Aus welchem Grund sind Kinder besonders gefährdet?

Wenn ein Grillfeuer mit einem Brandbeschleuniger aktiviert wird und es zu einem Brand kommt, sind die Flammenwände, so Adelheid Gottwald, Vorsitzende von Paulinchen e. V., besonders hoch. Kinder, die in Augenhöhe des Grills stehen, werden dabei sofort großflächig erfasst. Diese Tatsache ist den verantwortlichen Erwachsenen meist nicht bewusst.

Dr. Ingo Königs, Facharzt für Kieferchirurgie aus Hamburg und Vorstandsmitglied des Arbeitskreises "Das schwerbrandverletzte Kind" erklärt: dass in jedem Jahr Kinder mit schweren Brandverletzungen nach Grillunfällen in die Klinik eingeliefert werden.

Er appelliert an die erwachsenen Grillliebhaber:

 "Machen Sie sich der Gefahr bewusst und schützen Sie sich und andere! Grillunfälle sind zu 100 Prozent vermeidbar."

Foto: Paulinchen e.V.

Grillen auf der Schwäbischen Alb

Vom 6. bis 8. Mai 2022 trifft sich die internationale Grill- und BBQIndustrie bei der FIRE&FOOD BBQ Week auf dem historischen
Albgut in Münsingen.

Tipps um sicher zu grillen

  • Nicht in geschlossenen Räumen grillen und den Grill niemals zum Auskühlen ins Haus stellen, weil Vergiftungsgefahr besteht
  • Den Grill kippsicher und windgeschützt aufstellen.
  • Niemals flüssige Brandbeschleuniger, wie Spiritus oder Benzin verwenden.
  • Grill immer von Erwachsenen beaufsichtigen lassen
  • Kinder nicht in die Nähe des Grills lassen. Einen Sicherheitsabstand von zwei bis drei Metern einhalten
  • Grill nicht von Kindern anzünden oder bedienen lassen
  • Einen oder mehrere Kübel mit Sand, einen Feuerlöscher oder eine Löschdecke zum Löschen eines Brandes bereithalten.
  • Brennendes Fett niemals mit Wasser, sondern durch Abdecken löschen.
  • Nach dem Grillen das Grillgerät weiter beaufsichtigen, bis die Glut vollständig auskühlt ist.
  • Heiße Grillglut nach dem Grillen am Strand nie im Sand vergraben, denn die Kohle bleibt noch tagelang glühend heiß.
  • Einmalgrills am Strand mit Wasser löschen und auch unter dem Grill abkühlen!
Grillen wie die Weltmeister

Zum weiter sagen

Da inzwischen viele Grillbegeisterte ganzjährig grillen, ist es unerlässlich, auch in der kühlen Jahreszeit auf die Gefahren und die Sicherheitsregeln beim Grillen aufmerksam zu machen. Jeder ist von Paulinchen eV aufgerufen, in seinem Umfeld vor dieser so häufig unterschätzten Gefahr zu warnen.

Paulinchen e. V. ist ein Verein, der im Jahr 1993 gegründet wurde, um Familien nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen ihrer Kinder zu beraten.

Die Gründerinnen des gemeinnützigen Vereins Dr. Gabriela Scheler und Adelheid Gottwald haben erlebt, dass ihre Kinder erst durch Zufälle nach einem Brandunfall in die Behandlung von spezialisierten Ärzt*innen kamen. Um betroffenen Eltern schnell weiter zu helfen, gründeten sie Paulinchen e. V.

Der Verein arbeitet bundesweit, ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und ist Ausrichter des jährlichen "Tag des brandverletzten Kindes” am 07. Dezember.

MonikaHermeling, am 28.03.2022
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Grillsportverein (Buchrezension - Grillen wie die Weltmeister – neue Rezepte)
Brigitte Scherb, Präsidentin, Landfrauen (Wollen Verbraucher Fleisch von geklonten Tieren kaufen?)

Laden ...
Fehler!