Die WM - ein Stelldichein aller Kontinente

Neben Gastgeber Kanada sind drei weitere Mannschaften aus Nord- und Mittelamerika mit USA, Costa Rica und Mexiko am Start. Acht Nationen aus Europa sind in Kanada beteiligt: Deutschland, England, Frankreich, Norwegen, Schweden, Schweiz, Spanien und die Niederlande. Afrika nimmt mit Kamerun, Nigeria und der Elfenbeinküste teil und Asien mit Australien, China, Japan, Südkorea und Thailand. Für Südamerika starten Brasilien, Kolumbien und Ecuador. Neuseeland komplettiert für Ozeanien das Teilnehmerfeld.

Wegen der übers Jahr extremen Klimabedingungen in Kanada ist die Sport-Infrastruktur des Landes weitgehend auf künstlichen Untergrund ausgerichtet. Das heißt, daß die Spiele in Kanada auf einem Kunstrasen stattfinden werden. Die sechs Spielorte sind Montreal, Ottawa, Moncton, Edmonton, Vancouver und Winnipeg.

Foto: Die Skyline von Vancouver

Die WM 2015 in Kanada mit Hawk Eye

Sportinteressierte kennen das sogenannte Hawk-Eye aus dem Tennis. Das Hawk-Eye wird in Kanada erstmals bei einer Frauen Fußball Weltmeisterschaft zum Einsatz kommen. Die spezielle Torlinientechnik soll Schiedsrichtern die sekundenschnelle Entscheidung darüber erleichtern, ob der Ball die Torlinie überquert hat oder kein Treffer erzielt wurde. Pro Tor erfassen sieben Hochgeschwindigkeitskameras den Spielball in Tornähe ständig aus verschiedenen Winkeln, sodaß die exakte Position des Balls berechnet werden kann. Ist der Ball hinter der Torlinie, sendet das System ein Signal an die Armbanduhr des Schiedsrichters.

Ab der Saison 2015 / 2016 wird auch in der deutschen Fußball Bundesliga mit dem Hawk-Eye gearbeitet.

Spiele und Ergebnisse der "deutschen" Gruppe B

Bei der Auslosung am 6. Dezember 2014 für die WM in Kanada ergab sich für das deutsche Team die Vorrundengruppe B mit den Gegnern Elfenbeinküste, Norwegen und Thailand. Damit hat die deutsche Elf bessere Chancen auf ein Weiterkommen als Gruppenerster oder Gruppenzweiter, verbunden mit einem relativ leichten Gegner im Achtelfinale. 2011 bei der Heim-WM in Deutschland war das anders, denn das deutsche Team scheiterte bereits im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Japan. Lesen Sie hierzu die beiden Artikel "Alles zur Frauen Fußball WM in Kanada" und "Günstige WM-Auslosung für Deutschlands Fußball Frauen". Das Foto zeigt Bundestrainerin Silvia Neid (© Silvia Neid Homepage).

Folgende Spiele, Termine und Anstoßzeiten sind für die Gruppe B festgelegt (Alle Zeiten sind in MEZ angegeben):

07.06. 19.00 Uhr in Ottawa Norwegen – Thailand 4:0

07.06. 22.00 Uhr in Ottawa Deutschland – Elfenbeinküste 10:0

11.06. 22.00 Uhr in Ottawa Deutschland – Norwegen 1:1

12.06. 01.00 Uhr in Ottawa Elfenbeinküste – Thailand 2:3

15.06. 22.00 Uhr in Winnepeg Thailand – Deutschland 0:4

15.06. 22.00 Uhr in Moncton Elfenbeinküste - Norwegen 1:3

TV live und die Tabelle der Vorrundengruppe B

Die Spiele der deutschen Mannschaft werden in Absprache zwischen ARD und ZDF live übertragen. Eurosport hat sich die TV-Rechte für alle 52 WM-Partien gesichert.

1. Deutschland 15:1 Tore 7 Punkte

2. Norwegen 8:2 Tore 7 Punkte

3. Thailand 3:10 Tore 3 Punkte

4. Elfenbeinküste 3:16 Tore 0 Punkte

Das Achtelfinale der Frauen Fußball WM 2015: Deutschland gegen Schweden

Da die jeweils beiden Gruppenersten und die vier besten der sechs Gruppendritten das Achtelfinale errreichen, mußte erst das letzte Gruppenspiel abgewartet werden, um zu wissen, welche Gruppendritten ausscheiden und welche das Achtelfinale erreichen.

Auscheiden mußten als Gruppendritte Thailand und Costa Rica.

20. Juni um 22.00 Uhr in Ottawa Deutschland – Schweden 4:1

21. Juni um 01.30 Uhr in Edmonton China – Kamerun 1:0

21. Juni um 19.00 Uhr in Brasilien – Australien 0:1

21. Juni um 22.00 Uhr in Montreal Frankreich – Südkorea 3:0

22. Juni um 01.30 Uhr in Vancouver Kanada – Schweiz 1:0

22. Juni um 23.00 Uhr in Ottawa Norwegen – England 1:2

23. Juni um 02.00 Uhr in Edmonton USA – Kolumbien 2:0

23. Juni um 4.00 Uhr in Vancouver Japan – Niederlande 2:1

 

Im Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich

Das wird ein rasantes Spiel auf Augenhöhe im Viertelfinale, wenn Deutschland auf die erstarkten Französinnen trifft; und das wurde es auch: 1:1 nach 90 Minuten, keine Tore in der Verlängerung und ein glücklichen 5:4 im entscheidenden Elfmeterschießen, als Nadine Angerer den letzten Elfmeter der Französinnen hielt!

Auf die acht im Achtelfinale siegreichen Mannschaften warteten am 26. und 27. Juni die folgenden Gegner. Es gab knappe Ergebnisse.

Montreal: Deutschland - Frankreich 1:1, 5:4 i.E.

Ottawa: China - USA 0:1

Edmonton: Australien - Japan o:1

Vancouver: England - Kanada 2:1

Die Begegnungen im Halbfinale

Im Halbfinale werden jeweils um 01.00 Uhr unserer Zeit am 1. Juli in Montreal die USA auf Deutschland treffen und am 2. Juli in Edmonton Japan auf England. Diese Anstoßzeiten sind eine tiefe Verbeugung der Veranstalter vor dem lukrativen amerikanischen Werbemarkt. Nur hartgesottene Fans werden sich in Deutschland vor dem Fernseher einfinden.

Erst hat man kein Glück, und dann kommt noch Pech hinzu:

Nach einem von Sasic verschossenen Elfmeter gelangte Deutschland dann durch einen Elfmeter für ein Foul außerhalb des Strafraumes auf die Verliererstraße und unterlag mit 0:2. Am Sonnabend, den 4. Juli 2015, spielen die deutschen Damen nun um 22.00 Uhr in Kanada um Platz 3 gegen England.. Stürmerin Alexandra Popp formuliert drastisch: "Wir wollen keine goldene Ananas, sondern einen vernünftigen dritten Platz".

Japan war im Spiel gegen England das glücklichere Team und gewann durch ein Eigentor der Engländerinnen mit 2:1.

Finale

Damit kommt es im Finale zur Wiederholung des Finales 2011, als Japan die USA im Elfmeterschießen schlug und Weltmeister wurde. Um Platz 3 spielten Deutschland und England. Das "kleine Finale"gewann England durch einen fragwürdigen Elfmeter in der Verlängerung mit 1:0. Damit wurde Deutschland Vierter der Frauen Fußball WM 2015 in Kanada.

Autor seit 3 Jahren
248 Seiten
Laden ...
Fehler!