Thermomix, das Power-Gerät unter den Küchenmaschinen - Technik, die mich als Profi restlos begeistert!

 

Meine jahrelange Arbeit als Koch und der Umgang mit professionellen Geräten haben mich anspruchsvoll gemacht. Zwar benötige ich in meinem Haushalt keine so großen Maschinen, wie in der Gastronomie aber die Qualitätsmerkmale haben mich als solches überzeugt.

Ich koche viel, täglich ist meine Multifunktions-Küchenmaschine von Vorwerk im Einsatz. Gebacken wird meist am Wochenende, frische Brötchen am Sonntag sind mein kleiner Luxus. Brot und Kuchen backe ich auch gerne selbst. Erstens weis ich, was drin ist und zweitens empfinde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis der hiesigen Bäckereien als weltfremd. Das kann ich mit meinem Thermomix besser.

Meine TM 31 Küchenmaschine hat vor allem Leichtigkeit in mein Küchenleben gebracht. Die überzähligen und ungenutzten Gerätschaften sind aus den Schränken verschwunden. Mein Multitalent wiegt, hackt, mixt, rührt, schneidet, schrotet, pulverisiert, knetet, emulgiert, kocht und dampfgart. Und das Schönste ist, es spült sich auch noch fast von selbst. Alle Teile des Thermomix sind natürlich für den Geschirrspüler geeignet.

So ein Angeber werden Sie jetzt denken! Nein, das bin ich nicht, ich bin nur stolz, so eine tolle Küchenmaschine gefunden zu haben. Zuerst wollte ich sie nämlich überhaupt nicht haben. Mein stärkstes Argument dagegen war mein Beruf. Als Koch kann ich alles, was der Thermomix so drauf hat, auch mit konventionellen Methoden erledigen. Zugegeben, der hohe Preis hat mich auch abgeschreckt, ich wollte ja kein Statussymbol ohne Nutzwert in der Küche rumstehen haben.

Dann hatte ich mein persönliches Aha-Erlebnis. Eine liebe Freundin hatte mein Gerede satt. Sie meinte: "Du kannst dir ja gar kein Urteil erlauben, du hast mit der Maschine noch nie gearbeitet!" Damit hatte sie unbestritten recht. Da sie in Urlaub fuhr, überließ sie mir ihre Vorwerk-Küchenmaschine leihweise für 14 Tage. Danach war ich überzeugt von den Einsatzmöglichkeiten und der Preis war kein Thema mehr.

Wofür habe ich den Thermomix nun im Einsatz?

  1. Marmelade lässt sich in kleineren Mengen (1kg Früchte) gut einkochen
  2. Ketchup mache ich nur noch selbst, er ist geschmacklich einfach eine Wucht
  3. Baguette - eignet sich auch gut zum Einfrieren
  4. Brötchen
  5. Suppen und andere Eintopfgerichte - lästiges Rühren übernimmt die Maschine
  6. Fleischkäse 
  7. Getreide schroten
  8. Eis
  9. Hollandaise und Majonnaise ect. - einfach und sicher
  10. Gemüsebeilagen im Dampfgarer
  11. Knödel und, und.....................

Ich habe mir das Gerät dann aus Überzeugung bestellt. Nach endlosen 10 Tagen, ich hatte schon leichte Entzugserscheinungen, kam das ersehnte Paket bei mir an. Einige Tage später erhielt ich noch eine Einweisungsvorführung durch eine nette Beraterin von Vorwerk. Das gehört zum Service des Herstellers. Der ist übrigens einzigartig. Jeder Besitzer des Thermomix genießt nach dem Kauf eine persönliche Betreuung. Bei Fragen kann diese zu jeder Zeit kontaktiert werden. Es gibt auch gemeinsame Kochtreffs, um neueste Trends und Rezepte auszutauschen. Wer das nicht mag, findet online eine große Community mit Rezepten und Austausch zum Thema.

Mein Fazit in Sachen Küchenmaschine: Thermomix von Vorwerk, was sonst?

Mehr Informationen? Wenden Sie sich an die Fachfrau: I.Zeising@web.de 

FAQ zum Thermomix TM31 - Wissenswertes zu Anschaffung und Gebrauch

  • Für wieviel Personen ist der Thermomix geeignet? Für einen 2-4 Personenhaushalt ist die Maschine perfekt! Bei einem Singlehaushalt ersetzt sie den Herd. 
  • Lohnt der Einsatz eines Thermomix? Bei täglicher Nutzung auf jeden Fall.
  • Was sollte man beim Kauf von gebrauchten Thermomix beachten? Lieber einen neuen TM31 kaufen. Viele wertvolle Serviceleistungen gehen sonst verloren!
  • Wieviel darf ein gebrauchter Thermomix tm21 kosten? Siehe oben! Das Modell TM31 hat verbesserte und mehr Funktionen, es lohnt sich wirklich nicht, so ein altes Ding zu kaufen.
  • Welche Küchenmaschine passt zu mir? Eine Vorführung mit dem TM31 ist kostenlos und Sie können ihn selbst ausprobieren. Niemand muss danach ein Gerät kaufen! Ausprobieren lohnt sich wirklich!
  • Gibt es eine Apfelpresse für den Thermomix? Nein, es gibt keine zusätzlichen Geräte, die noch teuer dazu gekauft werden müssen. 
  • Kann ich mit dem thermomix senfkörner zu mehl mahlen? Ja, mit dem TM31 kann man Senf sogar selbst machen!

Lohnt es sich, einen Thermomix gebraucht zu kaufen?

Die Preise für einen gebrauchten TM 31 sind recht hoch. Größtenteils liegen sie sogar über dem aktuellen Neupreis. Zubehör, wie das Grundkochbuch, ist häufig nicht im Angebot beinhaltet.

Viele TM31 Besitzer verkaufen das Gerät kurz vor Ablauf der Garantie und erzielen für ihr Gerät den Preis für einen werksneuen Thermomix. Sie kaufen sich dann davon ein neues Gerät. So haben sie immer eine Küchenmaschine mit Garantie.

Andere Kunden haben einfach ein Statussymbol für ihre Küche erworben. Das wird mit der Zeit langweilig und muss aktualisiert werden. Auch bei diesen Geräten ist die Garantie längst abgelaufen und der Preis viel zu hoch.

Es gilt auch zu bedenken, das ein Thermomix gebraucht gekauft, nicht den Service und die Betreuung durch die Repräsentantin beinhaltet. Gerade diese Betreuung kann aber in der Anfangszeit  wirklich hilfreich sein. Man hat so, jeder Zeit einen kompetenten Ansprechpartner für alle auftretenden Fragen. 

Bevor Sie den Thermomix gebraucht kaufen, achten Sie auf die aktuellen Angebote direkt bei Vorwerk. Es gibt immer wieder besondere Preisangebote oder Zahlungspausen. Wer den Kaufpreis nicht in einer Summe zahlen möchte, kann auch eine Ratenzahlung in Anspruch nehmen. Das alles ist natürlich nicht möglich, wenn der Thermomix gebraucht gekauft wird.

3 wichtige Überlegungen zur Kaufentscheidung - Welche Küchenmaschine passt zu mir und meinem Haushalt?

 

Zwei maßgebliche Kriterien spielen bei der Anschaffung einer neuen Küchenmaschine eine wichtige Rolle:

● Für was genau soll die Maschine eingesetzt werden?

● Wie viel darf die Maschine kosten?

Bevor man sich diesem Entscheidungsprozess hingibt, hier ein paar Informationen zu Aspekten, die leider nur all zu oft in Vergessenheit geraten, wenn es um die Anschaffung einer Küchenmaschine geht.

 

1. Was ist Ihnen bei der täglichen Küchenarbeit wichtig?

Das Kochen und Backen soll möglichst schnell und leicht bewerkstelligt werden.

Gesunde, frische Zutaten sollen schonend verarbeitet werden.

Die Gerichte sollen abwechslungsreich und kreativ zubereitet werden.

Bei den aktuellen Preisen für Strom und den steigenden Lebensmittelpreisen sollte auch hier eine Ersparnis erzielt werden können.

 

2. Alles im Schrank oder einer für alles?

Meist finden sich viele Geräte schon im Schrank, häufig ganz hinten und unbenutzt. Zählen sie doch einmal nach!

Handmixer, Pürierstab, Wasserkocher, Eierkocher, elektrische Saftpresse, Dampfgarer, Mixer, Blender, diverse Gemüsehobel und Reiben und, und, und. Die Liste lässt sich noch beliebig fortsetzen.

Möglichst viele dieser Eigenschaften in einem Gerät vereint, das wäre praktisch, oder?

 

3. Nach dem Kauf kommt der Service ins Spiel

Erst einmal muss man sich an das neue Gerät gewöhnen. Neue Funktionen erprobt man mühevoll unter Zuhilfenahme der Betriebsanleitung. Diverse Zubehörteile genießen anfängliche Aufmerksamkeit, verschwinden aber mit der Zeit in den Tiefen des Küchenschranks. Dort warten sie dann vergeblich auf einen erneuten Einsatz, ist es doch kompliziert sie anzubauen und leicht zu reinigen sind sie auch nicht.

Was ist, wenn noch Fragen auftauchen zum Handling? Was, wenn Ersatzteile benötigt werden, vor allem wenn das Gerät schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat? Gibt es Ansprechpartner?

Joppe_Fischer, am 23.06.2012
12 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!