Dirty DancingIch kann mich noch gut erinnern, wie ich diesen Film das erste Mal im Kino sah. Ich war sofort über beide Ohren in Patrick Swayze verliebt. Dirty Dancing war der erste Film, den ich allein im Kino mehrfach gesehen habe. Später, als der Film auf Video kam, habe ich ihn noch unzählige Male geguckt.

 

Neuverfilmung des Klassikers der 80er

 

Laut dem "Hollywood Reporters" ist der Regisseur Kenny Ortega für das Remake des Tanzfilms ausersehen worden. Schon in der ursprünglichen Verfilmung von 1987 hatte Ortega die Choreografie der Tanzszenen mit Patrick Swayze und Jennifer Grey geleitet. 2006 wurde er für den Tanzfilm "High School Musical" mit dem Emmy ausgezeichnet. Als Choreograf hatte Ortega zuletzt mit Michael Jackson an dessen Comeback-Tour gearbeitet und die Regie für den Dokumentarfilm "This is it" nach dem Tod des King of Pop übernommen.

 

Zu seiner neuen Aufgabe sagte Ortega: "Die Möglichkeit, bei 'Dirty Dancing' Regie zu führen, ist für mich wie nach Hause zurückzukehren. Dass ich in den 60ern auf der Tanzfläche groß geworden bin, hat mir geholfen, mich als Person und als Künstler zu definieren. Ich freue mich darauf, ein tolles kreatives Team und eine aufregende Besetzung zusammenzustellen."

Noch unklar ist, wer die Nachfolger des Traumpaares Swayze und Grey werden sollen. Patrick Swayze ist 2009 an Bauspeichdrüsenkrebs gestorben. Auch für Jennifer Grey, die in dem Originalfilm die junge Baby spielte, muss eine Nachfolgerin gefunden werden.

 

Wer sich auf die alten Lieder freut, wird sich leider mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass es neben einigen der alten Songs auch neue Lieder geben wird. Es bleibt leider zu befürchten, dass dem Remake, wie so oft, der Charme des Originals fehlen wird. Lassen wir uns überraschen.

Eine Erfolgsstory mit Schmachtfaktor

 

Die Story, für alle, die den Film unbegreiflicherweise nicht kennen:

Die 17-jährige Baby macht im Sommer 1963 mit ihrer älteren Schwester und ihren Eltern Urlaub in einem Ferienresort. Ihr Vater ist angesehener Arzt und der Besitzer des Resorts ein ehemaliger Patient. Erst glaubt Baby an langweilige Ferien, bis sie den Tanzlehrer Johnny kennenlernt.

Als Johnnys Tanzpartnerin Penny ungewollt von Kellner Robbie schwanger wird, hilft Baby ihr, das Geld für die Abtreibung aufzutreiben. Doch an dem Termin für den Eingriff haben Johnny und Penny einen wichtigen Tanz im Sherwood Hotel. Baby willigt ein, für Penny einzuspringen, obwohl sie gar nicht tanzen kann. Während Johnny versucht, ihr das Notwendige beizubringen, kommen sie sich näher und absolvieren den Tanzauftritt erfolgreich.

 

Als sie jedoch zu dem Ferienresort zurückkehren, finden sie Penny vor, die sich vor Schmerzen nach dem schlecht ausgeführten Eingriff krümmt. Baby ruft ihren Vater zu Hilfe, der Penny hilft, doch von seiner Tochter schwer enttäuscht ist. Er will sogar vorzeitig den Urlaub abbrechen. Als Johnny zu unrecht des Diebstahls bezichtigt wird, gibt Baby ihm ein Alibi und verrät, was niemand wissen sollte, dass sie in der fraglichen Tatnacht mit ihm zusammen in seinem Zimmer war. Zwar wird daraufhin die Beschuldigung zurückgenommen und die wahren Täter gefasst, doch wegen unerlaubter Beziehung zu einem Gast wird er gefeuert.

 

Dirty DancingSchweren Herzens verabschiedet sich das Liebespaar voneinander. Am letzten Abend auf einer Abschlussparty, taucht plötzlich Johnny auf und geht direkt zum Tisch, wo Baby mit ihrer Familie sitzt. Er ergreift ihre Hand und sagt den berühmten Satz: "Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?" und zieht sie mit sich auf die Bühne, wo er trotz Verbot mit ihr den letzten Tanz der Saison tanzt. Babys Vater erfährt, dass Johnny nicht der Vater von Pennys Kind war, was er ursprünglich geglaubt hatte, sonder Robbie und vergibt Johnny. Von dem Tanz des Paare angesteckt endet der Film in einer wahren Tanzorgie ;-)



 



Filmposter

Dirty Dancing (Bild: AllPosters)

Wie steht ihr zur Neuverfilmung?
Autor seit 5 Jahren
14 Seiten
Laden ...
Fehler!