10: Bryan Adams: "(Everything I Do) I Do It For You"

1991 kam an dieser Ballade niemand vorbei: Weltweit dudelten Radiostationen den Hit aus dem Film "Robin Hood – König der Diebe" (Mit Kevin Costner, der sich wie ein Dieb ein weiteres Mal in diese Hitliste eingeschlichen hat) rauf und runter. Alleine in Großbritannien hielt sich der Song unglaubliche 16 Wochen in Folge auf Platz 1 der Hitparade. 8 Millionen Mal wanderte die Platte über die Ladentische. Hoffentlich auf legale Weise …

 

10: The Monkees: "I'm A Believer"

Casting-Bands wie "No Angels" oder "Bro'Sis" sind ein modernes Phänomen? Irrtum! Jahrzehnte vor "Deutschland sucht den Superstar" begab sich der US-Fernsehsender NBC auf die Suche nach ein paar jungen Männern, die für eine TV-Serie eine Musikband verkörpern sollten.

Der Rest ist Geschichte: Mit "I'm A Believer" – geschrieben von Neil Diamond - stürmten die Jungs Hitparaden und Mädchenherzen. Letztere brachen, als sich die Band wenige Jahre später auflöste. Kein allzu großer Verlust für die Musikwelt: Die Platten selbst wurden, wie erst später herauskam, schließlich von Studiomusikern eingespielt.

 

8: Paul Anka: "Diana"

Das kanadische Ex-Teenie-Idol wird zwar bis heute als Schnulzensänger belächelt, ist jedoch ein echtes Multitalent: Er schrieb unter anderem seinen größten Hit "Diana" selber und komponierte für viele andere Musiker, etwa für Tom Jones dessen Hitparadenstürmer "She's A Lady". Außerdem war er auch als Schauspieler tätig und wirkte unter anderem in "Der längste Tag" mit. Nicht übel für einen Schnulzensänger …

8: Elvis Presley: "Hound Dog"

Eine musikalische Hitliste ohne Elvis? Unmöglich! Logisch, dass der "King" mit einem seiner bekanntesten Titel aus 1956 vertreten ist. Übrigens handelte es sich bei "Hound Dog" um eine Coverversion, die ihrerseits in diversen Hitparaden die Spitzenplätze belegt hatte. Damals wurde Elvis seinem Spitznamen "Pelvis" noch gerecht und schwang die Hüften lasziv wie später allenfalls Shakira. Zwei Jahrzehnte später war damit auf Grund seines Übergewichtes Schluss. Da waren wohl einfach zu viele Hot Dogs darunter …

 

5: Whitney Houston: "I Will Always Love You"

Kevin Costner die Zweite: In "Bodyguard" warf er sich heroisch für die schöne Whitney Houston in die Schussbahn finsterer Attentäter und brachte Millionen Frauen zum Heulen. Geweint dürften auch die Plattenproduzenten von "I Will Always Love You" haben. Vor Freude, denn 10 Millionen Mal verkaufte sich der Tränendrücker.

 

5: Elvis Presley: "It's Now Or Never"

Als Elvis 1960 mit diesem Titel die Hitparaden und die Mädchenherzen anführte, hatte der Gassenhauer bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Denn tatsächlich handelte es sich bei "It's Now Or Never" lediglich um die englischsprachige Coverversion von "O sole mio", der Hymne venezianischer Gondoliere.

Ein gewisser Eduardo Di Capua hatte den italienischen Titel bereits 1898 komponiert. Während er wenige Jahrzehnte später mit seiner Komposition ausgesorgt gehabt hätte, starb er 1917 völlig verarmt. Denn: Tantiemen waren damals noch unbekannt.

 

5: The Beatles: "Hey Jude"

Nervös gewordene Beatles-Fans können beruhigt aufatmen: Natürlich sind die "Fab Four" aus Liverpool auch in dieser Liste vertreten! Der von Paul McCartney und John Lennon komponierte Titel war für Julian, Johns Sohn, geschrieben wurden. Überhaupt dürfte Julian Lennon wie eine Muse auf das Komponisten-Duo gewirkt haben: Auch zu "Lucy In The Sky With Diamonds" soll Julian seinen berühmten Vater inspiriert haben.

Seine eigene musikalische Karriere verlief eher schleppend, sodass Julian bis heute nicht aus dem Schatten des berühmten Ex-Beatles heraustreten konnte. Trösten könnte sich Julian mit diesem ihm gewidmeten Lied: "Hey Jude, don't make it bad …"

 

4: The Beatles: "I Want To Hold Your Hand"

Die meistverkaufte Single der Beatles schafft es immerhin auf Platz 4 der Bestenliste. 12 Millionen Exemplare gingen von dieser Platte über die Ladentische. Erheblich mehr als die ebenfalls von den vier Engländern eingedeutschte Version des Titels, die "Komm, gib mir deine Hand" hieß. Glücklicherweise sahen die Beatles künftig davon ab, ihre eigenen Titel in einer Sprache zu singen, die sie weder verstanden, noch sprachen. Das war auch nicht nötig: Schlagersänger rissen sich darum, Beatles-Songs auf Deutsch zu interpretieren.

3: Bill Haley and His Comets: "Rock Around The Clock"

Zum Erfolg wurde dieser wohl bekannteste Rock-and-Roll-Titel überhaupt erst durch einen Film namens "Die Saat der Gewalt". Neben dieser Nummer gelangen Bill Haley einige weitere Erfolge wie "See You Later, Alligator" oder "Shake, Rattle and Roll". Ende der 1950er Jahre verblasste jedoch sein Ruhm und mit dem Aufkommen der Beatles und vieler weiterer britischer Bands war seine Zeit im Rampenlicht vorüber. Sein Erbe sind viele der bekanntesten Rock'n'Roll-Titel, die noch heute die Beine zum Tanzen bringen.

 

2: Bing Crosby: "White Christmas"
Das Multi-Talent Bing Crosby – er war Schauspieler, Sänger und Moderator – wäre heute wohl schon fast in Vergessenheit geraten, wäre da nicht jene Single, die vornehmlich im Dezember weltweit zum Einsatz kommt: Das vom berühmten Irving Berlin komponierte Lied zählt seit 1942 zu den Evergreens. Weihnachten ohne "White Christmas"? Kaum vorstellbar! Egal, wie kalt es im Winter auch sein mag: "White Christmas" wärmt die Herzen.

 

1. Elton John: "Candle In The Wind '97"

Als Elton John den damals bereits 14 Jahre alten Titel neu einspielte hätte wohl niemand geahnt, dass er sich zum erfolgreichsten aller Zeiten mausern würde. Aber damals, im September 1997, befanden sich Millionen Menschen weltweit in einem kollektiven Schockzustand, nachdem Lady Diana tödlich verunglückt war.

Profit aus dem spektakulären Erfolg schlug Elton John keinen: Sämtliche Erlöse der Single gingen an eine wohltätige Stiftung und öffentlich trug er den Titel nie wieder vor. Edel und ritterlich, wie es sich für einen "Sir" geziemt …

Nikakoi, am 21.04.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
DIana Kühl (Staubkind - Alles was ich bin - CD)

Laden ...
Fehler!