(Bild: pixabay)

Zuerst einmal die gute Nachricht: Rein praktisch und theoretisch betrachtet, gibt es keinen einzigen guten Grund der dafür spricht, dass Eifersüchtigsein für dich, für dein Leben, und noch weniger für deine Beziehung, gut ist. Es bringt dir so gut wie kaum Vorteile.

Vertrauen - nicht nur dem Partner gegenüber, sondern insbesondere zu sich selbst und in das Leben - ist der große Schlüssel zur Erlösung von der Eifersucht. Der Weg dorthin bringt viele Phasen der Selbsterkenntnis und Disziplin mit sich. Hier, in dieser Artikelserie, erfährst du Step by Step Tipps, Erklärungen und Anregungen, wie man die Frage "wieso ist man eifersüchtig?" für sich selbst am besten beantworten kann, und wie man mit seinen persönlichen Antworten zu dieser Frage gewinnbringend und unbeschwerter leben kann.

Dinge, dessen psychologischen und emotionalen Hintergrund man selbst versteht, kann man einfacher umsetzen und ändern.

Das Sprichwort, dass Eifersucht eine Leidenschaft seie, die stets eifrig und fleißig nach Dingen und Hinweisen suche, welche uns unangenehmes Leiden verschaffen, ist selbstsprechend.

Vielversprechender für dein Leben: Dich auf die Suche nach positiven Leidenschaften und mehr Selbstbewusstsein zu begeben.

Hat Eifersucht in einer Beziehung überhaupt etwas zu suchen? Am besten klare und wahre Worte von Anfang an!

Auch wenn wir die soeben gestellte Frage gerne und am liebsten mit "nein" beantworten würden, schaut die Realität häufig anders aus.
Eifersuchtsgefühle lassen sich nicht nur in den besten, nein, auch in den meisten Beziehungen finden! Scheint also menschlich zu sein?
Natürlich - niemand ist perfekt! In einem gewissen Maß kann die Eifersucht spannend, prickelnd, beflügelnd, interesseweckend und sogar lustfördernd sein.

Den meisten Menschen gelingt es leider nicht, sich auf dieses "anregende" Maß an Eifersucht zu beschränken.

Deshalb kann Eifersucht, insbesondere krankhafte und intensive Eifersucht, zu viel Leid und Schmerz in einer Partnerschaft führen.
Nicht selten zerstört Eifersucht merklich mehr, als sie den Beteiligten an Nutzen bringt.

Grund genug, sich aktiv, offen und ehrlich - am besten mit seinem Partner gemeinsam - mit der Frage "warum ist man eifersüchtig" auseinander zu setzen.

(Bild: pixabay)

Wie stehst du zum Thema Eifersucht in Beziehungen?

Wirklich offene Gespräche miteinander erfordern viel Mut und Überwindung. Man öffnet sich, teilt seine schlimmsten Befürchtungen und Ängste mit, zeigt seine schwächsten und verletzlichsten, angreifbarsten Seiten.

Dieser Weg, gemeinsam mit seinem Partner, das Thema Eifersucht genauer unter die Lupe zu nehmen, bringt Paaren in den meisten Fällen einen enormen Mehrwert. Man erfährt intimste Gedanken des anderen, erhält neue Sichtweisen und bringt gegenseitig füreinander mehr Verständnis auf. Du lernst nicht nur deine Partner, sondern auch dich selbst, neu und besser kennen.

Entscheide und bestimmte selbst, wie viel Eifersucht sinnvoll und wünschenswert ist in deiner Beziehung.

Sorge für klare Kommunikation, scheue keine Konfrontationen. Macht- und Egospiele rund ums Thema Eifersucht sind auf Dauer für niemanden sinnvoll, bereichernd oder befriedigend.

Besser man stellt sich selbst seinem Ego und besorgniserregenden Ängsten! Dadurch gewinnst du wahre Stärke, die dich nicht nur in deiner Beziehung weiterbringt.

Im 2. Teil dieser Artikelserie erfährst du die wahren Gründe, die hinter dem psychologischen und emotionalen Phänomen Eifersüchtigsein stecken.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Folge täglichen Artikeln und like auf Facebook:

https://www.facebook.com/gedankenvonlaura

Folge und like unseren BLOG: www.gedankenvonlaura.wordpress.com

Wir freuen uns über neue Gruppenmitglieder, die gerne zu den Themen Liebe, Sex und Herzenssachen diskutieren!

https://www.facebook.com/groups/1551216538453582/

 

Autor seit 2 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!