Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks

Google News

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 24.09.2012

 

chefkeem: 23.09.2012 - 20:32

 

profkm: 23.09.2012 - 20:14

Für unsere Scheffs noch folgender Link:

http://support.google.com/news/publisher/bin/answer.py?hl=de&answer=40787

Hui - die Bedingungen sind ganz schoen streng. Ob Pagewizz da 'ne Chance hat?  Unentschlossen

Daher die drei Monate RollOut ;.-) Mindestens

Hans
Admin
Beiträge: 2122
Nachricht
am 24.09.2012

 

Leseratte: 23.09.2012 - 21:36

 

profkm: 23.09.2012 - 15:13

 

Leseratte: 23.09.2012 - 15:08

Aha, danke! Habe mir den Begriff jetzt mal angesehen, und bin auf "Content Farm" gestoßen http://de.wikipedia.org/wiki/Content_Farm, das passt vielleicht sogar noch besser. LG Leseratte

uh, nein, das ist sehr negativ belegt. ("Content Farmen sind böse. Content Farmen sind Spam..")

Der Wikipedia-Artikel geht zumindest an der im SEO-Umfeld gebräuchlichen Definition vorbei. Content Farmen im SEO-Sinne sind billiger bzw. billigster Inhalt zum Zwecke des Besucher-Abgreifens / Adsense-Platzierens oder sogar nur Linkbuildings. Jedes Artikelverzeichnis kaqnn auch in diese Richtung tendieren, aber genau dagegen "kämpfen" hier ja die WizzAngels. 

Im zweiten Teil des Wikipedia-Artikels wird das ja angedeutet, geht mir aber nicht weit genug.

LG
Peter 

Aha, danke für die Info, dann ist Wikipedia da nicht so toll. Den Begriff Content-Farm kannt ich vorher noch gar nicht. Dafür Artikelverzeichnis, da wurde in letzter Zeit viel berichtet, dass der Inhalt oft sehr "dünn" ist, sogar dass Links von Artikelverzeichnissen Seiten abrutschen lassen können.

Habe noch irgendwie den Begriff "Autorenportal" im Hinterkopf, weiß nicht, ob das auch schon negativ belegt ist. Sonst gibt es eben noch keinen Oberbegriff.

LG Leseratte

Autorenportal finde ich passend :)

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Hans
Admin
Beiträge: 2122
Nachricht
am 24.09.2012

 

Grace: 24.09.2012 - 08:00

 

profkm: 23.09.2012 - 19:56

 

Grace: 23.09.2012 - 18:12

[..]

Ich würde mich wirklich freuen, wenn sich unsere Scheffs das mal zu Gemüte führen (vor allem den Kommentar von Peter!) und die Sache ernst nehmen würden. Das wäre sicher etwas effektiver, als neue Spielereien oder Kästchen einzubauen. *duck und weg* Aber ich kenne das von Suite und HIER würden wir damit auch ein paar Euro einnehmen.

Danke für die Blumen ;-)

Mal im Ernst, die "Kästchen" sind durchaus wichtig und auch die "Spielereien" machen doch den Charme von Pagewizz aus. Gerade die jüngeren Änderungen zur Auswahl der weiteren passenden Artikel würden doch für News-Artikel extrem wichtig.

LG
Peter 

Klar. Aber jetzt passt ja alles und da könnte doch Google News ganz nach oben auf der Todo-Liste rutschen. ;-))   

Hi Grace,

wir basteln seit Tagen am Link-Checker, der jetzt wohl endlich läuft, obwohl der ab und zu immer noch rumzickt. Dann überlegen wir gerade, wie wir das Affiliate Problem in den Griff bekommen und so weiter...

Google News schauen wir uns an. Versprochen. Aber geht halt nicht in 2 Tagen und wie Peter schreibt ist es eben mit Hinzufügen einer Kategorie nicht getan. Vor allem die bescheuerten URL von Google News passen nicht wirklich in die jetztige Struktur rein.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Hans
Admin
Beiträge: 2122
Nachricht
am 24.09.2012

Hab's grad gelesen: Genau das mit der URL-Struktur beschreibt ja auch Peter weiter oben... Der Server verkraftet auf jeden Fall etliche 10000 Zugriffe pro Tag. Hatten wir erst letzte Woche auf Wizzley.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

Das mit der Kategorie war ein anderer Gedanke.... ich weiß selber, dass es damit nicht getan ist. Ich dachte eher, es wäre schon mal eine gute Möglichkeit zum "üben" - also Artikel nach den Regeln von GN zu veröffentlichen. Und: Dann könnte man bei der nächsten Bewerbung auch zeigen, dass wir über solche Themen hier schreiben. Wenn die sich nur so auf PW umsehen, dann denken sie, das ist eine reine Verkaufs- oder Ratgeberplattform.

Dann noch ein Vorschlag für die nächste Bewerbung für GN:

Es wäre vorteilhaft, wenn ihr erwähnt, dass hier auch echte Journalisten schreiben und eine davon im Redaktionsteam ist (Ruth)! Erwähnt bitte nie, unter keinen Umständen das Wort "Hobbyautoren", das ist ein Todesstoß! Vielleicht könnt ihr irgendwann auch mal in mein Profil im Impressum "Pressesprecherin" mit reinnehmen (kann noch etwas dauern, ich schätze mal, darüber wird erst nach dem Oktoberfest verhandelt Zunge raus), das macht sicher auch einen guten Eindruck.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

Am besten, ihr verklickert Google, dass hier nur Profis für Google News schreiben werden. ;-))

Hans
Admin
Beiträge: 2122
Nachricht
am 24.09.2012

Das nehmen die uns nicht ab... Die Google Typen sind ja nicht auf den Kopf gefallen. Ich durchsuch gerade meine alten Mails an Google.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 24.09.2012

 

Grace: 24.09.2012 - 11:56

Das mit der Kategorie war ein anderer Gedanke.... ich weiß selber, dass es damit nicht getan ist. Ich dachte eher, es wäre schon mal eine gute Möglichkeit zum "üben" - also Artikel nach den Regeln von GN zu veröffentlichen. Und: Dann könnte man bei der nächsten Bewerbung auch zeigen, dass wir über solche Themen hier schreiben. Wenn die sich nur so auf PW umsehen, dann denken sie, das ist eine reine Verkaufs- oder Ratgeberplattform.

Dann noch ein Vorschlag für die nächste Bewerbung für GN:

Es wäre vorteilhaft, wenn ihr erwähnt, dass hier auch echte Journalisten schreiben und eine davon im Redaktionsteam ist (Ruth)! Erwähnt bitte nie, unter keinen Umständen das Wort "Hobbyautoren", das ist ein Todesstoß! Vielleicht könnt ihr irgendwann auch mal in mein Profil im Impressum "Pressesprecherin" mit reinnehmen (kann noch etwas dauern, ich schätze mal, darüber wird erst nach dem Oktoberfest verhandelt Zunge raus), das macht sicher auch einen guten Eindruck.

Da lässt sich sicher bei einigen was finden.Lachend Ich hab unter anderem Germanistik studiert, ein Buch verlegt und in der PR eines bekannten Deutschen Konzerns gearbeitet (okay, als Studentische Aushilfe, aber egal) ich könnte damit mein Profil auch businesstauglich aufblasen- Allerdings lehne ich so was aus Prinzip ab!

Ich meine, so was solten wir nicht anfangen, das ging mir schon bei suite101 auf die Nerven. Natürlich sidn hier überwiegend Nonprofis und dazu sollte man auch stehen! das macht auch den Charme von PW aus.

 

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

@ Hans: Aber wir ham doch hier genug Profi-Schreiber:


Ruth (Journalistin)

Monika Hermeling (Journalistin)

Jofl (ebenfalls)

Innreiter (Autor und Schriftsteller)

Angela (Profi-Texterin)

Jodomus (studierter Journalist soweit ich weiß)

Kerstin (Autorin und Texterin)

Scully (äh... was genau machst du eigentlich, Scully?)

Ich selbst (such dir was aus: Texterin, Autorin, freie Journalistin (Mode), demnächst evtl. an Schorschi sei PR-Neger Zunge raus)

 

Ich hab sicher noch einige vergessen, alle hab ich leider nicht im Kopf. Verlegen

Ich bezeichne einfach (offiziell) DIE als Profis, die mit Schreiben ihr Geld verdienen, über die richtige Erfahrung verfügen oder das gelernt haben. Mensch, sei doch nicht so negativ! Unschuldig

 @Angela: Ops, da haben wir beide gleichzeitig gepostet.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

Sagen wir so: Falsche Bescheidenheit ist nicht immer die beste Lösung.

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 24.09.2012

Hallo Grace,

nein ist es nicht. Ich finde nur, wir sollten PW nicht nach google News ausrichten. Suite101 ist ein gutes Beispiel für eine Seite, die auf super-seriös macht aber eigentlich auch nur ein Portal mit überwiegend Hobby-Autoren ist. (überwiegend, natürlcih schreiben da auch Journalisten etc.) Dieses Seriös-Image find ich ganz furchtbar. Ich will ja hier eben nicht nur Profischreibe lesen, da kann ich gleich zu den Tageszeitungen weiterklicken.

Entweder wir passen denen oder eben nicht. Außerdem bin ich der Meinung, dass wir keine Funktionen einführen sollten, die nur für einen kleinen Teil der Autoren zugänglich sind. Wenn Google News, dann sollten schon mehr als 50% da mitmachen dürfen, sonst fühlen sich zu viele Autoren benachteiligt, so was ist nicht gut.

Übrigens bietet suite101 die Google News Funktion auch nicht mehr an, von welcher Seite aus das gekündigt wurde, weiß ich aber nicht.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

Komisch, mein letzter Post ist verschwunden... dafür kann ich die anderen nicht mehr bearbeiten - bastelt ihr gerade wieder was??

 

Also nochmal: Ich meinte natürlich nicht, dass das gesamte Portal darauf ausgerichtet werden sollte. Aber man sollte einfach in der Bewerbung erwähnen, dass es hier auch Journalisten gibt und eben ein paar Sachen positiv herausstellen. Ich hätte wohl keinen einzigen Auftrag bekommen, wenn ich mich jemals als Hobbyautorin bezeichnet hätte. (Dann wäre ich das nämlich immer noch, find ich ganz furchtbar, diese "Hobbymaler, Hobbyschreiberling" usw. Bezeichnungen. Damit macht man sich selbst sofort kleiner und schlechter, als man vielleicht ist.)

Bei Suite glaube ich, haben die in der gleichen Woche die News-Erlaubnis verloren, in der die Redaktion aufgelöst wurde. Eine Bedingung davon ist die redaktionelle Kontrolle.

 

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 24.09.2012

Nein liebe Sonja, da haben wir uns missverstanden. Natürlich muss man, um was zu erreichen, auch seine Qualitäten herausstellen!

Natürlich können wir das in der Bewerbung erwähnen, aber solche Bezeichnungen sind eben besonders im Internet Schall und Rauch. Die Mehrheit der Autoren hier schreibt hobbymäßig oder auch professionell ohne entsprechende Ausbildung. Nur aktive Journalisten, die Zugang zu Material haben, selbst recherchieren etc.kommen für News in Frage (denke ich). Das hat ja nichts mit dem schreiberischen Können zu tun!

Google will (und zurecht wie ich finde) nicht, dass tonennweise News geschrieben werden, um damit Geld zu verdienen, die nur bereits veröffentlichten Content verarbeiten. Wenn ich echte journalistische Arbeit mache, dann schreibe ich nicht für Pagewizz oder ein anderes Portal, weil die Bezahlung dazu viel zu gering ist. (Außer zum Spaß nebenbei). Oder, wenn ich über etwas berichten will, das keiner drucken möchte, aber das ist ein anderes Thema.

Ich bezweifele halt, dass wir es schaffen mit Pagewizz genügend echte News zu produzieren. Das ist, nebenbei bemerkt, bei suite101 auch nie der Fall gewesen, da dürfte die Marke "Burda Verlag" sicher eine Rolle gespielt haben. Objektiv betrachtet wurde da überwiegend abgekupfertes Zeug als News verkauft.

Eine Hand voll Autoren sozusagen als Aushängeschild bei einer Bewerbung nach vorne zu stellen, halte ich nicht für gut. Schwer zu erklären, ich denke, das wirkt eher unprofessionell, so als ob wir das nötig hätten. Google wird sich einzelne Seiten dann ja auch ansehen und wahrscheinlich feststellen, dass die Kriterien nicht erfüllt werden.

Deswegen bin ich wie Peter der Meinung: Step by Step! Wenn wir eine Kategorie einrichten und feststellen, dass dort regelmäßig echte News auftauchen (die ich hier bisher höchstens bei lokalen Themen finden konnte, über Modetrends zu berichten, wenn das schon alle Modemagazine gemacht haben, ist kein News-Artikel), können wir immer noch über eine Bewerbung nachdenken.

LG

Angela

Online
Simon
Admin
Beiträge: 3218
Nachricht
am 24.09.2012

Das finde ich soweit auch am besten, also dass wir erstmal eine Kategorie erstellen und sehen, was an wirklich guten Artikel rein kommt. Die Gesamtumsetzung ist sehr aufwändig und sollte sich dann auch lohnen bzw. zumindest, was die Annahme bei Google angeht, erfolgreich sein.

URLs von News müssen anders aufgebaut sein, aber das können wir nachträglich ohne Verlust von Besuchern ändern.

LG

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 24.09.2012

Ja, richtiger Ansatz. Erst mal Schritt für Schrit.

@Sonja und Angela:

Was Ihr beide schreibt, ist gut und schön. Aber in der "Bewerbung" muss man einen Stapel Felder anklicken und die URL usw der Seite eintragen. Einen Roman ins Kommentarfeld braucht es nicht. Das ganze ist so viel Bewerbung wie eine Einkommensteuererklärung. Wenn man abgelehnt wurde, dann kann man beim nächsten mal was schreiben... 

Vorher ist das unnötig. Ach so, abgelehnt werden wohl die meisten beim ersten mal, was man so liesst.

LG
peter 

 

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

Und aus diesem Grund hab ich auch den Vorschlag mit der Kategorie gemacht. ;-)  Nur eine Bitte: Könnten wir die erstmal nur für Trusted-Autoren öffnen? Sonst...ähm... wie sag ich das - also es wäre nicht sooo toll, wenn da die ganzen spamigen und Versicherungs-Vergleichs Texte landen, in denen man vor Keywords fast erschlagen wird. *hüstel*

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 24.09.2012

 

profkm: 24.09.2012 - 23:16

Ja, richtiger Ansatz. Erst mal Schritt für Schrit.

@Sonja und Angela:

Was Ihr beide schreibt, ist gut und schön. Aber in der "Bewerbung" muss man einen Stapel Felder anklicken und die URL usw der Seite eintragen. Einen Roman ins Kommentarfeld braucht es nicht. Das ganze ist so viel Bewerbung wie eine Einkommensteuererklärung. Wenn man abgelehnt wurde, dann kann man beim nächsten mal was schreiben... 

Vorher ist das unnötig. Ach so, abgelehnt werden wohl die meisten beim ersten mal, was man so liesst.

LG
peter 

 

Ah, okay. 

textpressi
Beiträge: 126
Nachricht
am 25.09.2012

Wenn jemand bisher auf meinen Senf gewartet hat: Hier kommt er:

Ich finde großartig, wenn sich nun einige wenige richtig reinhängen wollen, um mit Newsartikeln große Besuchermengen auf Pagewizz zu ziehen, die im besten Fall hier hängen bleiben.


Ich selbst habe da keine Zeit für. Und auch keine Motivation. Ich arbeite lieber an Artikeln, die dür lange Zeit relevant sind.


Nur eines Frage ich mich bei der ganzen Angelegenheit noch: Auf welche Nachrichten können die Journalisten aus unserem Kreis exklusiv zugreifen?

Es wird wohl keine Besuchermassen geben, wenn die Infos aus anderen Artikeln stammen, die bei Google News schon indiziert sind.

Oder irre ich mich da?

Ich wünsche viel Erfolg bei der Umsetzung! Und freue mich, wenn euer Einsatz das Portal weiter nach vorne bringt!

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 25.09.2012

Seit wann gibt es irgendwo exklusive Nachrichten? Die Mainstream Medien übernehmen doch nur die Pressemeldungen ungeprüft - deswegen funktioniert die Massenmanipulation auch so gut. ;-))    Dafür haben wir hier einige gute Autoren, die nicht dem Mainstream nach dem Mund reden, nicht nur einen Dreizeiler einstellen (seh ich öfter unter große Schlagzeilen, der 2Artikel" besteht dann aus 2 Sätzen), sondern sich auch mal was trauen und unsere Seiten finde ich oft sehr viel schöner, als auf einigen anderen Websites. Das könnte uns neue und vielleicht auch zufriedene Leser bringen.

Aber ich seh schon: Das wird eh nix. Weinend  Ich sollte hier eine Umfrage starten, wer denn dafür wäre, dass wir für Google News schreiben - vielleicht hilft es was, wenn genügend Leute dafür sind.

Oder - die Frage hab ich auch schon öfter gestellt, aber leider nie eine Antwort erhalten - kann mir jemand ein Portal nennen, auf dem ich für Google News schreiben könnte (bitte nicht Suite!!) und auf dem man auch was verdient? Ich will ja nicht ausschließlich so was schreiben, aber sonst dauert es manchmal ein paar Tage, bis der Artikel überhaupt indexiert ist (und dann ist er nicht mehr so aktuelle) und die News zu einem Thema erscheinen immer ganz oben bei Google...

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 25.09.2012

@textpressi: das war ja mein Reden! sehe ich eben auch so!

@Grace: "Technisch" betrachtet stimmt das nicht, aber praktisch natürlich schon. Die Journalisten bei FAZ, Süddeutsche etc. greifen weitestgehend auf die Meldungen der selben Nachrichtenagenturen zurück, deswegen ist der Inhalt meistens ähnlich bis gleich.  (Massenmanipulation, stimme ich Dir voll und ganz zu!)

Aber, es macht doch rein technisch betrachtet (aus Googles Sicht sozusagen) einen Unterschied, ob alle Nachrichten von Agenturen abgekupfert und dann relativ zeitgleich ins Netz gestellt werden, oder ob ein Autor eine Nachricht inhaltlich verarbeitet, die bereist online ist. (oder sehe ich das viel zu idealistisch?)

Es steht ja klar in den Regelsn für Google News, dass nur Nachrichten mit echtem Nachrichtenwert akzeptiert werden etc., da wird das erläutert. das war natürlich meine Interpretation, bliebe abzuwarten, wie Google das umsetzt.

Ich kann mir das eher so vorstellen: jemand geht auf eine Messe und berichtet dirket am ersten Tag von den neusten Trends.

Ein Autor kauft als einer der ersten ein neues Gerät und schreibt ein Review darüber.

Jemand schreibt aktuell über ein Sportereignis, Konzert etc.

Lokale Nachrichten könnten wir auch schreiben, wenn es mal wieder einen Skandal in unserer Stadt gibt etc. oder auch kleinere Randthemen wie ein soziales Projekt, Bürgerinitiativen etc.

Es gäbe schon genügend Möglichkeiten journalistisch tätig zu werden.

Je nachdem, was sich ergibt.

Ich bin auch dafür, die Kategorie einzurichten und erst mal zu gucken, was da so geschrieben wird.

 

Zu Deiner letzten Frage: es ist auch nicht ganz abwegig sich mit Deinem schreiberischen Talent mal bei Verlagen und Zeitschriften zu bewerben, muss ja nicht gleich die Süddeutsche sein, kleinere Magazine mit Online-Ausgaben etc. wären da vielleicht ne Möglichkeit.

Viele Grüße,

Angela

 

 

Laden ...
Fehler!