Meist aufgemacht wie richtige Krankenwagen für Menschen sind auch die einzelnen Tierrettungen. Vertreten in München, in Essen oder in der Vorderpfalz. Sehen Sie hier, was der Hintergedanke ist, einen Verein zur Tierrettung zu gründen. 

Was ist eine Organisation "Tierrettung"?

Die Tierrettung ist also in der Regel ein Verein aus Tierärzten und Helfern, die sich zusammentun um Tieren aller Art zu helfen. Während im Alltag der Großstädte häufig immobile oder betagte Menschen anrufen, damit die Tierrettung bei ihnen Zuhause nach dem Tier sieht und es im Zweifelsfall behandelt, werden sie jetzt z.B. in den Hochwassergebieten dieses Landes gerufen, um Tiere von überfluteten Weiden oder aus den verlassenen Häusern zu retten. 

So fand ich bei Facebook einen Bericht über Pferde, die auf einer Weide in Brühl stehengelassen wurden und die Flut dort innerhalb weniger Stunden einsetzte. Die Pferde standen bis zum Bauch in Wasser und wurden von der Tierrettung Vorderpfalz in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr geborgen. 

 

Die Pferderettung

Die Pferderettung

Welche Mittel benötigen die Helfer der Tierrettung?

In aller erster Linie benötigen diese Menschen Spenden und tatkräftige Hilfe. Direkt darauf folgen Beachtung und die Unterstützung anderer Tierfreunde. 

Um eine Tierrettung auf die Beine zu stellen, ist ein recht hoher finanzieller Aufwand nötig. Die Bekleidung der Retter, diagnostische Geräte, die Einrichtung des Rettungswagens, der Wagen selbst, Verbrauchsmaterialien, Medikamente, Hilfsmittel wie Handschuhe, Tierkäfige oder Tragen etc. pp. 

Desweiteren folgen Sprit, und alle Fixkosten, die den Betrieb des Wagens ermöglichen. Wie bereits im Video gehört, unterhalten sich die Retter hauptsächlich über Spenden und über Sponsoren - selten schwimmen die Organisationen im Geld, sind aber dennoch immer vor Ort wo Hilfe benötigt wird. 

 

Verstehen Sie meinen Text nicht als reinen Spendenaufruf - ich möchte vor Augen führen, wie dringend Hilfe benötigt wird, wo ständig Hilfe gegeben wird. Ich bin Tierhalter und das auf dem Land. Wenn mein Hund angefahren würde und ich nicht mobil wäre, wäre ich glücklich, die Tierrettung würde kommen und meinen besten Freund versorgen! Sie nicht? 

 

Immer am Mann: der Notfallrucksack (Bild: http://www.praxisdienst-vet...)

Ich persönlich - und das ist nur meine Meinung - spende regelmäßig an Tierschutzorganisationen. Nicht viel. Aber jeder Euro hilft, und mehrmals im Jahr zu spenden ist für mich kein Zwang sondern gibt mir ein gutes Gefühl. Neben der Tierrettung Vorderpfalz bespende ich dieses Jahr Peta. Denn wer nicht aktiv hilft, sollte es vielleicht wenigstens passiv tun? 

Spenden Sie?
Laden ...
Fehler!