Ulla Jacobsson - weibliche Hauptdarstellerin des Liebesdramas - „Sie tanzte nur einen Sommer“

 

"Sie tanzte nur einen Sommer"

Ulla Jacobsson, als Ulla Mai Jacobsson am 23.05.1929 in Mölndal - dem Hauptort der gleichnamigen Gemeinde im schwedischen Västra Götalands län - geboren, war eine erfolgreiche Schauspielerin und Bühnendarstellerin. Sie war wie geschaffen für die weibliche Besetzung der Hauptrolle in dem melancholischen als ebenso - für damalige Zeiten - moralisch bedenklichen Film "Sie tanzte nur einen Sommer".

Der schwedische Streifen, welcher unter der Regie von Arne Mattsson entstand, sorgte Anfang der 50er Jahre für großes Aufsehen. Weniger wurde der Film "Sie tanzte nur einen Sommer" aufgrund der hervorragenden schauspielerischen Leistungen der Hauptakteure berühmt, als vielmehr wegen der der gedrehten Nacktszenen im See. 

Doch genau jener "zweifelhafte" und "moralisch bedenkliche" Film war es, der der jungen Schwedin Ulla Jacobbson zahlreiche Filmverträge einbrachte und sie international bekannt machte. Der weltberühmte Regisseur Ingmar Bergmann engagierte die junge schwedische Schauspielerin für den Film "Das Lächeln einer Sommernacht".

Ulla Jacobbson wollte viel weiter, sie wollte raus aus Schweden, andere Rollen spielen, die ihr ein neues Image verpassten. Eines Tages war es soweit. Kein geringerer, als Kirk Douglas war es, mit dem Ulla Jacobsson im Jahre 1965 Seite an Seite in dem Streifen "Schweres Wasser" stand und somit endlich eine Rolle spielen konnte, die ihr quasi auf dem Leib geschneidert war.

Ulla Jacobsson

Skizze Ulla Jacobsson

Eine Liebesromanze mit tragischem Ende - Sie tanzte nur einen Sommer - Die Story

 

Als Bauernmädchen Kerstin schlich sich die junge Schwedin Ulla Jacobsson in die Herzen eines breiten Publikums. In dem tragisch-romantischen Film "Sie tanzte nur einen Sommer" verkörpert Ulla Jacobbson das züchtige Mädchen vom Lande, was sich in einen angehenden Studenten aus der Stadt verliebt, der seine Ferien in jenem verschlafenen Nest verbrachte, in dem die 17-jährige Kerstin wohnte und bei dessen Onkel auf dem Bauernhof aushalf. 

Göran Stendahl - gespielt von Folke Sundquist, einem schwedischen Schauspieler, der am 04.11.1925 in der kleinen Bergarbeiterstadt Falun, in Zentralschweden, geboren wurde - erobert schnell das Herz der jungen Kerstin.

Kritisch beobachten die Bauern des Ortes die Jugendlichen, die sich arglos, frei von Zwängen, ihrer jungen aufkeimenden Liebe hingeben. Die allerdings nicht lange geheim bleibt. Während Görans Onkel noch Verständnis für das liebende Paar aufbringen kann, versuchen Kerstins Eltern hingegen alles, was in ihrer Macht steht, um die junge Liebe im Keim zu ersticken und die Verdorbenheit der Tochter auszutreiben. Sie bitten den Pfarrer um Rat, der die Bedenken der Eltern des jungen Mädchens teilt und tatsächlich das Böse, das Lasterhafte hinter dem Treiben der beiden jungen Menschen sieht.

Doch weder Schläge, noch Missgunst, böse Worte und moralische Vorhaltungen schaffen es, die junge Liebe zu zerstören. Kerstin und Göran wehren sich gegen alle Anfeindungen und halten fest zusammen. Bis zu jenem unheilbringenden Abend, der so wunderbar begann und das jähe Ende der jungen Liebe zur Folge hatte.

Das Filmdrama Sie tanzte nur einen Sommer
Sie tanzte nur einen SommerOne Summer of Happiness ( Hon dansade en sommar...
Amazon Anzeige

Sie tanzte nur einen Sommer - preisgekrönt und weltberühmt

In weißer Voraussicht, als hätten die Filmemacher bereits geahnt, für welch einen Wirbel die Nacktbadeszenen im Film sorgen würden, wurden diese gleich in vier unterschiedlichen Versionen abgedreht. Dies machte sich im Nachhinein auch bewehrt. Denn nach der Premiere des Liebesdramas am 17.12.1951 tobte ein Sturm der Entrüstung in Schweden. Vor allem die Eltern der damals 19-jährigen Ulla Jacobbson waren empört, ihre Tochter vollkommen nackt auf der Leinwand zu sehen und verboten diese Darstellung. Der Film wurde in den Kinos in Schweden, England, Frankreich und den USA, in der Version gezeigt, in der beide Schauspieler in der berüchtigten Nacktbadeszene nur halb entblößt zu sehen waren. Die Holländer bekamen von jener Szene gar nichts weiter zu sehen, als nur die Köpfe der Schauspieler. Immerhin entschieden sich die Spanier und Engländer wenigstens für die Version des Paares im Wasser mit halb entblößter Brust.

 

Das Liebesdrama "Sie tanzte nur einen Sommer" wurde bei den Internationalen Filmfestspielen 1952 in Berlin mit dem "Goldenen Bär" ausgezeichnet. Trotz aller moralischen Bedenken, des Entsetzens - angesichts der freizügigen Nacktbadeszenen, wurde der schwedische Film weltweit bekannt und am Ende benötigten fast alle Zuschauer Taschentücher, um sich die Tränen zu trocknen.

Die Verfilmung der tragischen Liebesromanze - dessen Originaltitel "Hon dansade en sommar" lautet - basiert auf Per Olof Ekströms Roman "Sommardansen".

Ich kenne diesen Filmklassiker und …
KreativeSchreibfee, am 26.09.2011
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (Horrorfilme: Nach wahrer Begebenheit oder frei erfunden?)

Autor seit 6 Jahren
294 Seiten
Laden ...
Fehler!