Ausblick vom Pool auf den Diani Beach (Bild: fabcom / Flickr)

Unterkunft am Indischen Ozean

Ein Urlaub in Kenia ist was ganz Besonderes. Mit einer dazu gebuchten Safaritour wird der schlichte Familienurlaub zum Abendteuer. Über zahlreiche Angebote werden von Reisebüros verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten gestellt. Ob im afrikanischen Stil oder modern eingerichtet, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Darüber hinaus verfügen die Zimmer in den meisten Hotels einen Sicherheitstresor für die wertvollen Dinge. Für Wellnessprogramm, Events und sportliche Aktivitäten versorgt jedes Hotel individuell seine Gäste. Das Wichtigste einer Unterkunft ist die Verpflegung, welches oft im Preis mit inbegriffen ist. Aber auch die Selbstverpflegung in Kenia ist sehr beliebt. Familien, Paare oder Reisgruppen können in der hauseigenen Küche ihrer Pension verschiedene Spezialitäten zubereiten. Ob Putengerichte mit würziger Soße oder Meeresfrüchte jeglicher Art, die Auswahl der kenianischen Rezepte sind groß.

  • Verpflegungen während der Safari sind im Preis inbegriffen und sind in den Lodges von Kenia erhältlich.

Wilde Begegnungen in Kenia

Eine Reise im Herzen von Ostafrika gestaltet sich oft als Badeurlaub. Mit einer Reise in die Wildnis von Afrika wird der Urlaub aufgepeppt. Die Touren in die Wildnis unterscheiden sich in drei verschiedene Kategorien: Die Flug-, Unterwasser- und die klassische Jeep-Safari. Die meisten Urlauber entscheiden sich für die klassische Jeep Safari. Aus dieser Perspektive können sie Tierherden wie Giraffen, Hyänen, Löwen und Elefanten aus nächster Nähe sehen. Eine Tour kann sich von einer Tagestour bis hin zu drei Tagen erstrecken, sodass eine Übernachtung in sogenannten Lodges vorgesehen ist. Mit einer Halbpension werden die Urlauber bestens verpflegt und können am nächsten Morgen gestärkt den nächsten Nationalpark erkunden. Während der ganzen Safaritour werden die Reisegäste von englischsprachigem Reiseführer begleitet. Ein Abendkurs in Swahili ist daher nicht notwendig.

Wilde Tiere im natürlichen Lebensraum (Bild: triciahealey / Flickr)

Löwin im natürlichen Lebensraum (Bild: hrmann_2000 / Flickr)

Sehenswürdigkeiten in Kenia –Was gibt es zu sehen?

Kenia bietet zahlreiche Sensationen und Freizeitgestaltung an der Küste und im Zentralgebiet an. Neben den sportlichen Aktivitäten am Strand und den Bummeltouren in der Großstadt sind auch folgende Attraktionen bei Urlaubern sehr beliebt:

 

  • Fort Jesus – Das Nationaldenkmal in der Hafenstadt Mombasa gehört mit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die historische Festung vermittelt mit Ton- und Lichtshows seine Jahrhundertlange Nutzung als Stützpunkt, Schutz und als Gefängnis. Auch der beeindruckende Ausblick auf das Meer lockt immer mehr Besucher an.
  • Lamu-Archipl – Eine Zusammensetzung aus idyllischen Inseln, auf denen keine Autos erlaubt sind. Hier fühlen sich Urlauber in die Vergangenheit zurück versetzt. Auf der bewohnten Insel Lamu können historische Gebäude und das Lamu Museum besichtigt werden.
  • Haller Park – Im Nationalpark von Mombasa können die exotischen Tiere Kenias betrachtet werden. Klein Ausstellungen vermitteln die Geschichte Kenias und das Leben der Tiere. Giraffen fressen aus der Hand und über 100 Jahre alte Riesenschildkröten können gestreichelt werden.

Geheimtipp für den Urlaub

Neben den zahlreichen Buchten an der Küste Kenias, die viel Ruhe und Erholung versprechen ist auch der David Sheldrick Wildlife Trust eine Besichtigung wert. Die Wohlfangstation in Nairobi kümmert sich vor allem um verwaiste Tiere. Spiegel Online beschreibt die Organisation als " die weltweit erfolgreichste Rettungs- und Auswilderungsstation für Elefantenwaisen". Zur Mittagszeit können Besucher mit einem Preis von etwa 4€ junge Elefanten jedes Alters betrachten. Einige davon dürfen sogar gestreichelt werden. Eine kleine Abwechslung zur großen Safaritour.

Baby Elefant im David Sheldrick Wildlife (Bild: cordelia_persen / Flickr)

Kurz gesagt

Ein Urlaub mit Badespaß und Safaritour lohnt sich für jeden Interessenten der eine Reise nach Kenia plant. Zahlreiche Attraktionen und wilde Begegnungen warten darauf besichtigt und entdeckt zu werden. Für eine kleine Erholung dienen die hauseigene Spa-Bereiche, verschiedene Buchten und die Lamu Inseln.

Autor seit 3 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!