Forum

Themen im Forum

Pagewizz Aktuell  

Updates: VG-Wort und neue Layout-Möglichkeiten

 
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 02.02.2011

Hallo liebe Pagewizzards,

heute Mittag wurde wieder einmal ein größeres Update durchgeführt. Während dieser Minuten ist der Server leider nicht erreichbar - Ich hoffe niemand hat's bemerkt :-) Damit die Neuerungen funktionieren, sollte man die Seite ohne Cache neu laden oder einmal den Browser neu starten.

Was ist neu?

1. VG-Wort

Damit Autoren auf Pagewizz die volle Vergütung von VG-Wort erhalten, muss jeder Pagewizzard selbst ein kleines Impressum auf den eigenen Artikeln zeigen. Ohne dieses Impressum erhaltet Ihr nur einen Teil der Zuschüsse, und Pagewizz bekommt den Rest. Auch fein, aber nicht Sinn der Sache.

Um das möglichst einfach und komfortabel zu gestalten, haben wir für Euch ein neues Feld im Profil angelegt, die Seiten-Signatur: http://pagewizz.com/accounts/profile/edit/profile/. Das neue Feld befindet sich direkt unterhalb der Foren-Signatur und erfüllt den gleichen Zweck: Was dort steht, wird unter *jedem* Eurer Artikel in kleiner und dezenter Schrift angezeigt. Für ein gültiges Impressum muss hier zumindest der volle und ausgeschriebene Vor- und Zuname stehen, die Anschrift, evtl. Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Achtung: Gebt mir bitte bis morgen früh Zeit, bevor Ihr dort Daten eintragt, denn diese werden dann verschlüsselt auf die Artikel geschrieben, so dass automatische Programme die E-Mail-Adresse nicht so einfach auslesen können. Natürlich könnt Ihr dafür auch extra eine Free-Mail-Adresse z.B. bei GMX oder GoogleMail anlegen und müsst nicht Eure Hauptadresse verwenden. Im Moment werden die Daten direkt im Artikel unten gezeigt. Was Ihr wirklich eintragt, bleibt Euch überlassen: VG-Wort setzt wörtlich ein "gültiges Impressum" voraus und das obige sind die Eckdaten dafür. Verwendet *kein HTML* in der Signatur, sondern nur Text.

2. Editor

Es wurde eine neue Version des Editors aufgespielt, die eine korrekte Ausrichtung von Text in Tabellen erlaubt und weitere kleine Bugs beseitigt (Danke Joppeline). Allerdings konnten wir bereits jetzt andere Bugs feststellen. Nun, das Web ist momentan noch nicht reif für den perfekten Editor und so wird es trotz Updates auch in nächster Zeit vermutlich noch kleinere Ecken und Kanten bei der Bearbeitung von Texten geben. Wer bei der Ausrichtung von Bilder Probleme hat, kurze Mail an uns: Eine Lösung dafür ist bekannt.

3. Styles und Layout

Ab sofort können in Text-Bausteinen sogenannte Inline-Styles (oder CSS Styles) eingesetzt werden. Damit sind dem Aussehen von Artikeln nahezu keine Grenzen mehr gesetzt. Peer, damit kannst Du z.B. einen Baustein hellgrün hinterlegen und den anderen hellrot (Danke Dir dabei für die Anregung). Alle Artikel sollten jedoch stilistisch ansprechend und seriös gestaltet sind: Z.B. eine rote Schrift auf grünem Grund ist unleserlich und sollte daher vermieden werden. Der Einsatz von Styles ist komplex und bleibt daher eher den HTML-Experten vorbehalten. Grundsätzlich jedoch sind die Möglichkeiten mit dieser Option enorm.

4. Startseite von Pagewizz

Die Startseite wurde abermals ein wenig verändert. Es kann wieder fröhlich in den Top-Artikeln gescrollt werden (Danke Oliver, das hat uns tatsächlich auch besser gefallen). Zusätzlich kann jedoch per Klick bestimmt werden, welche Top-Liste man gerne sehen möchte. Ein Partner-Banner befindet sich noch in der Seitenleiste, doch auch dieser wird in absehbarer Zeit ersetzt werden.

Viele Grüße Lächelnd

Euer Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 02.02.2011

Vielen Dank! Ich hab gleich eine Frage zu dem Impressum: Du schreibst, die Daten werden verschlüsselt, so dass niemand die email Adresse herauslesen kann.

Wie ist das mit meiner Anschrift? Die email Adresse stört mich wenig, da ich diese schnell ändern könnte. Aber ich möchte natürlich nicht, dass die Leser hier oder im Google meine Adresse sehen können. Das hatte ich bei meinem Kunstshop bei der fineartprint.de. Ich habe Spaßeshalber meinen Namen ( in Anführungsstrichen und Seiten aus Deutschland) gegoogelt, und dann erschien da meine Anschrift und Handynummer! - Ein wahrgewordener Alptraum...

LG

you won't fool the children of the revolution
Hanna
Beiträge: 91
Nachricht
am 02.02.2011

Ich melde mich bezüglich der Probleme mit dem platzieren der Fotos! Bei mir geht das nur selten, oft muss ich mehrmals ausprobieren wie ich das Bild linksbündig hinbekomme und das mit Mühe und Not!

Hast du da einen Tipp für mich, Simon?

Ich freue mich über die Veränderungen die auf uns zukommen! Es wird sicherlich einges einfacher eine Seite zu gestalten. Ich fand das schon traurig, das die Seite nicht farblich gestaltet werden konnte!

 

Liebe Grüsse

Johanna
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 02.02.2011

@Grace: Das ist tatsächlich eine verständliche Sorge. Verschlüsselt heißt hier, dass alle diese Daten nicht für's Auge lesbar im HTML-Code der Seite stehen. Wenn Du bei uns ins Impressum schaust, dann siehst Du dort unsere E-Mail-Adresse. Diese ist aber so nicht im Code zu finden, sondern wird dynamisch über einen JavaScript-Code auf die Seite geschrieben. Google wird die Daten so nicht einscannen und ein Bot normalerweise auch  nicht. Technisch machbar ist das schon, aber der Aufwand ist immens. Findet ein Mensch Deine Artikel, dann kann er die Daten natürlich lesen. Was dort jeder Autor eingibt, bleibt ihm/ihr überlassen. Vom Gesetz her ist das Impressum von Pagewizz ausreichend. Das Miniimpressum dient lediglich für VG-Wort. Man kann dort auch anrufen und die berechtigten Sorgen mitteilen. Möglicherweise reicht auch ein vollständiger Name + E-Mail-Adresse für VG-Wort, aber das müssen deren Verantwortliche selbst sagen/entscheiden.

@Teufelchen: Bild linksbündig heißt, das Bild rechts neben dem Text? Ansonsten ist das eigentlich die Standardeinstellung. Die Position kannst Du durch ziehen mit der Maus ändern.

Wenn es nicht klappt, ein Bild nach rechts zu schieben, dann kann es sein, dass es an dem genannten Bug liegt: Um das zu umgehen, musst Du den Textabschnitt, in dem sich das Bild befindet, kurzzeitig auf Blocksatz stellen, dann das Bild anklicken durch Klick auf "Rechts ausrichten" in der Werkzeugleiste rechts positionieren. Danach kann der Text wieder beliebig ausgerichtet werden.

Noch kurz zu den Styles: Farben sollten wirklich dezent eingesetzt werden und nur an wichtigen Stellen, an denen auch eine Funktion erforderlich ist, z.B. wie in Peers Fall, der gerne durch rot und grün zwei gegensätzliche Texte gegenüberstellen wollte. Für die Styles muss auch zwingend der HTML-Code bearbeitet werden. Das geht nicht direkt über den Editor.

Liebe Grüße,

Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Hanna
Beiträge: 91
Nachricht
am 02.02.2011

Das meinte ich, sorry. Natürlich in die rechte Position stellen.

 

Danke für den Tipp mit dem Blocksatz, werde es bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

Ich kenne mich nicht besonders mit den HTML codes aus, lasse da lieber die Finger von weg.

Hätte nur gerne meine Seite liebend gerne in einer anderen Farbe, diese sagt mir nicht besonder zu. Vielleicht lässt sich da ja irgendwann was machen, oder habe ich schon wieder etwas übersehen?

 

Lg

Johanna
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 02.02.2011

@ Simon: Dann werd ich erstmal bei der VG-Wort nachfragen. Einerseits möchte ich natürlich meinen Anteil an den Tantiemen der VG-Wort, andererseits habe ich absolut und überhaupt keine Lust, dass meine Privat-Adresse im Internet steht. Leider habe ich noch keinen "Briefkasten"  ;-)           Wie gesagt, über meine Email Adresse mach ich mir am wenigsten Sorgen.

you won't fool the children of the revolution
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 02.02.2011

Ich kann das verstehen, dass es ratsam ist, nicht die private Adresse anzugeben. Es gibt ja auch andere Idiotenarten und noch gefährlichere als die der Hacker und Spammer.

Warum kann hier nicht pagewizz den Tantiemenanteil, der an pagewizz bei Fehlen des Impressums von VG-Wort erhalten wird, an die Autoren weitergeleitet werden. 

Nur wenn ein Artikel mindestens 1.800 Zeichen erhält und bis zum 31. 12. 1.500 Leser hat, wird eine Tantieme fällig. Diese müssen sowieso vom Autor an VG-Wort gemeldet werden. Dann  - oder spätestens nach dem Eingang der autorenanteiligen Tantime - kann der Autor eine entsprechende Mitteilung oder Rechnung an pagewizz senden.  Denn nur dann wird der Verlagsanteil des Zweitverwertungsrechtes an pagewizz ausbezahlt.

Für gewerblich Tätige wie ich beispielsweise als Anbieter von  Erstellen und Pflege von Websites (englisch Webmaster) gibt es das Problem der Daten nicht. Dann können bei mir die im Impressum meiner Website primapage.de sowieso gesetzlich stehenden Daten auch unter jedem Artikel stehen. 

Sicher ist diese separate Honorarstellung an den "Treuhänder" pagewizz ein Mehraufwand. Es würde je Jahr und privaten Artikelschreiber pagewizz aber nur einmal treffen. Die Tantiemen könnten jedoch auf dem gleichen Wege wie die Klickabrechnung geschehen.

Selbstverständlich könnte man den vom deutschen Staat mit der Vergütung der Zweitverwertungsrechte beauftragten VG-Wort aber auch einfach an den vom gleichen Staat geforderten, gesetzlichen Datenschutz von Privatpersonen erinnern. Eine einfaches Abfragemerkmal bei VG-Wort ob der Verlag seinen Anteil an einem Zweitverwertungsrecht, dass ja eigentlich dem Autor gehört, dem Autor zukommen lassen will. 

Zur Zeit nennt mir meine Statistik 16 Artikel aus 80 die die VG-Wort Schwelle von 1.500 Besuchern wahrscheinlich erreichen werden. Da aus dem Ausland kommende Besucher nicht bei VG-Wort gezählt werden (die kopieren wahrscheinlich nicht) und andere Abweichungen des Zählens gegenüber Google und Co bestehen - können da noch einige Artikel trotz der statistisch erreichten Grenze ins Nirwana fallen

Wer also erlesene Artikel schreibt - beispielsweise über klassische Musik - oder anderweitig das Volk bildet, erhält keinen Cent an Tantiemen. Immerhin müssen durchschnittlich über vier Leser einen Artikel besuchen. Verwertungsrechte erhält also überwiegend der,der das Volk dumm hält - oder so ähnlich. Könnte auch sein, dass erkannt wurde, dass Artikel unter 1.500 jährlichen Lesern keinen Download haben.

In diesem Sinne - lasset uns hoffen.

Herzlich grüßt Johann

 

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 02.02.2011

Ich hab gerade nochmal bei der VG-Wort reingeschaut und finde da nichts über ein notwendiges Impressum des Autors....    Wo genau steht denn das?

Ich habe nur folgendes gefunden: Wenn der Urheber seine Seite nicht selbst verwalten kann, also der Verlag die Zählermarken einbaut, dann müsse der Verlag die Adresse und den Namen des Urhebers wissen.

Für Urheber, die ihre Zählermarken selbst einbauen, finde ich absolut nichts zu einem Impressum...    Es muss lediglich ein Hinweis zum Urheberrecht auf der Seite bzw. dem Artikel ersichtlich sein..    Allerdings schwirrt mir nach 10 Minuten Suche bei der VG-Wort wieder mal der Kopf - Warum können die nicht simpel und einfach erklären Unentschlossen

 Das mit den 1800 Anschlägen habe ich heute erst entdeckt - da muss ich mich gleich mal ans zählen machen...    wäre doch schade, wenn meine gut besuchten Artikel - wegen ein paar Zeichen zu wenig - nichts einbringen würden.  *g*

 

LG

Grace

you won't fool the children of the revolution
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 02.02.2011

@Grace: VG-Wort ist wirklich grauenhaft unverständlich, wie es sich für eine gute, deutsche Beamtenseite gehört Zunge raus Wir, d.h. Hans hat sehr viel mit VG-Wort telefoniert. Hans wird mich hier und da vielleicht noch korrigieren: Er ist der Experte darin!

Es wurde klar gemacht, dass eine Herkunftsangabe im Artikel selbst vorhanden sein muss. Letztlich wurde uns gesagt, dass bei einem System wie Pagewizz jeder Autor ein eigenes Impressum haben muss. Möglicherweise reicht auch ein Link auf ein externes Impressum des Autors, aber nicht jeder hat eine eigene Website. Was zu dieser Herkunftsangabe gehört, wollte dort niemand im Detail sagen. Letztlich muss der Autor eben erkennbar (oder kontaktierbar) sein, denn er hat sich unter seinem echten Namen mit Unterschrift bei VG-Wort registriert. Jeder kann mit diesem System selbst entscheiden, was in das Impressum rein muss/soll und kann auch telefonisch bei VG-Wort konkret anfragen: Je mehr das machen, umso eher wird VG-Wort auch *vielleicht* irgendwann einmal eine verständliche Anleitung erstellen Zwinkernd Wie gesagt: Vielleicht genügt ein Link auf ein woanders nachschlagbares Impressum.

Bzgl. Datenschutz ist die VG-Wort-Bedingung aus meiner Sicht nicht unbedingt ideal; andererseits müssen auch im Internet Urheber erkennbar sein und vermutlich gibt es für VG-Wort triftige Gründe für dieses Vorgehen.

 

@Johann: Ich denke mit diesem System ist das ganze für alle Beteiligten wesentlich weniger aufwendig und nachvollziehbarer. Wenn ich es richtig sehe, dann müssten uns steuerrechtlich im anderen Fall alle Autoren eine Rechnung stellen, damit wir den Betrag auszahlen können. Zusätzlich würde der Verwaltungsaufwand uns zwei Programmierer wahrscheinlich völlig überfordern, denn eine Automatisierung ist hier für mich gerade kaum vorstellbar.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 03.02.2011

Mit der "Herkunftsangabe" hat sich die VG-Wort ja mal wieder leicht verständlich ausgedrückt....   das kann vieles bedeuten...

Ich werd auf jeden Fall mal nachfragen, hoffentlich erhalte ich dann eine konkrete Antwort.

Das einzige was ich gefunden habe: Unter jedem Artikel muss ein Hinweis zum Urheberrecht stehen und der Name des Autors. Allerdings kann das auch ein Pseudonym sein, da man ja die Zählermarken selbst einbaut. Man muss der VG-Wort nur mitteilen, ob man unter einem Pseudonym veröffentlicht.

Den "Hinweis zum Urheberrecht" würde ich aber ALLEN Autoren empfehlen, so kann die VG-Wort auch unsere Rechte besser wahrnehmen. ( Wenn z.B. ein Artikel oder Teile davon "geklaut" werden)

you won't fool the children of the revolution
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 03.02.2011

Hallo Simon,

meine Ausführungen zeigten nur meine Ideen der Möglichkeiten. Verstehe sie bitte als "Brainstorming"  - also ohne Bewertung oder Vorschlag zur Umsetzung. Sie sollten aufzeigen, welch Aufwand zu treiben wäre, wenn aus Sicherheitsgründen Daten, die eigentlich für VG-Wort auf Grund der Anmeldungsdaten des Autors ja vorliegen, im Impressum angezeigt werden sollen. Hier scheint mir die Angabe der Adresse nicht erforderlich. 

Deine Idee, jeder Autor sollte kurz um eine schriftliche Bestätigung bitten, um sicher zu gehen auch sein volles Verwertungsrecht zu erhalten, halte ich für sehr gut. Vielleicht auch vorab mit der Bitte, wo man diese Angaben bei VG-Wort abrufen kann. 

Laut einer Autorin bei Suite101.de - die seit über 11 Jahren von VG-Wort die Verwertungsrechte erhält - soll VG-Wort auf der Seite der Autoren stehen. 

Ich selbst werde alle Daten angeben - wenn erwünscht auch meine Blutgruppe (0).Zwinkernd

Sehe dem ganzen VG-Wort gelassen entgegen.

Liebe Grüße

Johann

 

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 07.02.2011

Hallo zusammen,

Also hier noch ein paar Neuigkeiten von VG-Wort:

Den Vorschlag von Johann in dieser Form umzusetzen klappt nicht. Denn zum einen sind wir kein Verlag und zum anderen müssten dann alle unsere Autoren - um Tantiemen zu erhalten - ihre Rechte an Pagewizz abtreten.

Mit der Möglichkeit der Seitensignatur hat nun aber jeder Autor die Möglichkeit, den Verlagsanteil für sich in Anspruch zu nehmen. Dieser beträgt im Moment 42%. Es lohnt sich also auf jeden Fall eine Seitensignatur zu erstellen (Hierzu im eingeloggten Zustand auf Einstellungen klicken).

Ein Beispiel, wie eine Seitensignatur (auch Herkunftsangabe genannt) auszusehen hat, ist auf meinem Pixabay-Artikel zu sehen (ganz unten nach den Kommentaren).

Noch eine letzte Bemerkung: VG-Wort meldet sich sobald ein Artikel die entsprechenden Forderungen erfüllt. Der Autor muss dann selbst bei VG-Wort seinen Artikel eintragen und - falls eine Seiten-Signatur existiert - angeben, dass es sich um eine eigene Seite handelt.

Ich hoffe jetzt ist wieder einiges klarer :-)

LG Hans

PS:  Möchte nochmals betonen, dass sich diese Aussagen nur auf Telefongespräche mit VG -Wort beziehen und ich kann deshalb nur hoffen dass VG-Wort Wort hält ;-)

PPS: Alle weiteren Infos findet Ihr in meinem VG-Wort-Artikel.

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 07.05.2011

Habe mir das jetzt alles durchgelesen und direkt eine brennende Frage: Wann muss ich das Impressum auf der Seite haben? Ich habe kürzlich erst anonyme Zählmarken bestellt und in meinen Artikeln eingebaut. Ich wollte erst mal abwarten und mich erst dann bei der VG-Wort anmelden, wenn es wahrscheinlich wird, dass mehrere Artikel die 1500 PVs erreichen. Reicht es, wenn ich das Impressum kurz vor meiner Anmeldung auf die Seiten stelle? Ich denke mal, die Adresse im Impressum muss identisch mit der Adresse sein, mit der ich mich bei der VG-Wort anmelde, ein Fake-Adresse ist also damit nicht möglich.

Ich würde gerne abwarten, für 3-4 Artikel würde es sich für mich nicht lohnen, meine Privatadresse zu veröffentlichen. Da verzichte ich lieber auf den Verlagsanteil.

Beste Grüße,

ultimapalabra

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 07.05.2011

Also ich glaube nicht, dass man tatsächlich seine Adresse unter die Artikel schreiben muss. Man ist doch mit seinen kompletten Daten bei der VG-Wort gemeldet und erhält die Zählermarken.

Ich vermute (das ist aber nicht sicher, sondern nur meine Einschätzung) dass mit dem "Herkunftsnachweis" einfach der Name des Autors und ein Hinweis zum Urheberrecht gemeint ist. Als "Urheberrecht: Grace" oder so ähnlich. Welchen Sinn hätten sonst die personalisierten Zählermarken? Aber die VG-Wort gibt ja kaum Auskünfte und erklärt einem nichts. Ich hab auch auf der Website und im Vertrag nichts darüber gefunden.

you won't fool the children of the revolution
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 07.05.2011

Die Frage ist doch hier - typisch deutsch - ob das reicht. Für die VG Wort vielleicht. Aber wenn etwas nach Impressum aussieht, dann muss es auch vollständig und juristisch korrekt sein :-( Sonst stürzen sich unter Umständen andere Geier auf Dich.

BTW. Das Feld für Impressum ist etwas klein für einen Gewerbetreibenden wegen der zusätzlichen Pflichtangaben.

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 07.05.2011

 

profkm: 07. May 2011, 19:43

Die Frage ist doch hier - typisch deutsch - ob das reicht. Für die VG Wort vielleicht. Aber wenn etwas nach Impressum aussieht, dann muss es auch vollständig und juristisch korrekt sein :-( Sonst stürzen sich unter Umständen andere Geier auf Dich.

BTW. Das Feld für Impressum ist etwas klein für einen Gewerbetreibenden wegen der zusätzlichen Pflichtangaben.

 

Wir Autoren sind hier nicht verpflichtet, ein Impressum anzugeben. Warum sollten sich da andere Geier auf uns stürzen? Pagewizz hat ein Impressum, so wie es Vorschrift ist und das reicht doch. Ich habe noch auf keiner Seite im Internet gesehen, dass unter jedem Artikel ein vollständig, juristisch korrektes Impressum steht...?!

you won't fool the children of the revolution
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 07.05.2011

 

OliverLippert: 07. May 2011, 19:40

Macht doch ein Postfach?!

Habe ich mir auch schon überlegt. Das bekommt man aber anscheinend nicht so einfach und es kostet einiges. Das rechnet sich dann nicht ganz.

you won't fool the children of the revolution
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 07.05.2011

 

Grace: 07. May 2011, 20:16

 

OliverLippert: 07. May 2011, 19:40

Macht doch ein Postfach?!

Habe ich mir auch schon überlegt. Das bekommt man aber anscheinend nicht so einfach und es kostet einiges. Das rechnet sich dann nicht ganz.

 

 

Ähm, ein Postfach kostet einmal 15€ Einrichtung und dann nichts mehr...

http://www.deutschepost.de/dpag?skin=lo&check=yes&lang=de_DE&tab=1&xmlFile=link1015340_1007757

LG

Peter

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3039
Nachricht
am 07.05.2011

Ah, danke :-)   

  Ich werd trotzdem nochmal der VG-Wort auf die Nerven - äh, ich meine, auf den Zahn fühlen, wie dieser Herkunftsnachweis aussehen muss usw.  Die Tantiemen der VG-Wort sind schon hart verdient.

you won't fool the children of the revolution
profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 07.05.2011

 

Grace: 07. May 2011, 20:14

 

Wir Autoren sind hier nicht verpflichtet, ein Impressum anzugeben. Warum sollten sich da andere Geier auf uns stürzen? Pagewizz hat ein Impressum, so wie es Vorschrift ist und das reicht doch. Ich habe noch auf keiner Seite im Internet gesehen, dass unter jedem Artikel ein vollständig, juristisch korrektes Impressum steht...?!

Nein, aber ein Link auf eben dieses. Das Problem, das ich sehe, ist, dass unten im Footer ein Link auf das Impressum von Pagewizz steht und unterhalb des Artikels etwas ähnliches. Was stimmt denn jetzt? Der Link oder der Eintrag? Für "dumme Verbraucher" ist das aus Sicht mancher Abmahnanwälte und auch Richter schon zu verwirrend, um wettbewerbskonform zu sein. Also könnte es aus meiner Sicht passieren, dass man von diesen Geiern heimgesucht wird - die werden ja wohl eher den kleinen Autor abmahnen, als sich mit Pagewizz anzulegen - oder sogar beide. Heisst ja für den Abmahner doppeltes Geld für den selben Vorfall.

Ich denke, diese Impressumsidee für die VG Wort ist zwar gut gemeint, kann aber nach hinten losgehen. Pagewizz wäre da wahrscheinlich gut beraten, einen sattelfesten Anwalt für Internetrecht / Medienrecht zu fragen. Nicht falsch verstehen, ich will hier nichts schwarz malen.

Ich meine, für die VG Wort müsste durch den Bezug "Autor (Username)", Klarname auf der Autorenseite mit Angabe der Stadt genug informiert worden sein.

 Antworten
Zurück 1 2 Weiter
Laden ...
Fehler!