reagierten etliche Schechener etwas... - sagen wir mal, sie sind nicht davon begeistert.

Die Kommentare zu diesem Video  sprechen für sich:

"Er is hoit unser Landkreis-Depp", "Das ist wie bei einem Unfall: Man kann nicht wegschauen", "So, er hat eine Goldphase - ich hab immer, wenn ich ihn sehe, eine würde-gern-zuschlagen Phase."

Und das waren noch die harmlosesten... die meisten gehen weit unter die Gürtellinie, was wirklich nicht gerechtfertigt ist.

Spricht hier nur der Neid (bei einigen drängt sich der Verdacht sehr stark auf) oder noch etwas anderes? Nach seinen eigenen Worten ist das Champagner-Schorsch-Video reine "Gaudi" (ein Gag), um etwas bekannter zu werden. Das ist alles. Wer ihm einmal über den Weg gelaufen ist, dürfte das auch sofort merken. Doch einigen Anwohnern der Gemeinde und ihrem Oberhaupt liegt die ganze Sache schwer im Magen. Das Landratsamt wurde eingeschaltet und der Bürgermeister würde sich nicht scheuen, die Sache vor Gericht auszutragen - natürlich finanziert von Steuergeldern. 

Der Streit um die Baugenehmigung


Für oder gegen den Eventstadl in Wurzach?

Auch wenn viele Schechener mich wahrscheinlich nach dieser Aussage am liebsten lynchen würden: Mir gefällt der Eventstadl! Endlich wird hier mal was für Menschen um die 30 geboten - in der Edelweiss Alm könnte es zukünftig viele Veranstaltungen geben, u.a. sogar Modenschauen, Sommerfeste und das alles in einem sehr schönen Ambiente am See.

Hat der Schorschi ein goldenes Händchen?

Man kann vom Weiss und seinen Methoden halten was man will, auch kenne ich ihn nicht persönlich, aber eine Nase für Vermarktung hat er. In dieser kleinen Ortschaft - ich zähle mich nicht zu den Einheimischen, ich wohne halt da - beschränkt sich das Angebot an Freizeitbeschäftigungen auf die regelmäßigen Fußballspiele, Hausfrauen-Gymnasik, Nordic-Walking, Adventskranzbinden beim Frauenbund und das alles möglichst bieder und angepasst. In ein paar Jahren soll evtl. ein Altenheim gebaut werden, damit es hier noch ruhiger wird. Als junger Mensch um die 30, ohne Kinder und mit vielfältigen Interessen, steht  man hier ziemlich alleine da.

Mit der EdelWeiss Alm würde endlich etwas Leben und die Chance auf Vergnügungen außerhalb des Sportheims hierher kommen und wie sich Georg Weiss in der Öffentlichkeit präsentiert, das ist seine Sache. Und durch seine guten Kontakte zur Prominenz könnte hier sogar der Fremdenverkehr etwas angekurbelt werden. Aber wie gesagt: Als unbeteiligte Nicht-Einheimische, die aus Rosenheim geflüchtet ist, um näher an der Natur zu sein, ist das nur meine bescheidene Meinung, die nicht für die echten Schechener spricht. 

Und ganz im Ernst: Es gibt Bauunternehmer in dieser Gegend, die z. B. alte, feuchte und zugige Bruchbuden mit kaputten Heizungsanlagen vermieten und anstatt sie zu renovieren, lediglich ihren Mietern ein Baugerüst als Alibi vors Fenster stellen, damit man das verschandelte Eck nicht so gut sieht - sind nicht wirklich  besser. Die passen sich nur besser an die Allgemeinheit an... 

Georg Weiss aus Schechen - der neue Reality-TV Star?

So wie es aussieht, hat er mit dem Video - wenigstens zum Teil - das erreicht, was er wollte:  Der Bussi-Schorschi  soll evtl. eine eigene Sendung a la "Die Geissens" oder "Daniela Katzenberger" bekommen, auch liegen noch andere interessante TV-Angebote vor. Somit braucht er sich wohl um seinen Lebensstil keine Sorgen zu machen. Dass der Erfolg einer Reality-Sendung über den Bussi-Schorschi vorprogrammiert ist, davon kann man ausgehen. Sind doch die Deutschen heiß auf einen Einblick in das Leben fremder Menschen, vor allem, wenn diese sich auffällig präsentieren bzw. dem Spott aussetzen. Ich für meinen Teil bin sehr gespannt wie es weitergeht, wenn hier die Fernsehteams anrücken und freu mich, was für Videos der Champagner-Schorsch wohl noch von sich drehen lässt. Vielleicht sollte man nicht immer alles so ernst nehmen und auch mal hinter die Kulissen schauen, anstatt nur blind den Schlagzeilen zu vertrauen und sich eine eigene Meinung bilden...

Der Bussi-Song zum Downloaden

Update 18. August 2012: 

Vor Kurzem hat die bekannte Oktoberfestband "Die Kichdorfer" zusammen mit Georg Weiss ein eigens komponiertes Lied aufgenommen - den Bussi-Song. Sie hatten schon lange vor, ein eigenes Lied für das Oktoberfest herauszubringen.  Die Geschichte um den Bussi-Schorschi war für sie die ideale Vorlage und da der Schorsch für immer gerne etwas Neues ausprobiert, entstand ein witziger mitreißender Song, der das Zeug zum Wiesnhit hat!

Neugierig geworden? Hier geht`s zum Download
Bussi Song (Bussi, Bussi, Bussi und a Batschal ...

Der Bussi Song bei  iTunes

Weitere Videos?

Wer noch mehr Videos vom Bussi-Schorschi im Internet kennt, darf gerne einen kleinen Hinweis dazu hinterlassen. ;-) 

Grace, am 26.02.2012
23 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Droemer-Verlag ("Wunder muss man selber machen" von Sina Trinkwalder - mehr als ein...)

Autor seit 6 Jahren
161 Seiten
Laden ...
Fehler!