Wann kaufe ich den Weihnachtsbaum?

Viele Käufer sind besorgt, ob sie einen preisgünstigen Baum, der ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht, erhalten. Aus diesem Grund kaufen sie "ihren Baum" schon rechtzeitig ein. Wenn sie nicht über hervorragende lagerungsmöglichkeiten verfügen, sind sie oft enttäuscht, weil der Baum schnell seine Nadeln verliert. Wer seinen Baum frühzeitig kaufen muss, achtet darauf; dass der Baum nicht schon am Stand seine Nadeln verliert. Es sind meist die preisgünstigen Sonderangebote, Fichten aus Finnland, die schon Wochen vor dem Fest geschlagen, quer durch Europa kutschiert wurden, um dann auf deutschen Märkten zu landen. Schon für zwei Euro kann so ein Stück erworben werden. Dass für diesen Preis keine Qualität erwartet werden kann, ist selbst preisbewussten Käufern klar. Gartenbaubetriebe in Baden-Württemberg, die auf den Anbau und Verkauf von Weihnachtsbäumen spezialisiert sind, legen Wert darauf, ihre Ware überwiegend regional zu verkaufen. Wilfried, Reschka, Ilmensee, bestätigt: "Nur so ist der Verkauf einer guten Ware zu günstigen Preisen möglich."

Es gibt auch Großhändler die sich auf den Verkauf von Weihnachsbäumen spezialisiert haben.

Die Nordmanntanne, eine der beliebtesten Weihnachtsbaum-Arten

  • Sie wird oft regional angebaut
    Sie wächst sehr gleichmäßig
    Sie sieht genauso aus, wie sich jeder einen Weihnachtsbaum vorstellt
    Sie hat dunkelgrüne, glänzende, weiche Nadeln
    Sie ist lange haltbar
    Preislich liegt sie im oberen Bereich

Edeltannen gehören zu den besonderen Weihnachtsbäumen

  • Die Wuchsweise der Edeltanne ist kompakt, oft auch etwas unregelmäßig
    Sie hat dicke, grün bis silbrig-graue Nadeln, die nicht stechen
    Die Haltbarkeit von Edeltannen ist sehr gut
    Sie hat einen höheren Preis

Die Blaufichte ist die edle Schwester der einfachen grünen Fichte

  • Ihr Nadelkleid hat einen bläulichen Schimmer
    Ihre Äste sind kräftiger als die der Fichte
    Die Nadeln der Blaufichte sind spitz
    Blaufichten fangen etwa nach drei bis vier Wochen an die Nadeln zu verlieren

Die Fichten, die in Deutschland als Weihnachtsbaum verkauft werden, sind meist aus Finnland

Fichten haben einen buschigen Wuchs und dünne Zweige und Nadeln
Sie sind hellgrün
Sie eignen sich zur kurzzeitigen Dekoration, weil sie auch bei bester Pflege, nach spätestens zwei bis drei Wochen anfangen zu nadeln
Sie sind sehr preisgünstig

Eine Alternative zu einem natürlichen Weihnachtsbaum sind künstliche Weihnachtsbäume

  • Diese lassen sich wieder verwenden
    Sie nadeln nicht
    Der typische Tannenduft kann, wenn gewünscht, mit Spray erzeugt werden
    Sie sind preisgünstig

Wie lagere ich den Weihnachtbaum?

Wenn das Wetter beim Kauf frostig ist, ist es gut den Weihnachtsbaum in der Garage, dem Keller oder im Wintergarten zwischen zu lagern. Beträgt die Zeit bis zum Fest einige Wochen, ist er dankbar, wenn das Stammende im feuchten Zeitungspapier eingeschlagen und er selber mit Wasser besprüht wird. Bäume, mit einem Erdballen, werden auch kühl gelagert, sie benötigen aber, während der Zeit im Haus, eine ständige Bewässerung. Künstliche Weihnachtsbäume werden meist, zusammen mit ihrem Schmuck, staubsicher in einem Pappkarton aufbewahrt und zum Fest entstaubt und aufgestellt.

Welche Pflege lasse ich dem Weihnachtsbaum als Zimmerschmuck angedeihen?

Der ganze Baum verliert seine Nadeln nicht so schnell, wenn er ab dem Kauf in regelmäßigen Abständen mit Wasser besprüht wird. Es hat sich bewährt diesem eine kleine Menge von EM-Mikrobakterien zuzufügen. So kann die Haltbarkeit sehr lange erhalten bleiben. Bäume mit einem Erdballen erhalten einen speziellen Weihnachtsbaumständer. In diesem kann der Erdballen ständig feucht gehalten werden. Weitere Pflegetipps.

Weihnachtsbäume im eigenen Garten züchten

Nordmanntannen wachsen nur 10 bis 20 Zentimeter im Jahr. Wer sich Nordmanntannen zur eigenen Zucht von Weihnachtsbäumen in den Garten pflanzen will, muss bedenken, dass es Jahre dauert, bis aus einem kleinen Setzling ein stattlicher Weihnachtsbaum geworden ist. Nordmanntannen sind aber auch mit Ballen käuflich, so dass sie, nach dem Gebrauch im Garten eingepflanzt werden können, und mit einigem Geschick auch anwachsen. Es gibt Naturschützer, die, aus Sorge um den Baum, diesen im Freien schmücken und auch während der Festtage dort jedes Jahr wieder, stehen lassen.

Laden ...
Fehler!