Drew Posada erschuf mit digitalem Airbrush hervorragende Pin-up Girls

Als Betrachter seiner Kunstwerke spürt man die Sinnlichkeit der von Drew Posada glamourös illustrierten Pin-up Girls. Wie kein anderer Künstler, lässt er die Frauen in seinen Bildern in ganz besonderem Licht erstrahlen – Drew Posada beherrscht es auf meisterhafte Weise, die Schatten- und Lichteffekte einzusetzen. Man könnte annehmen, das Studiolicht, welches auf die weiblichen Protagonisten gerichtet ist, direkt zu spüren.
Die Pin-up Kunst von Drew Posada entstand am Computer

Noch vor wenigen Jahren galt Drew Posada als Pionier in Sachen professionelles Digital Painting – und heute arbeiten bereits viele Künstler mit digitalem Airbrush. Zwar beherrschte der Pin-up Künstler auch die klassische Malerei mit Farbe und Leinwand, doch mit Computer und Grafiktablett konnte er seinen Stil entdecken, der ihm viele Erfolge einbrachte.
Für die Zeichnung als Vorlage benötigte Drew Posada einige Stunden bis hin zu ein paar Tagen. War der Pin-up Künstler mit dem Bild zufrieden, scannte er es ein und colorierte es mit Hilfe des Grafiktabletts und den zur Verfügung stehenden Werkzeugen, vor allem dem Airbrush Tool, des Programms für Bildbearbeitung. Es gab Zeiten, in denen sich Drew Posada vorwerfen lassen musste, dass er für seine Bilder Fotos manipuliere oder 3D Software verwende. Dem war selbstverständlich nicht so – seine Pin-up Kunst ist reines Digital Painting.
Das Comic Zeichnen verfeinerte die Kunstfertigkeit von Drew Posada

Das Talent wuchs in Drew Posada schnell heran, sodass er bereits im Alter von 16 Jahren erstmals für seine künstlerische Arbeit bezahlt wurde. Nach dem Umzug von Seattle nach Südkalifornien wurde der Pin-up Illustrator Anfang 1994 direkt von Image Comics engagiert. So hatte Drew Posada die Möglichkeit seine Kunstfertigkeiten zu verfeinern, da das Comic Zeichnen einige Veränderungen der Technik bewirkte.
Drew Posada musste detaillierter illustrieren und an der Technik feilen

Auch brachte ihm das Comic Zeichnen ein angenehmes Leben ein, jedoch  wollte Drew Posada Zuspruch für seine Pin-up Kunst. Auf der Bane Galerie wollte er erstmals seine freien Kunstwerke ausstellen, aber dort sagte man ihm, er müsse seine Technik erst noch verfeinern – das rief seine Wettbewerbsinstinkte hervor. Folglich arbeitete Drew Posada daran, seine Kunstfertigkeiten zu entfalten, und nach zwei Jahren wurden seine neuen Werke in die Galerie von Robert Bane aufgenommen.

Geboren im Jahre 1969, verstarb der Pin-up Künstler Drew Posada am 8. Januar 2007 aufgrund einer Komplikation, die mit der Bauchspeicheldrüse in Zusammenhang stand.
Drew Posada – Glamour und Pin-up Künstler
write-x, am 17.01.2011
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!