Downhill - Hier sind hohe Geschwindigkeiten und grobes Gelände kombiniert

Mountain BikerBeim Downhill ist es wichtig, das der Fahrer sein Sportgerät jederzeit unter Kontrolle hat, denn hier werden Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h erreicht, wobei das Gelände grob und mit natürlichen Hindernissen gespickt ist. Die Schwierigkeit bei diesem Sport ist es, den schmalen Grad zu finden, zwischen dem maximalen Tempo und der geringen Sturzgefahr. Dieser Sport ist ebenso eine Wettkampfsportart und es werden sogar Weltcups ausgetragen. Auch die Rahmengeometrie, die Reifen sowie das Cockpit und die Sitzzone sind wichtig und unterscheiden sich von einem normalen Mountainbike.

Hier sind hohe Geschwindigkeiten und grobes Gelände kombiniert

 

Gerade an die Technik von dem Downhill-Fahrrad werden ganz besondere Anforderungen gestellt, welche sind auf das Bergabfahren in ihrem Einsatzbereich beschränkt. Das Bike muss vor allem sehr stabil sein, wobei das Gewicht eher zweitrangig ist und zwischen 12 bis 19 kg liegt. Die Federung muss so ausgelegt sein, dass die Bodenunebenheiten möglichst vom Fahrer ferngehalten werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, sind an der Gabel sowie am Hinterrad Stoßdämpfer montiert, die einen Federweg von ca. 200 mm aufweisen und in der Regel auch vielfältig einstellbar sind. Bei den Bremsen eines solchen Downhill-Bikes handelt es sich um vollhydraulische Scheibenbremsen, um stets eine hohe Bremsleistung garantieren zu können.

Der verrückteste Downhill Kurs

Die Biker Wear - worauf kommt es an bei der Biker Bekleidung?

Der Fahrer würde sich unnötigen Gefahren aussetzen, wenn er sich ohne die nötige Schutzausrüstung in das Gelände begeben würde. Die meisten Stürze gehen aufgrund der Protektoren glimpflich aus. Doch auch die beste Schutzausrüstung kann nicht immer Verletzungen verhindern und sollte nicht als Grund genommen werden, größere Risiken einzugehen. Die Biker Bekleidung, besteht aus: Integralhelm, Nackenstütze, Oberkörperpanzer, Handschuhen, Ellbogen- und Knie-Schienbeinschonern und einer Schutzbrille. Diese Ausrüstung erhält man in einem Gore Bike Wear Shop.

Die Bike Bekleidung von Gore

Die Gore Produkte für den Downhill Sportler, Mountainbike Fahrer oder Freizeitradler sind für ihre unterschiedlichsten Anwendungsbereiche bekannt. Das Unternehmen, das bereits 1958 durch Bill und Vive Gore im heimischen Keller gegründet wurde, hat sich zu einem weltweit bekannten und anerkannten Konzern entwickelt. Die umfangreiche Firmengeschichte beschreibt, wie Erfindungsgeist, Engagement und wirtschaftlicher Erfolg eng zusammenliegen. Unter den Produkten, die man im Gore Biker Wear Shop erhält, befindet sich auch Bekleidung, die aus dem revolutionären GORE-TEX Funktionsmaterial hergestellt ist. Die GORE TEX Bekleidung überzeugt durch ihre dauerhafte Wasserdichtigkeit, sowie dadurch, dass Sie winddicht und trotzdem atmungsaktiv ist. Die GORE Bike Wear besteht bereits seit 20 Jahren und steht für eine dauerhafte Hightech-Funktion und besonders hohe Qualität.

Bildquellangabe:
Bild Text 1: Lothar Wandtner / pixelio.de
Vorschaubild: Manfred Gerber / pixelio.de

Autor seit 5 Jahren
153 Seiten
Laden ...
Fehler!