Fruchtsäurepeeling gibt es in unterschiedlichen Stärken

Erstanwenderinnen eines stark säurehaltigen Fruchtsäurepeelings sollten sich am besten zunächst in die Beratung eines Facharztes begeben. Dermatologen oder medizinische Kosmetikerinnen beurteilen dabei das Hautbild, sie wägen Risiken und Erfolgschancen entsprechend ab. Eine Hautanalyse ist vollkommen schmerzlos, was man von manchen Fruchtsäurepeelings nicht behaupten kann. Ob hierher wohl das Sprichwort stammt: "Wer schön sein will, muss leiden?"

Die Haut kann nach einer hoch konzentrierten Fruchtsäurepeeling-Behandlung gerötet und sehr schmerzempfindlich sein. Hygiene und intensive Pflege sind in den folgenden Tagen daher besonders wichtig, denn die schützende obere Hautschicht wurde zum Zwecke der Erneuerung abgeschält. Ein sanftes Peeling kann auch bei unreiner und großporiger Haut durchaus sinnvoll sein. Die Zellerneuerung sorgt auch hier für ein feineres Hautbild. Pigmentflecken und Altersflecken lassen sich mit dieser Behandlungsmethode mildern oder und manchmal sogar ganz entfernen. Das Abschälen und Schuppen der Haut ist normal und auch erwünscht. Die Intensitiät hängt vom Gehalt (wird in Prozent angegeben) der Säure ab.

Im Sommer sollten Sie mit einem Fruchtsäurepeeling zurückhaltend sein. Es versteht sich von selbst, dass intensive Sonneneinstrahlung auf empfindlicher Haut problematisch werden könnte. Nach jeder Behandlung sollte die Haut durch Auftragen eines Pflegeproduktes beruhigt werden. Lässt sich die Behandlung im Sommer nicht vermeiden, ist besonderer Wert auf einen hohen Lichtschutzfaktor zu legen.

70 %iges Fruchtsäurepeeling-Produkt zur Milderung von Narben und Falten
Fruchtsäurepeeling, AHA-Glycolsäure 70%, Profih...
Nur EUR 27,83

Falls Sie ein Fruchtsäurepeeling kaufen möchten, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren, empfiehlt es sich alternativ in einer Apotheke beraten zu lassen. Hier sollten Sie auch Ihre Medikamente benennen, die Sie einnehmen, denn manche Wirkstoffe sorgen für eine Lichtempfindlichkeit der Haut, wie beispielsweise Antibiotika. In den Beipackzetteln werden Sie durch entsprechenden Hinweise darauf aufmerksam gemacht.

Text © Edelgard Kleefisch

 

 

Laden ...
Fehler!