Christbaumschmuck aus Lauscha

Echter Glasschmuck für den Weihnachtsbaum kommt seit über 150 Jahren aus Lauscha, der Stadt der Glaskunst. Die Kugeln und Figuren sind alle mundgeblasen und in Handarbeit verziert - also gar kein Vergleich zu "Made in China Einweg-Christbaumschmuck".

Neben Christbaumkugeln findet man hier wunderschönen Schmuck aus Glas in den originellsten Formen und Farben: Mit  kleinen Gitarren für den Musikliebhaber,  Fliegenpilzen, Igeln, Fischen und Anhänger mit Engelmotiven lässt sich der Baum ganz persönlich oder witzig gestalten.

Ein Hauch von Nostalgie

Romantisch und sehr edel wirken Weihnachtskugeln im Barock-Stil. Sie werden ebenfalls in Handarbeit angefertigt und gefallen mir persönlich am Besten. Das braune Glas ist leicht marmoriert, wodurch es seine nostalgische Note erhält. Der Clou bei diesen Kugeln ist aber eindeutig die Bordüre mit der Brosche an der Vorderseite. Mit einem  Durchmesser von 9 cm sind sie sehr groß, weshalb man nicht allzu viele davon benötigt. 

Den Baum nicht überladen

Es ist speziell bei diesen Kugeln nicht nötig, den ganzen Baum damit so zuzupflastern, dass es einen vor Prunk fast erschlägt. Gut, im Fernsehen sieht man sehr häufig völlig überladene Weihnachtsbäume, die geradezu schreien vor lauter Kitsch, aber man muss den armen Baum nicht unbedingt genauso misshandeln. Wenige Kugeln, gleichmäßig verteilt kommen in diesem Fall sehr viel besser zur Geltung.

Mit der richtigen Deko kombinieren

Lametta können Sie ebenfalls dazu aufhängen, müssen aber nicht. Billiges silbernes Lametta würde diese kostbaren Christbaumkugeln höchstens billig aussehen lassen. Verwenden Sie aber stattdessen rostbraunes und dazu echte weiße Kerzen (falls sich keine Kinder oder Haustiere in der Nähe aufhalten) und ein paar (wirklich nur ein paar) farblich passende Schleifen, wird der Baum zu einem echten Highlight.

"Und ich sehe in dein Herz aus Glas..."

Wer sagt, dass es immer Kugeln sein müssen? Herzen, Sterne und Eiszapfen stilvoll miteinander kombiniert und etwas Kunstschnee darübergestreut verleihen dem Christbaum das Flair eines Wintermärchens.

Einen Weihnachtsbaum darf man zum Glück ganz nach Geschmack dekorieren und muss sich nicht an ein 08/15-Schema halten.

Wunderschön..

Weihnachtskugeln aus Glas kosten zwar etwas mehr als die Kunststoff-Versionen vom Grabbeltisch, sind aber definitiv stilvoller und hochwertiger. Sofern man etwas vorsichtig ist und nicht versehentlich den Baum umwirft, können Sie über viele Jahre verwendet werden und sehen immer noch wunderschön aus.

...aber zerbrechlich

Natürlich ist es nur sinnvoll, zerbrechlichen kostbaren Weihnachtsschmuck aufzuhängen, wenn man sicher sein kann, dass die Kinder und Haustiere nicht allzu lebhaft sind. In diesem Falls wäre tatsächlich unzerbrechliche Plastikdekoration die bessere Wahl. Passend dazu kann man auch gleich einen künstlichen Christbaum kaufen, der nadelt nicht und sie können die Feiertage halbwegs entspannt genießen, ohne fünfmal am Tag staubsaugen zu müssen.

Glaskugeln aber gehören eindeutig an eine echte Nordmanntanne.

Grace, am 11.12.2012
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!