Die ersten Vorbereitungen

Zuerst brauchen Sie natürlich eine Vorstellung, wie Ihr Maiherz später überhaupt aussehen soll. Welche Farbe(n) es haben soll, welche Größe, und welches Muster Sie in Ihrem Herz haben möchten.

Wenn Ihnen gar nichts einfällt, können Sie sich ja ein paar Ideen aus dem Internet holen.

Falls es Ihr erstes Herz ist, und/oder Sie im Basteln nicht so sehr geübt sind, sollten Sie für den Anfang vielleicht ein nicht zu großes Herz mit einem einfachen Muster wählen.

Das ist besser, als wenn Sie im Laufe Ihrer Bastelarbeiten einen Kollaps bekommen und das Herz gegen die Wand werfen.

Dieses Bild ist aus 1500 Röschen zusammengesetzt

Maibild mit 1500 Rosen (Bild: Bz-mof via Wikimedia Commons)

Was Sie benötigen

Sie können einmal die Basis, also praktisch das Grundgerüst für Ihr Maiherz, aus Pappe ausschneiden, dann werden die Röschen später draufgeklebt; Sie können das Herz aber auch aus einem Styroporblock rausschneiden (gibt es im Baumarkt), dann haben Sie die Möglichkeit zu wählen, ob Sie die Rosen später aufkleben oder mit Draht feststecken. Es gibt aber auch fertige Styroporherzen in verschiedenen Größen im Bastelgeschäft zu kaufen.

Die Rosen werden aus Krepppapier gewickelt. Sie brauchen also verschiedene Rollen Krepppapier in den von Ihnen gewünschten Farben.

Des Weiteren  brauchen Sie noch eine Schere, einen dicken Filzstift, um die Umrisse für die Muster vorzuzeichnen, Bindfaden und Klebstoff, falls Sie die Rosen aufkleben möchten, oder eben Wickeldraht, falls die Rosen in das Herz gesteckt werden sollen.

Wenn Sie das Herz später ins Freie hängen oder legen möchten, empfehle ich Ihnen außerdem noch Klarsichtfolie, um es vor Regen zu schützen.

So basteln Sie die Rosen für Ihr Maiherz

  • Schneiden Sie von der Papierrolle ca. 4cm breite Stücke ab (ein Stück ergibt vier Papierblumen).
  • Rollen Sie nun die einzelnen Stücke auseinander, und teilen Sie diese in vier gleichgroße Streifen.
  • Jetzt können Sie anfangen, die einzelnen Streifen in Blumen zu verwandeln. Schauen Sie sich dazu am Besten unten das Video an.
  • Die Größe der Blumen lässt sich natürlich variieren, indem Sie entweder breitere oder schmalere Stücke von der Rolle abschneiden, oder die Länge der einzelnen Streifen verändern.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, doppelt so breite Stücke von der Rolle abzuschneiden (also in diesem Fall ca. 8 anstelle von 4 cm) und die Streifen dann erst einmal der Länge nach zu falten.
  • Ziehen Sie dann das Krepppapier an der geschlossenen Seite in gleichmäßigen Abständen etwas auseinander. Danach können Sie den Streifen an der offenen Seite wie gehabt zu einer Blume rollen.
  • Wenn die Papierblume dann Ihren Vorstellungen entspricht (oder zumindest nicht zu weit davon abweicht), können Sie diese dann mit dem Draht oder mit einem Faden zusammenbinden. 
Ein Maiherz basteln - Videoanleitung

Noch ein Tipp...

Wenn Sie anfangen, das Herz mit den Papierblumen zu bestücken, dann beginnen Sie am besten in der Mitte und arbeiten sich dann zum Rand vor. Das hat den Vorteil, dass Sie so am Ende mehr Spielraum haben, um die Blumen gleichmäßig zu verteilen und Sie müssen nicht aus Platzmangel die letzte Rose in die Mitte quetschen.

monros, am 01.02.2013
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!